Samsung 913TM VS. FSC P19-2 (Prad.de User)

  • So. Nachdem ich mit dem Viewsonic Vp191 leider aufgrund der Farbwiedergabe nicht zurecht gekommen bin, habe ich mir den P19-2 bestellt da ihm ja auch eine sehr gute Spieletauglichkeit nachgesagt wird. Zum Vergleich tritt der neue Samsung 913TM an, der gute 60 € billiger ist.


    P19-2


    Äußeres


    Ich habe mich für die schwarze Version entschieden. Gerät sieht sehr elegant aus, fügt sich auch gut in ein sonst schwarzes Computerambiente ein.
    Die Mechanik ist etwas wackelig: Die Höhenverstellung durch die Ziehharmonika-Technik etwas hakelig. Aber man kann den TFT trotzdem in wirklich jede gewünschte Position stellen. Bin zufrieden.



    Bildqualität


    - Pixelfehler -


    Keine Pixelfehler.



    - Bildeindruck Windows -


    Perfektes Bild. Habe nur die Helligkeit etwas nach unten geregelt und das Bild ansonsten auf Werkseinstellungen gelassen. Sehr ruhige Bild, sehr angenehm, keine Farbveränderung beim hoch/runter schauen wahrnehmbar. Farben meiner Meinung super.



    - Schlieren -


    Getestet: HL 2, NFSU, UT 2003, FarCry, Doom, F.E.A.R.. Und hier bin ich sehr enttäuscht. In den meisten Testberichten ist die Rede von absoluter Schlierenfreiheit aber bei allen Shootern ist ein Wischeffekt und Geisterbilder wahrnehmbar. Auch wenn der TFT schon „warm“ ist. Bin zwar kein Profigamer aber das fällt schon deutlich auf und mich störts. Ein kleines Movie zur verdeutlichung anhand von FEAR, wo es wirklich extrem ist. http://Wicked86.de/share/MOV00001.mpg


    - Hintergrundbeleuchtung -


    So muss ein Display ausgeleuchtet sein. Homogen über die ganze Fläche, absolut keine hell leuchtenden Bereiche. Nicht mal in den Ecken. Perfekt.



    - Kontrast / Schwarzwert -


    Super Schwarzwert. Alle Graustufen werden sehr gut dargestellt, nichts versumpft, man kann auch bei völlig dunklem Zimmer was dunkles spielen oder ansehen ohne dass es extrem stört.



    - Fazit -


    Gute Ergonomie, perfekte Bildqualität, nur leider deutliche Schlieren. Schade!




    913TM


    Äußeres


    Silber/Schwarz. Sieht gut aus. Der TFT steht wesentlich stabiler da und ist einfacher zu verstellen. Besonders das Pivot fällt sehr viel leichter. Leider kann man ihn nicht bis auf die Tischkante herunterfahren weswegen er immer etwas hochbeinig dasteht (ca. 5cm bleiben Abstand). Da bin ich enttäuscht. Der P19-2 ist wesentlich eleganter.



    Bildqualität


    - Pixelfehler -


    Keine Pixelfehler.



    - Bildeindruck Windows -


    Gutes Bild. Allerdings schon beim Kopf rauf und runter bewegen in Windows Farbveränderungen feststellbar. Das Bild ist auch nicht so schön ruhig wie beim Siemens, und die Farbe kriege ich nicht wirklich gut eingestellt.



    - Schlieren -


    Getestet: HL 2, NFSU, UT 2003, FarCry, Doom, F.E.A.R.. Sobald er warm ist (10 min) wirklich super. Zumeist auch nichts zu erkennen wenn man es heraufbeschwört, sogar bei Fear nur ganz geringe Schlierenbildung.
    Hier wieder das Movie mit der selben Szene http://Wicked86.de/share/MOV00013.mpg



    - Hintergrundbeleuchtung -


    Gute Ausleuchtung. Wenn auch nicht so perfekt wie beim P19-2.


    - Kontrast / Schwarzwert -


    Schwarzwert ist auch gut, aber beim P19-2 war er besser *g*.



    - Fazit -


    Äußerlich gefällt er mir nicht da zu hoch, Bild ist ok aber nichts Besonderes. Dafür voll Spieletauglich.


    Abschließendes Fazit:


    Beide TFTs können mich leider nicht wirklich zufrieden stellen. Wäre der P19-2 etwas schneller so hätt eich den perfekten TFT gefunden. Schade :(


    Bilder folgen noch!

  • Hi,


    da noch niemand zu diesem interessanten Vergleich geantwortet hat, mach ich das jetzt einfach mal. Der Vergleich ist insofern interessant, dass ich genau zwischen diesen beiden Monitoren schwankte und mir den Samsung 913TM bestellt habe. Leider ist er wider erwarten noch nicht hier (obwohl bei Amazon schon am 31.10. versendet) - hoffentlich ist da nichts schiefgelaufen... aber das ist eine andere Geschichte.



    Welchen Monitor behälst du denn nun von den beiden? Klar werde ich mir, sollte der TFT jemals ankommen, noch ein eigenes Bild machen. Gefallen tut mir dein Videovergleich schonmal, vielleicht könntest du die anderen Eindrücke noch weiter ausführen (Bildqualität, Hintergrundbeleuchtung, Schwarzwert), was meinst du mit "ruhigem Bild" ?


    Ansonsten danke für deinen Testbericht, ich hoffe mal selber keinen Fehlkauf getätigt zu haben ?(

  • Ich werde keinen der beiden behalten wie es aussieht *g*


    Ich bin sehr kritisch da ich für 500€ schon gernen einen TFT haben möchte, der in allen Disziplinen super ist.
    Was mich erstaunt hat war ja, dass der P19-2 sich meiner Meinung nach wesentlich schlechter schlägt als in dne meisten Tests. lediglich bei behardware.com hat er mal sein Fett weg gekriegt.


    Eigentlich ist ja alles schon gesagt aber um noch etwas in die Tiefe zu gehen:


    Hintergrundbeleuchtung: Beim p19-2 wirklich perfekt. Auch bei dunklem Raum wirst du keinerlei unregelmäßig helle Punkte oder "wolken" finden. Der Samsung schien zu den Ecken hin etwas heller zu werden aber auch nur sehr gering. Vom Schwarzwert und der darstellung dunkler Farben (wie z.b. in Doom3) her sind sie ziemlich gleich.


    Ruhiges Bild.... wie soll ich das Beschreiben. Meistens ist ein leichter "Kristalleffekt" bei TFTs zu sehen, d.h. vor allem weiße Flächen stechen so richtig ins Auge. Das gibts beim P19-2 nicht und beim Samsung sehr wohl. Und ich habs nicht gebacken gekriegt den Samsung Farbmäßig richtig einzustellen während beim P19-2 die Standards perfekt waren. naja abe ralles sehr subjektive Eindrücke, du wirst warscheinlich sehr zufrieden sein mit dem Moni!


    Ich werde mir jetzt übrigends um 499€ den Samsung 970p holen. Ein Stück teurer aber der scheint bei Spielen schneller zu sein als der P19-2 und hat trotzdem ein schickes Gehäuse (das man auch bis auf die Tischkante absenken kann). Hoffentlich wird mir da das Bild zusagen ;(

  • Hallo,


    ich habe den Monitor jetzt und möchte meine Eindrücke kurz schildern.


    Nach ersten Berührungängsten mit dem teuren Gerät gefällt mir das Gehäuse von der Verarbeitung sehr gut. Die Höhenverstellung, Drehung sowie Pivot Funktion sind einwandfrei und wenn man etwas geschickt ist, dann kann man auch alles mit einer Hand bedienen. Der Monitor ist bei mir äußerst standfest und gerät auch bei einem heftigen Ruck am Tisch nicht ins wanken. Negativ: Verarbeitung der OSD Tasten sowie Bedienung wirklich sehr gewöhnungsbedürftig und nicht intuitiv.


    Erste Inbetriebnahme am analogen Ausgang meines Laptops -> auf den ersten Blick keine Pixelfehler, mir ist allerdings ein ca. 2mm langer Kratzer auf der Oberfläche aufgefallen, etwas in höhe der Windows Taskleiste. Stört nicht, ist aber auf hellen Hintergründen (grau oder weiß) durchaus sichtbar.


    Dann an DVI angeschlossen. Das Bild ist grundsätzlich ersteinmal super. Gestochen scharf und in der Standard-Einstellung äußerst hell.
    Was mir dann als nächstes negativ aufgefallen ist: die Blickwinkelabhängigkeit wenn man von rechts oder links (also horizontal) auf das Panel schaut. Hier brauch ich nichtmal aufstehen um deutliche Verblassungen der Farben zu erkennen.
    Dafür sind die Farben vertikal sehr stabil und bei normalen Kopfbewegungen verändern sie sich nicht. Hätte mir von einem PVA Panel aber deutlich mehr erhofft.


    Dann zum Schwarzwert, wiederum tierisch gut, schwarz ist hier wirklich schwarz. Bei diesem Monitor Farbtest habe ich nur ganz leichte Abstufungen feststellen können, auch bei den Graustufen minimal.


    Dann nochmal zurück zum OSD --> bin auf diesem Gebiet kein Experte, es scheint mir aber eher spartanisch. So findet man z.B. unter "Gamma" die Werte "Modus 1-3" ohne jegliche Erklärung. Ein gedrucktes Handbuch gibt es nicht.
    Nach 30min rumprobiererei ist mir dann die Helligkeit des Displays unangenehm geworden. Meines Erachtens ist sie auf dem Wert 0 noch viel zu hell, besonders wenn man den Raum abdunkelt. Dafür wird man aber bei krasseren Lichtverhältnissen keine Probleme haben... selbst Werte zwischen 50 und 70 sind mir schon zu hell bei normaler Zimmerbeleuchtung. Da bin ich mit meinem Notebook-Display viel zufriedener (mit minimaler und maximaler helligkeit).


    Dann zur Reaktionszeit, das Auto bei PixPerAn sieht zwar sehr verschliert aus und ruckelt bei mir komischerweise über den Bildschirm. Bei den bisherigen Spielen, die ich so getestet habe, konnte ich aber keine Schlieren entdecken. Höchstens eine Bewegungsunschärfe wenn man bei Strategiespielen mit den Pfeiltaste über die gesamte Karte scrollt. Interpolation klappt hervorragend, zumindest in 1024x768. Das Bild bleibt beinahe wie gestochen.
    Allerdings habe ich das Gefühl, das bei schnelleren Bewegungen Bildruckler auftreten, kann das nicht wirklich beschreiben, aber manchmal scheinen bei mir Ausschnitte der Bilder teilweise etwas stehen zu bleiben. Kann man auch ganz gut unter Windows reproduzieren, indem man ein Fenster hin und herschiebt. Dann wirft die Bildkante an einigen Stellen einen Versatz, als wenn einige Bildteile schneller sind, als andere. Wirklich komisch.


    Dann nochmal was negatives... die Hintergrundbeleuchtung ist an den Ecken heller bzw. wolkig, zwar in allen Ecken gleichmäßig, aber trotzdem sieht man es bei schwarzen Hintergründen sofort.


    Kann immer noch nicht aufhören... bei den Farben habe ich auch so meine Probleme... hier habe ich das Gefühl was machen zu müssen. Habe mir das irgendwie alles satter vorgestellt.


    Naja, nach ca 2,5 std. Nutzdauer bleibt ein etwas durchwachsenes Gefühl. Weiß jemand ob bei Amazon die Rückgaben problemlos laufen? Irgendwie hätte ich mir doch wohl den FSC bestellen sollen.


    mfg

  • Hi!


    also die "Bildruckler" bekommst du weg, indem du in deinem Grafikkartentreiber "Vsync" anschaltest!


    Aber sei beruhigt, dieses durchwachsene Gefühl habe ich auch bei meinem P19-2, der heute zurück geht. zwar ist er in Windows einsame Spitze, will ihn eigentlich garnichtmehr hergeben, aber in Games treten mehr Schlieren auf als beim Samsung und da werd ich mich jedes mal ärgern wenn ich draufschaue! Bei 400-500 € muss man schon pingelig sein!


    Gruß Jörg

  • Hallo,


    ich habe den Monitor bereits zurückgeschickt. Ich werde mir wohl den P19-2 bestellen, da ich mir hier von der Verarbeitung und Ergonomie (z.B. Höhenverstellung) mehr verspreche.


    Eine Frage noch zu dem FSC, wie sieht es da mit der Helligkeitsverstellung aus. Meines Erachtens sollte der Wert 0 auch "Null" sein, also die Hintergrundbeleuchtung zumindest fast Aus, so wie es bei meinem Laptop der Fall ist. Der Samsung war wie gesagt bei der Helligkeitsverstellung völlig unbrauchbar. Da außerdem das OSD gewöhnungsbedürftig war und die Software ebenfalls nicht funktionierte war das jetzt das K.O. Kriterium (gerade wenn man sich noch einmal die - 400€ auf dem Kontoauszug ansieht).


    Das mit den Schlieren in Games sehe ich nicht so eng, ich spiele zwar auch sehr gerne, auch mal Shooter oder Rennspiele, aber da kommts mir nicht auf jede Millisekunde an. Außerdem gibts zum Schlierenverhalten des FSC ja auch unterschiedliche Meinungen. Hat wohl mit dem subjektiven Empfinden viel zu tun, habe da nicht so hohe Anforderungen.

  • Hallo,


    ich habe jetzt den FSC P19-2 hier. Freitag Abend bestellt, Samstag morgen schon da (Kupper-Shop.de), also Lieferzeit schonmal deutlich besser als bei Amazon, die aber bei der Ruckgabe des 913TM nicht lange mit meinem Geld rumhantiert haben.


    Ich bin von dem P19-2 nur noch begeistert!


    Erst habe ich natürlich die Schwachpunkte, die mir am 913TM aufgefallen sind gesucht. Die Helligkeit lässt sich nun in einem akzeptablen Bereich hoch und runter regeln. Das OSD bietet deutlich mehr Einstellungen und die dazugehörigen Tasten sind viel besser verarbeitet, mit der Bedienung komm ich ganz gut klar.
    Dann die Blickwinkelabhängigkeit, besonders horizontal ist der FSC dem Samsung 913TM bei weitem überlegen. Die Farben blassen nun nicht bei jeder seitwärts-Bewegung aus, auch vertikal reicht der Blickwinkel auf alle Fälle.


    Dann gehts weiter mit den Farben, hier kann ich dem Threadersteller nur zustimmen, ich habe zwar ein bißchen dran gedreht, aber selbst mit den Werkseinstellungen kann man leben. Die Hintergrundbeleuchtung ist der Hammer, sowas gleichmäßiges, wobei ich dass heute Abend nochmal im dunkeln prüfen will.


    Gespielt habe ich auch schon etwas und eine DVD eingeschmissen, normale Bewegungsunschärfe sichtbar, allerdings keine Schlieren gesehen. Habe auch meinen Bruder zocken lassen, der auch nichts gesehen hat, obwohl er sonst nur an einem CRT sitzt.


    Viel eleganter ist auch der Fuss, die Verstellung gefällt mir auch deutlich besser, gerade weil mein Monitor auf einem Schreibtisch mit Erhebung für einen Monitor steht, gefällt mir die Absenkung bis zur unteren Displaykante sehr gut.


    Negativ:


    Der Fuss steht zwar sehr gut, allerdings wankt das Gerät schon beim Tippen auf die Tastatur. Hier war der 913TM deutlich stabiler.


    Habe testweise den Monitor an den analogen Anschluss meines Notebooks angeschlossen und habe dort doch mit bloßem Auge starke Unschärfen feststellen können.
    Jetzt mit DVI ist alles wie gestochen.



    Werde den Monitor auf jeden Fall behalten, wenn mir nicht noch was gravierendes auffällt. Ich bin aber begeistert!

  • Hallo homuser!


    wie kann das sein, dass dir gar keine Schlieren auffallen?? :(


    hast du mal ein etwas dunkleres Game probiert? Doom, Farcry oder Fear? Dann schau dir mal ein geländer oder so an. Zieht das nichts nach? hatte ich etwa nen defekten??

  • Wenn euch der instabile Stand des 19-2 stört gibt es die Möglcihkeit einen anderen Standfuß für ca. 60 Euro zu kaufen. Da gibt es nämlich extra Vesa kompatible Füße und die passen dann an alle TFT's mit VESA-Halterung.


    Nachteil ist dabei lediglich, dass so ein nachgekaufter Fuß sicherlich nciht optimal zum Design des TFT passen wird.