L778 oder S1921 ?

  • Hallo zusammen,


    ich stehe vor dem Kauf eines TFTs - meinem ersten überhaupt. Benutzen werde ich ihn für Bildbearbeitung (semiprofessionell) und sonstiges, aber keine Spiele.


    1. Meine Grafikkarte hat nicht einmal einen Digitalausgang - ist es notwendig, eine aktuellere Karte zu benutzen?


    2. Können sowohl der L778 als auch der S1921 diese Pivotfunktion?
    Könnte ich diese mit meiner Grafikkarte überhaupt nutzen?


    3. Und noch als letzte Frage: Ist der L778 oder der S1921 für mich besser, bzw gibt es alternativen von zB NEC???
    Gegen einen 20" hätte ich auch nichts, aber ich nehme an, dass man für um die 400 Euro nichts besseres bekommen kann als einen dieser EIZOs - richtig?


    Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen!!!


    Schöne Grüße,
    Benedikt

  • re: benegit


    Quote

    1. Meine Grafikkarte hat nicht einmal einen Digitalausgang - ist es notwendig, eine aktuellere Karte zu benutzen?


    DVI ist nicht unbedingt notwendig - Besser wär's allerdings schon, da nur über die digitale Leitung eine absolut verlustfreie Übertragung gewährleistet ist. Einfache Karten mit DVI gibts mittlerweile wirklich spottbillig überall zu kaufen.



    Quote

    2. Können sowohl der L778 als auch der S1921 diese Pivotfunktion?


    Das hängt vom verwendeten Standfuß ab. Den L778 gibts serienmäßig nur mit dem ArcSwing-Standfuß zu kaufen und der hat kein Pivot. Beim S1921 kann man sich den Standfuß aussuchen - Wer Pivot will nimmt den 'Säulenfuß'.



    Quote

    3. Und noch als letzte Frage: Ist der L778 oder der S1921 für mich besser


    Wenn du auf 'Pivot' bestehst brauchst du den S1921 - Ansonsten wäre für semiprofessionelle Grafiker der L778 geringfügig besser, da er ein paar zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten im OSD hat. So hat man beim L778 beispielsweise mehr voreingestellte Farbmodi zur Auswahl und bei der Farbtemperatur lassen sich 14 Werte für den Weißpunkt setzen (Beim S1921 nur drei).



    Quote

    gibt es alternativen von zB NEC???


    Nicht in dieser Preisklasse - Die wirklich guten Grafiker-NEC's haben ein sog. SA-SFT Panel verbaut und gibts erst ab 1100 Euro (NEC 2180UX).



    mfg =)

  • Super vielen Dank für deine ausführlichen Antworten!!


    Das bedeutet wohl, dass eizo ich bald einen S1921 mit Säulenfuß weniger hat :D =)


    Könntest du mir noch einen Tip für eine Grafikkarte geben?
    Ich will dann natürlich auch den neuen richtig ausnutzen!
    Muss wirklich nur für Bildbearbeitung etc. ausreichen - was für Karten braucht man da?


    Dankende Grüße,
    Benedikt

  • re: benegit


    Quote

    Könntest du mir noch einen Tip für eine Grafikkarte geben?


    Wieviel willst du ungefähr ausgeben?


    Wirklich 'einfache' AGP-Karten mit DVI gibts im Grunde schon für 40 Euro.

  • Grundsätzlich so wenig wie möglich. Wenn es für 40 Euro schon gute gibt, wäre das klasse. Aber wenn das eben doch noch nicht so das wahre ist, würde ich lieber etwas mehr investieren... was machen denn teurere besser? Und welche Modelle kannst du mir vorschlagen?


    Ich mache damit: Photoshop etc., Surfen, Office, ... aber absolut keine Spiele - evtl. mal ein Filmchen.


    Wichtig ist mir eben, dass das Potenzial des tft´s ausgenutzt wird.


    Leider habe ich einfach keine Ahnung von den ganzen Computerhardwarekomponenten usw...
    Viele Grüße,
    Benedikt

  • Hallo,


    Quote

    Wenn es für 40 Euro schon gute gibt, wäre das klasse.
    Aber wenn das eben doch noch nicht so das wahre ist, würde ich lieber etwas mehr investieren... was machen denn teurere besser? Und welche Modelle kannst du mir vorschlagen?


    Ja gibt es, die teureren Karten haben nur mehr 3D Leistung die nur für Spiele benötigt wird. Im 2D Modus unterscheiden sich die Karten nicht.


    wenn du noch nen AGP Steckplatz hast:
    irgendeine Markenkarte mit ATI Radeon 9250 oder Nvidia Geforce FX 5200 Chip


    bei PCI Express:
    ATI X300 oder Nvidia Geforce 6200


    kosten alle so um die 30-40 Euro .. Qualitativ sind die alle auf einem Level.


    Gruß
    Christian

  • re: benegit


    Ich hab jetzt mal auf die Schnelle diese hier rausgesucht. Wenn du wenig bzw. gar nicht zockst ist die Karte mehr als ausreichend.


    Allerdings bin ich -was den LowBudget-Grafikkartenmarkt angeht- auch nicht sooooo auf dem Laufenden. Also wenn hier sonst noch jemand einen brauchbaren Kauftipp für den Herrn Benegit hat, dann möge er sich doch bitte zu Wort melden. =)


    mfg

  • Das ist ja super, dann werde ich mich auch noch nach einer neuen Karte umschauen. Die 3D Leistung brauche ich ja wirklich nicht.


    Ihr habt mir sehr geholfen - vielen Dank!


    Schöne Grüße,
    Benedikt

  • Hallo benegit


    wieso kaufst du nicht den S1931 ....du spielst zwar nicht , aber das Overdrive bietet auch Vorteile in anderen Anwendungsbereichen !


    Die 10EUR Preisunterschied machen den Braten auch nicht fett !?

  • Hallo,


    Quote

    Nanu! Du hast dich jetzt aber schnell auf meinen Aufruf gemeldet!


    jupp, kann in die Zukunft blicken :)


    @Benedikt
    aber nochwas zur Grafikkarte,
    würde eher zu einer ATI Karte tendieren aus dem einfachen Grund das man im ATI Treiber Systemweite Hotkeys festlegen kann .. dann kannst du das Bild per Tastenkombination drehen wenn du den Pivot Modus benutzt. Der Nvidia Treiber
    bietet diese Option soweit ich weiss nicht .. müsstest da dann ne extra Software installiern. Die meisten ATI Karten sind auch passiv gekühlt und bleiben kühl -> kein nerviger Lüfter.


    Wenn du vorhast in naher Zukunft mal auf Windows Vista umzurüsten, wäre ne Radeon 9550 angebracht da die 9250 "nur" DirectX 8.1 beherscht .. die 9550 könnte auch die 3D Oberfläche von Vista problemlos darstellen. Wenn man bissl sucht () findet man die 9550 auch so für ca 35€.


    Christian

  • @ WurstdiebD


    Du hast ja recht, ich hatte deine Antwort noch nicht gesehen als ich meine abgeschickt hatte ;)


    Aber dein Vorschlag ist schon ganz gut... wobei sich diese 9550 von Christian schon sehr gut an. Mal sehen.


    AUAäuglein


    wow, erhlich gesagt dachte ich der s1931er würde deutlich mehr kosten (ich hatte irgendwie nur den Marktpreis des 21er und die UVP des 31er´s im Kopf :D)


    Guter Tip - dann werde ich wohl den nehmen. Danke! =)




    @ Christian


    Klasse - die 9550 scheint ja dann auch "zukunftsicherer" zu sein - und das für 35 Euro, das ist doch was.


    Jetzt weiß ich (glaub ich zumindest) wohl alles, um endlich mal zuschlagen zu können! Wenn ich denn bald meinen neuen Schreibtisch habe, wird in 1-2 Wochen also ein schicker neuer Bildschirm draufstehen =) Bis jetzt habe ich einen 17er CRT - mal sehen, ob der neue meine zugegebnermaßen hohen Erwartungen erfüllt... aber ich bin da sehr zuversichtlich :D



    Nochmals vielen Dank an alle!!


    Schöne Grüße,
    Benedikt

  • So, jetzt melde ich mich nocheinmal. Hier im Forum gibts ja die Werbung für diese Dell 2007FP Displays - 400€ für ein 20" sehen seeeehr verlockend aus. Und diese rießige Auflösung - das wäre auf jeden Fall ein großer Vorteil.


    Ist der Dell irgendwie mit dem S1931 zu vergleichen? Oder muss man große abstriche in der Bildqualität machen...?


    Ich frage das lieber nochmal, nicht dass ich mich nacher ärgere...


    Viele Grüße,
    Benedikt

  • re: benegit


    Der Dell 2007FP wird in Puncto Bildqualität nicht ganz an den S1931 herankommen - Allerdings ist dieser derzeitige Angebotspreis von rund 400 Euro wirklich äußerst verlockend für einen 20"er.


    Da musst du jetzt selbst entscheiden was dir wichtiger ist:


    Ein perfektes Bild, vor allem was Kontrast, Schwarzwert, Ausleuchtung und Farbbrillanz angeht - dann EIZO


    ...oder 20" mit einer Auflösung von 1600x1200 und ein zwar gutes, aber nicht ganz so perfektes Bild - dann DELL



    mfg

  • ok...ich glaube es wird der eizo - in amerikanischen fotoforen wird der dell 2007fp nicht gerade geliebt... 8)
    daher gehe ich lieber auf nummer sicher.


    danke für die hilfe,
    benedikt

  • Sooo... entschuldigt bitte - ich jetzt nochmal mit einer Frage:


    Und zwar habe ich den User-Testbericht des S1931 gelesen und bin nicht ganz schlau davon geworden. Es heißt, der 1931 hätte nicht so viele Einstellmöglichkeiten und wäre daher nicht so sehr für Bildbearbeitung geeignet.


    1. Kann man den 1931 also nicht ordentlich kalibrieren? (Mit dem Thema wollte ich mich eigentlich erst richtig beschäftigen, wenn ich den TFT dann auch bei mit auf dem Schreibtisch stehen habe...)


    2. Ist denn der L778 besser einstellbar?


    Zu Schade, dass der L778 keine Pivot Funktion kann...



    Schöne Grüße - wäre super wnen ich nochmal eine Antwort bekommen könnte! =)
    Benedikt

  • re: benegit


    Im Gegensatz zum S1931 läßt sich beim L778 (wie auch beim S1910) der Gammawert von Hand einstellen. Außerdem kann man bei der Farbtemperatur 14 verschiedene Werte für den Weißpunkt setzen (beim S1931 nur drei) und es stehen beim L778 sowie beim S1910 mehr voreingestellte Farbmodi zur Auswahl.


    mfg =)

  • Danke - ist es eigentlich richtig, dass man auf so einem 19" tft eine A4 Seite auch schon ohne Pivot anzeigen kann?


    Laut Eizodatenblatt müste das ja gehen?!


    Schöne Grüße,
    benedikt