Miserables Serviceverständnis bei LG und Litec München

  • Hallo,


    ich wollte hier mal meine Erfahrungen mit dem LG Service und Litec mitteilen.


    Ich habe am 10.11. 06 bei Litec in München im Ladengeschäft einen L1970HR gekauft. Zuhause angeschlossen merkte ich das der Monitor teilweise stufige Farbverläufe darstellt. Siehe Anhang Video 1 und 2. Da ich für den Monitor 330€ hingeblättert habe wollte ich diesen Fehler behoben haben. Also veranlasste ich den Austausch des Gerätes bei LG am 16.11.06. Am 20.11. kam das Austauschgerät an.


    Ich war trotz der miesen Verpackung (Bild1+2) erstmal optimistisch und versuchte den Fuß aufzustellen. Dafür muss man seitlich am Fuß einen Knopf drücken und den Fuß dann auseinanderklappen. Siehe Bild Aufklappmechanismus. Ich versuchte dies mit Vorsicht, da ich von anderen Käufern bereits erfuhr, dass der Fuß sehr zerbrechlich ist. Siehe auch auch bei ebay sah ich manche L1970HR mit gebrochenem Fuß und hier im Forum ist es auch jemandem passiert. Nunja aufjedenfall ist der Fuß beim aufstellen gebrochen. Dann hab ich bei LG angerufen und hab denen das erzählt und die meinten das ist kein Garantiefall und ich hab den Fuss zu zahlen. Der kostet 90€. peng.


    Ich bin der Meinung es liegt an einem Verpackungsfehler da der Standfuß im Karton zu einem grossen Teil nicht mit dem Styropor geschützt war. Also angagierte ich einen Anwalt.


    LG wies meinen Anwalt darauf hin das Litec die Gewährleistung bei dem Austauschgerät zu übernehmen hat, da ich das Ursprungsgerät dort gekauft habe. Litec war sich aber keiner Schuld bewusst, da sie meinten dass es sich um einen Transportschaden handelt den nur der Absender abwickeln kann. Dieses Spiel zog sich 3 Monate hin. Vom ersten Schreiben meines Anwalts am 29.11.06 bis zum 8.3.07. Keiner wollte Schuld sein. Litec ist jedoch laut meinem Anwalt für die Gewährleistung zuständig.


    Dann kam es zum Kompromiss. Die Reparaturabteilung von Litec hat mit LG ausgehandelt das ich den Monitor zu LG zur Prüfung schicken soll. Dort sollte geprüft werden ob es sich tatsächlich um einen Transportschaden handelt. Wenn ja soll der Monitor kostenlos von LG ersetzt werden, wenn nein verweigert Litec auch sämtliche Gewährleistungsansprüche und der defekte Monitor wird mir wieder zugesandt. Ich schickte den Monitor Ende März ein. Antwort kam erst Ende Mai.


    Zitat:" Die von uns festgestellte Beschädigung ist, wie Sie den beigefügten Fotos selbst entnehmen können, unserem Erachten nach nicht durch den Transport entstanden." Kein beigefügtes Bild zeigte den Monitor im Karton bzw überhaupt die Verpackung. Und weiter:"Erfahrungsgemäß entsteht dieser Schaden durch unsachgemäße Handhabung (nicht vollständig, oder nicht betätigter Endriegelungsknopf." Mehr stand nicht in dem Schreiben außer Formalia wie Gerätetyp und wer die Prüfung veranlasst hat.


    Natürlich lies sich Litec das nicht zweimal sagen und die Antwort kam prompt:" Leider muss ich Ihnen und Ihrem Mandanten mitteilen, dass es sich bei dem Defekt nicht um einen Transportschaden handelt...."
    "...leider müssen wir alle Gewährleistungsansprüche auf Grundlage dessen ablehnen."


    Soweit die Geschichte. Ganz zu schweigen von dem roten Pixelfehler in der Mitte und einem grünen Pixelfehler etwas weiter seitlich auf dem Austauschmonitor, den ich als Gegenwert für einen nagelneu gekauften 330€ Monitor 6 Tage später erhalten habe!!!!!!!!!!! Eine Frechheit.


    Falls sich weiter Details ergeben werde ich weiter berichten.

  • Tja und das alles nur wegen der stufigen Farbverläufe, dem sogenanntem "Banding", ein Effekt der eben bei jedem TN-Panel auftritt und kein "Fehler" ist.


    Warum bist du nicht gleich zum Händler damit gegangen?
    Der hätte dich sehr wahrscheinlich aufgeklärt, was es mit diesen stufigen Farbverläufen auf sich hat.


    Oder zumindest hättest dich hier auf prad.de informieren sollen; wobei wenn du schon im Forum angemeldet bist, solltest du eigentlich bereits über das Banding-Problem bei TNs bescheid wissen.


    Der ganze Stress umsonst... und 330€ im arsch...

  • Das ist ja mal gleich dreifach ärgerlich und Nerven- und Zeitverschwendung gewesen! 8o


    Die Verpackung sieht übrigens normal aus. Ändert nicht daran das LG nen Standfuß hätte benutzen müssen, der nicht sofort zerbricht. 8)


    Ist ja genauso wie der 215TW von Samsung! Wobei da noch mehr kaputt geht. 8o

    Quote

    Original von Sun Tzuang
    Panelmania muss man einfach als den Propheten der Hardware bezeichnen!

  • Kann nur Freshprince zustimmen.Man muss sich schon vor dem Kauf ein wenig informieren,
    du kannst überhaupt froh sein, dass LG einen Reklamationsgrund sieht, denn ein Fehler ist das nicht!Da kannst du deinen TFT 100mal austauschen lassen, dass Banding ist Panel-bedingt.

    mfG sgthawk


    "640kb RAM werden in 20 Jahren noch ausreichen."
    @bill Gates