223BW an Gforce 2MX 400 (Analog) möglich?

  • Hallo,


    mein Bruder wünscht sich, dass sein 15" Monitor nicht mehr seine und die Augen seiner Kinder zum brennen bringt. Also muss ein TFT her. Einsatzgebiete sind Office, Internet, Spiele der Kinder. Sein Rechner hat allerdings nur eine alte Gforce 2 MX drin. Jetzt ist mir das mit dieser Auflösung des TFTs nicht ganz klar. Ich habe das so verstanden, dass der TFT so eine Art natürliche Auflösung hat die er besonderst mag, und sobald man in Windows oder in Spielen von dieser Auflösung abweicht geht das auf Kosten der Bildschärfe. Die belastung der Grafikkarte bleibt aber wie gewohnt beim CRT: hohe Auflösung = ruckelig. Das Problem könnte also sein, dass diese Gforce gar kein 1680xirgendwas liefern kann, in spielen schon gar nicht und wenn man jetzt auf 1024 umstellt läuft zwar wieder alles wie gewohnt flüssig nur ist es unscharf !? Stimmt das so?


    Normalerweise würde ich ihm ja nicht zu einem 22" raten aber da die ja grad so günstig werden...
    Ich befürchte ja, dass eine neue Grafikkarte das beste wäre. Ab welchem Grafikchip ist denn der Einsatz eines 22" sinnvoll? DVI sollte die Karte wohl haben.


    Also zusammengefasst läuft es wohl darauf hinaus:
    Ich suche einen TFT + passender lowend Grafikkarte für Office und Familienspiele und das möglichst preiswert.
    Bitte gebt mir ein paar Tipps damit meine Nichte kein Kopfweh mehr vom Ponyspielen bekommt ^^

  • Den 15 Zoller(Wahrscheinlich auch schon ziemlich alt...) würde ich sofort wegwerfen, die Strahlung vom CRT schadet den Augen und gerade bei kleineren Kindern ist das tödlich, denn Feinstaub und andere Partikel werden von der Strahlung in die Augen geschleudert und das Kinderaugen da besonders empfindlich sind, dürfte ja klar sein! ;( Die Kopfschmerzen rühren übrigens auch daher und wahrscheinlich von der schlechten Bildqualität des CRTs.


    Einen 223BW anzuschließen ist gar kein Problem und da er ein TFT ist, um einiges gesünder für die Augen.


    Würde aber dazu raten eine neue Grafikkarte zu kaufen und zwar folgende:


    PNY Verto GeForce 6200


    Gibt es bei Amazon für unschlagbare 42,90 € inklusive Versand, hat DVI Ausgang und ist eine sehr gute Wahl.
    Außerdem von Nvidia die einfach besser mit TFTs harmonieren.

    Quote

    Original von Sun Tzuang
    Panelmania muss man einfach als den Propheten der Hardware bezeichnen!

  • Mh ich wäre gerne preislich ingesamt unter 300 € geblieben. Gibt es denn noch nen alternativen 22" TFT für 200,- - 250,- ? Oder vielleicht dann doch zu nem 19" WS greifen. Hab z.B. nen Samsung 940BW für 220,- bei Amazon entdeckt. Was meint ihr? Wäre bei nem 19" auch nen neue Grafikkarte nötig?

  • Hallo.


    Die GF2MX 400 Sollte für die native Aüflösung eines 19er TFT 1280*1024 bei nicht mehr ganz aktuellen Kinderspielen genügend Power haben. Dass Kopfweh könnte aber auch daher rühren das der CRT Monitor nur mit einer niedrigen Bildwiederholrate angesprochen wurde. Wenn du die raufdrehst sollte das Kopfweh auch verschwinden. Natürlich kann das Kopfweh ganz schnell wiederkommen wenn ma so ca 10 Std am Stück spielt :).


    Grüße


    Thomas

  • Hallo


    Zu deiner Frage mit der Auflösung:
    Wenn du unter dem Desktop von Windows arbeitest, solltest du immer mit der nativen Auflösung des TFTs arbeiten. Alles andere sieht mehr oder weniger schlimm (unscharf aus).
    Beim spielen nimmst du den Unterschied kaum wahr, bzw. es stört nicht.


    Was den analogen Anschluß des TFTs betrifft, kann man keine allgemein gültige Aussage treffen. Das Bild kann genauso gut oder nur minimal schlechter sein, als wenn du den TFT digital betreiben würdest, wenn die Grafikkarte ein gutes analoges Ausgangssignal bei der benötigten Auflösung zu Verfügung stellt.
    Sollte dies aber nicht der Fall sein, solltest ihr übere den Kauf einer neuen Grafikkarte mit DVI Ausgang nachdenken um den Monitor digital zu betreiben.

  • Danke für eure Antworten


    Also der 15" lässt sich nur auf 75 Hz oder so einstellen, das ist das Problem. Tut schon weh beim drüber nachdenken...
    Ich will natürlich meinem Bruder nicht etwas teureres als nötig empfehlen, er ist halt nicht so der PC Freak und was seine Töchter in einem Jahr mal spielen werden ist schwer vorrauszuahnen. Aber vielleicht ist, wenn man das Budged mal begrenzt, die Kombination eines 19" und das gesparte Geld in die genannte Grafikkarte ausreichend.
    Wenn ich hier in der Kaufberatung nach einem 19" für "preisbewusste" Anwender schaue, bleibt im Bereich um die 200,- nur der Iiyama ProLite 1900S-B2 (schlechte Ausleuchtung, schlechter Fabverlauf) und ein mir völlig unbekannter Hersteller Hans.G
    Wenn doch jetzt die 22" so im Preis fallen, gibts dann nicht auch entsprechend einen einigermassen qualitativ zufriedenstellenden Allrounder der inzwischen auch um die 200,- liegt?
    Und eine Alternative zum 223BW, vielleicht auch ein wenig günstiger gibt es auch nicht? Es ist halt wirklich nicht einfach als Laie bei dutzenden von Modellen einen auszusuchen, gerade wenn es nicht das eigene Geld ist.
    Vielleicht kennt ihr eine umfangreichere "Hitparade" von TFT Monitoren als in der Kaufberatung von Prad.de.


    Gruß
    Oladiho