Gaming-TFT für ~ 350€

  • Hallo,


    ich möcht auf einen TFT umsteigen, weil ich denke das mein CRT langsam ausgedient hat, ich sehr LAN aktiv bin, und die TFT P/L-mäßig einen großen Sprung gemacht haben.


    Naja das interessiert eh keinen.



    Also..


    -> gesucht ist ein 19" TFT mit all den Qualitäten die ein Gaming-TFT eben haben muss/soll. Außerdem soll er ein PVA / IPS Panel haben ( wenn es einen in der Preisklasse gibt :D ) Naja.. ihr wisst sowieso mehr :P
    Ich möchte max. 350€ für den Monitor ausgeben, aber wenn es was billiger geht gerne. Besondere Ausstattung braucht er nicht haben ( wie z.B integrierte Boxen etc.)


    Könnt gerne mehrere Vorschläge abgeben.




    Vielen vielen Dank für eure Hilfe!


    Ciao.

  • wenn du ein bißchen mehr drauflegst bekommst du den Eizo S1931


    der ist in allem recht gut. ab 370€ je nach Standfuss


    hier kannst du auch mal schauen:

  • Nochmals Hallo,


    also ich hab jetzt selber was rechachiert und eine engere Auswahl getroffen.
    Bin zu folgendem Ergebniss gekommen:



    In einer Tabelle mit Informationen sieht das so aus:




    oder auch kurz:


    BenQ FP93G X+ 231€


    LG Flatron L1970HR 241,97€


    ViewSonic VX922 226,49€


    Eizo FlexScan S1931SH-BK 373,65€


    ------------------


    Der Preis der 4 TFTs spielt mal keine Rolle. Welchen würdet ihr euch dann kaufen? Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
    Mein persönlicher Favourit ist ya der Eizo. Stören tut mich nur die "Bildaufbauzeit (rise + fall): 16ms". Ich weiß nicht in wiefern das bei Spielen ein Problem werden kann oder ob es überhaupt bemerkbar ist.



    Ich drück mal in Prozent aus, wofür ich den PC (/ Monitor) so benutze.


    60% Spielen, vor allem kommende große Titel!


    30% Office


    10% Sonstiges ( DVD-Filme, ... )



    Vielleicht könnt ihr mich noch etwas beraten ;)


    Vielen Dank.

  • Die 16ms beim EIZO beziehen sich nur auf einen Wechsel von hell nach dunkel und wieder zurück. Es wird quasi ein Wechsel von Weiss nach Schwarz und zurück auf Weiss gemessen. Für die Praxis spielt das keine grosse Rolle denn da hast du überwiegend Wechsel zwischen Graustufen, weshalb dieser Wert allgemein wesentlich interessanter ist. Bei dem genannten EIZO sind das 8ms.


    Ganz allgemein sollte man diese Reaktionszeiten aber nicht überbewerten. Zwischen dem, was im Datenblatt steht, und dem, was ein Monitor wirklich liefert, liegen nicht selten sehr deutliche Unterschiede. Ob die Reaktionszeit ein paar Millisekunden besser oder schlechter ausfällt spielt unter dem Strich zumindest für normale Anwender keine grosse Rolle so lange die Ansteuerung an sich gute Arbeit leistet. Damit meine ich, dass es keine Geisterbilder oder ähnliche Effekte gibt, die nicht selten durch diesen Millisekunden-Hype als unerwünschtes Nebenprodukt entstehen.

  • der beitrag hat mich in jedem fall schonmal aufgeklärt ;)


    schlussfolgernd kannst du mir dann also zum kauf des eizo's raten?


    darum geht es mir jetzt nur noch... eine auswahl zwischen den 4 monitoren finden.



    mfg

  • also ich glaube, ich würde den eizo nehmen, weil er ein sehr gutes Panel hat, und auch sehr gut für eventuelle Bildbearbeitungen gut geeignet ist.
    Kannst dir ja auch nochmal den Test anschauen.


    Alle anderen von dir aufgeführten Monitore haben nur ein so genanntes TN Panel. Die Technik ist nicht die allerbeste.
    Vorteil des TN Panels ist die sehr gute Reaktionszeit und der günstige Preis, den man aber mit relativ schlechten Blickwinkeln, Farbtreue und anderen bildqualitativen Abstrichen bezahlt.


    Wenn ich einen 19" Monitor kaufen würde, würde ich mir preislich glaube ich ein PVA Panel gönnen, also den Eizo.
    Die Frage ist, ob du den hohen Aufpreis bereit bist, zu zahlen.

  • Also ich habe den Belinea 102035W, der auch 8 ms graus zu grau hat. Laut Prad, anderen Quellen und mir sind keine Schlieren sichtbar.


    Die Bewegungsunschärfe ist natürlich vorhanden, fällt mir aber nur in Strategiespielen beim schnellen Scrollen auf.