Rechner, Lautstärke, etc.

  • Ich hatte als Student zuest auch 10, dann irgendwann auch mal 18 qm. Nen Auto aber nie, geschweige denn ne Garage. NEID! :)

  • Hallo,
    hab mir auch nen Wohnzimmer-PC gebastelt. Bauteile so ausgewählt, dass sie möglichst wenig Strom ziehen und dann ein Netzteil ausgewählt, welches weit über der benötigten Leistung liegt (weniger Abwärme). Leisen 80mm von Papst auf 12 dB und einen super leisen 120mm Gehäuse Lüfter von Papst auf 7 Volt. Prozessor ist ein P3 1200 Mhz. Vcore vom Prozessor von 1,475 auf 1,2 V runtergeschraubt und den Prozessor mit 100 FSB auf jetzt 900 Mhz laufen lassen.Somit lässt sich der Prozessor mit dem Gehäuse Lüfter kühlen. Leise 120 GB Festplatte von Samsung, vom Gehäuse entkoppelt.
    Der Rechner ist so gut wie nicht zu hören und dient als Videorecorder, Musikanlage, DVD-Player, Diashow und "Playstation". Per Fernbedienung über den Fernseher zu bedienen.


    Grüsse
    Pumuckle

  • Quote

    Original von frankeiser
    ...das ist ja kleiner als meine Autogarage


    Schon mal daran gedacht, die an Studenten zu vermieten? :D


    Fürs Wohnzimmer finde ich meinen Rechner irgendwie zu laut.
    Vielleicht sollte ich doch mal über eine WaKü nachdenken...



    Warum können Intel/AMD statt immer schnellerer Prozessoren nicht mal einen kühlen 500er entwickeln? ?(
    Der würde zum surfen & arbeiten völlig ausreichen und im Rechner wäre Ruhe.

  • Quote

    Original von Big Daddy


    Schon mal daran gedacht, die an Studenten zu vermieten? :D


    Das würde mir noch fehlen ... ;)


    Quote

    Warum können Intel/AMD statt immer schnellerer Prozessoren nicht mal einen kühlen 500er entwickeln? ?(
    Der würde zum surfen & arbeiten völlig ausreichen und im Rechner wäre Ruhe.


    Da bleibt nur der Griff zum Notebook ... da wurden inzwischen neue PIII's vorgestellt ... die extrem wenig Abwärme entwickeln und somit auch passiv gekühlt werden können ... bei trotzdem noch ausreichender Leistung ... nennt sich Mobile Pentium M (ULV).

  • [OT]

    Quote

    Original von frankeiser


    Ist das ein Schreibfehler... ? 8o


    Eigentlich: Nein.
    Der Hauptraum hat 3,2m x 3,25m - das läuft für mich auf ungefähr 10 m² hinaus.
    Dazu kommt dann noch ein vielleicht 1,5m² großer Flur, ein Einbauschrank und eine Naßzelle von ca 1,5m x 1,5m. Das empfinde ich aber eigentlich alles nicht als "Wohnfläche" - Ebensowenig wie die Flurküche.
    Und, ja, es gibt hier auch noch kleinere Zimmer :rolleyes: ;)
    [/OT]
    Demzufolge ist halt die mittlere freie Weglänge von Rechnertönen bis zum Ohr immer recht kurz :)).
    Und ein runtergetakteter Multimedia-PC taugt ja leider doch nicht so viel, wenn er dann mal kräftig Berechnungen anstellen soll ...


    [OT]
    {Didaktisch finde ich es eigentlich sehr positiv, wenn man sich eine Zeit lang räumlich mal sehr einschränken muß. Macht auf der einen Seite erfinderisch was Stauen und Lagern angeht, auf der anderen Seite ist Platz in Hülle und Fülle dann auch nicht mehr so selbstverständlich. Freue mich trotzdem (oder umsomehr) auf einen Umzug im Herbst mit (fast) garantierte Verbesserung}
    [/OT]

    Du nutzt die Informationen von [p]rad.de und möchtest, dass diese Seite auch in Zukunft existiert? Dann gib dir einen Ruck und werde Premium-Mitglied !

    Edited once, last by Metallurge ().

  • Quote

    Original von Metallurge
    [OT]
    {Didaktisch finde ich es eigentlich sehr positiv, wenn man sich eine Zeit lang räumlich mal sehr einschränken muß. Macht auf der einen Seite erfinderisch was Stauen und Lagern angeht, auf der anderen Seite ist Platz in Hülle und Fülle dann auch nicht mehr so selbstverständlich. Freue mich trotzdem (oder umsomehr) auf einen Umzug im Herbst mit (fast) garantierte Verbesserung}
    [/OT]


    Ich komme aus dem Staunen gar nicht mehr raus ... 8o ... du hast meinen vollsten Respekt !


    Da merke ich immer wieder, das es auf dem Land wesentlich günstiger ist ... ich wohne jetzt seitdem ich 18 bin in meiner Wohnung ... die ohne Autogarage mehr als 10 mal so groß wie deine Wohnfläche ist ... ich könnte mir nicht vorstellen so zu wohnen ... das geht einfach nicht in meinen Kopf rein.


    Da kann man nur für dich hoffen, dass du schnell dein Studium hinter dich bringst um ordentlich Asche zu verdienen und dich Wohnungstechnisch zu verbessern.


    Wenn man das so überlegt ... ist gar nicht so schlecht ... da strengt man sich wenigstens an, sein Studium in kürzester Zeit hinter sich zu bringen ... im Gegensatz zu mir ... *ähem* ... :rolleyes:


    Gruß Frank

  • Quote

    Original von Big Daddy
    [Warum können Intel/AMD statt immer schnellerer Prozessoren nicht mal einen kühlen 500er entwickeln? ?(
    Der würde zum surfen & arbeiten völlig ausreichen und im Rechner wäre Ruhe.


    Ich sag da nur: Via Epia!!!

  • Quote

    Original von frankeiser
    Da merke ich immer wieder, das es auf dem Land wesentlich günstiger ist
    [...]
    Da kann man nur für dich hoffen, dass du schnell dein Studium hinter dich bringst um ordentlich Asche zu verdienen und dich Wohnungstechnisch zu verbessern.


    Wenn man das so überlegt ... ist gar nicht so schlecht ... da strengt man sich wenigstens an, sein Studium in kürzester Zeit hinter sich zu bringen ... im Gegensatz zu mir ... *ähem* ... :rolleyes:


    naja, finanziell ist das nicht so ganz begründet - mehr Faulheit ("jetzt noch umziehen?"), Bequemlichkeit (Erdgeschosszimmer mit Terasse) und unser aller Internet (echte 10 MBit aus der Wand, im Notfall mit Tricks auch mehr)


    planmäßiger Abgabetermin der Diplomarbeit ist nach 10 Semestern der 31. August - mag sein dass man so wirklich zügiger studiert.


    Quote

    Original von BenTheBig
    Warum können Intel/AMD statt immer schnellerer Prozessoren nicht mal einen kühlen 500er entwickeln? ?(
    Der würde zum surfen & arbeiten völlig ausreichen und im Rechner wäre Ruhe.


    Ich sag da nur: Via Epia!!!


    siehe auch www.itx-community.de
    Wobei diese Systeme leider bereits schon mit DivX leichte Probleme bekommen sollen ... Kühlung etc aber sicherlich kein Problem :D


    Gruß,
    Andreas

    Du nutzt die Informationen von [p]rad.de und möchtest, dass diese Seite auch in Zukunft existiert? Dann gib dir einen Ruck und werde Premium-Mitglied !

  • Coole Sache, die kleinen Dinger :D


    Wieviel Leistung darf ich denn im Endeffekt von einem V800 ITX erwarten? So im Pentiumrating...
    Jetzt spiele ich glatt mit dem Gedanken mir sowas zuzulegen.

  • der kleine bringt nicht übertaktet entspricht ca. nem p733. da die dinger leicht zu übertakten sind, ist ein 1ghz drin. ich habe so was als server laufen. wirklich fein leise.


    gruß

  • Echt?


    Ich meine irgendwo gelesen zu haben (Chip? Toms Hardware?) dass eine Übertaktung nicht möglich wäre.
    Kann aber auch bei der M500 Version gewesen sein.


    Naja, 733MHz wären mehr als ausreichend, hauptsache lüfterlos.
    Danke für die Info!

  • ja das hab ich auch gelesen bei tomshardware. aber google hat mich eins besseren belehrt. funktioniert wirklich sehr simpel und da die cpu auch sehr robust ist, kann man nicht viel falsch machen. ich hab einen gehäuselüfter eingebaut und eine temp von 48°C. als er noch nicht übertaktet war, lag er bei 42°C.


    gruß

  • Hab hier gelesen, dass viele sagen, dass schnelle Rechner immer laut sind.
    Aber das muss nicht sein. Mein Freund hat sich einen Fujitsu Siemens Pc gekauft. Mit einem P4 2,53GHz und ner Radeon 9000. Der ist total leise, man höhrt nur ein leises fast nicht wahrnembares Surren. Das lauteste ist die Fesplatte beim Zugriff.
    Darrin befindet sich eine pssiv gekühlte Grafikkarte ein FSB-Netzteil und ein Cooler Master Lüfter, der normal voll laut ist (habe mir den auch gekauft und bei mir ist er ziemlich laut). Er muss in diesem Siemens Pc irgendwie stark gedrosselt laufen.

  • Mein größter Fehlkauf war eine 7200UPM Festplatte... mein Computer war vorher schon laut, aber jetzt erst! Da muß sich bald was tun!


    Wenn das Geld keine so große Rolle spielt, scheint es auch leistungsfähige, lüfterlose Computer zu geben... schaut mal auf Hat jemand Erfahrung mit diesen High-Tech-Geräten?

  • Quote

    Original von marder
    Mein größter Fehlkauf war eine 7200UPM Festplatte... mein Computer war vorher schon laut, aber jetzt erst! Da muß sich bald was tun!


    Wenn das Geld keine so große Rolle spielt, scheint es auch leistungsfähige, lüfterlose Computer zu geben... schaut mal auf Hat jemand Erfahrung mit diesen High-Tech-Geräten?


    Ich verwende seit neuestem die Samsung Spinpoint 120GB HDD. Hat zwar nur 5400 UPM und schneidet bei den Tests regelmäßig mies ab (wg. schlechter Transferrate), aber dafür ist das Teil in meinem gedämmten Chieftec CS 601 "be quiet" Gehäuse absolut unhörbar. Wem nützen schon Transferraten von 30MB/s wenn das Ding einen Riesenkrach macht - die 20MB/s der Samsung reichen mir voll und ganz. Und preisgünstig ist die Platte auch noch.


    Viele Grüße


    SirGorash

  • fsc nutzt eigentlich lüfter von papst die nur anders bedruckt sind und per temp-sensor gesteuert werden. das die jetzt nen coolermaster drin haben überrascht mich ein wenig, aber der tempsensor ist sicherlich noch drin.


    deltatronic: die chip hatte mal das ganze system von denen getestet und nach sechs std. betriebszeit ein ei auf dem tower gebraten (temperatur des gehäuses betrug fast 50°C). die nutzen den tower nämlich als wärmeableitung und das funzt nicht wirklich gut.


    ich sag nur: wakü ;)


    gruß

  • Benutzt du die für das Epia Board?
    Werde mir jetzt definitiv auch eines kaufen und möchte es möglichst ganz ohne Lüfter betreiben, aber auch ohne Wakü.
    Die wäre mir dann doch etwas zu teuer und umständlich.