19" CRT weist Beschichtungsfehler auf

  • Mein Iiyama Vision Master Pro 451 19" CRT weist Streifen auf. Es handelt sich jedoch nicht um die beiden Querstreifen der Streifenmaske sondern um fleckige helle Stellen auf dem Monitor, die auch nur bei hellem Hintergrund zu erkennen sind. Ich vermute eine Beschichtung des Monitors ist partiell defekt. Es sind keinerlei Kratzer oder Oberflaechenfehler zu ertasten. Worum koennte es sich dabei handeln. Sollte es sich nur um die Entspiegelungsbeschichtung handeln und diese ausschliesslich zum Entspiegeln und nicht zur Strahlenreduktion überlege ich diese Beschichtung vollständig zu entfernen. Liege ich mit der Vermutung richtig und kann ich die Beschichtung überhaupt entfernen?


    Hier ein Bild:

  • Mal FEUCHT wischen, mit einer Reinigungslösung. Falls Du das schon versucht hast, sind es wahrscheinlich echte Beschädigungen der Vergütung. Ist doch nicht an der Innenseite, kann mir das jedenfalls nicht vorstellen?

  • wie willst du die beschichtung abbekommen ? bei ebay ist ist zur zeit ein Iiyama mit starken scheuerspuren zu sehen, der hatte anscheinend ein ähnliches problem, hat dann allerdings mit scheuermilch drübergewischt, das würde ich dir nicht empfehlen.

  • Du könntest mal bei einer Drogerie fragen mit welcher Chemikalie die Glas reinigen würden. Mit Drogerie meine ich aber nicht die Duftwasser-Tandler, sondern die Geschäfte wo du Chemikalien auch einzeln kaufen kannst.


    Frage: Hast DU wissentlich irgendwas gemacht was diese Streifen produziert bzw wenn sie zuvor schon schwach vorhanden waren, nun deutlich hervortreten liessen?


    Bei meinem CRT glaube ich mich zu erinnern dass im Manual deutlich vor dem Einsatz gewisser Reinigungs-Chemikalien gewarnt wurde weil die Antoreflexbeschichtung sich dadurch lösen könnte.
    Bis dato war der CRT sowohl normaler Seife, Geschirrspülmittel, Fensterputzsprays und speziellen Monitorreinigungsmittel ausgesetzt und hat alles überlebt. Appliziert wurde diese Dinger übrigens stets feucht (nicht tropfnass!) mit weichen Stoffen bzw Mikrofasertüchern, vielleicht hast du unabsichtlich mit einer Art Selfmade-Schleifpapier drübergerödelt.

  • Es gibt jedenfalls Schmierstreifen, die sich unter einem trockenen Tuch oder auch mit Wasser null verändern, aber bei Einsatz von Reinigungsmittel sofort verschwinden. Gut ist der Screen99 Sprühschaum bei Conrad, der wenig Antistatikzusatz enthält, was m.E. Schlierenbildung begünstigt.
    Milder, genauso effizient aber teuer ist der Rogge TFT Cleaner, bei einem CRT aber unnötig.
    Die komplette Beschichtung könnte man mit einem ganz brutalen Lösungsmittel(nicht scheuernd) wie Nitroverdünner abbekommen, eine Chance, daß daraus etwas wird besteht aber nur, wenn das Bildschirmglas glatt ist und nicht etwa angeraut, um die Haftung der Beschichtung zu verbessern.
    Nikotinhaltige Schmierstreifen geben sich z.B. unverwüstlich, als wären sie physische Beschädigungen, bis man mit einem geeigneten Reinigungsmittel kommt. Am schlimmsten dürfte Silikon (Wärmeleitpaste) sein. Schmiert beim Wischen, geht aber kaum ab.