100hz vs 50hz Technik

  • Hey Leute,


    nachdem ich schon einiges über 100hz bei den LCD Tv's gelesen habe und grad eben von einer "Einkaufs" (eher Besichtigungs Tour) komme, will ich es nochmal genau wissen:


    Welche Technik ist vom theoretischen/technischen die bessere und qualitativ hochwertigere Technik?


    Meine Eindrücke vom Einkauf:


    Im Conrad gab es eine neue, komplett frisch eingerichtete Wand mit fast allen namenhaften Modellen und in der Mitte einen Vergleichskasten mit einem 50hz und 100hz Modell. Dort konnte man das Ganze sehr schön vergleichen, aber auch bei anderen Modellen hat man den Unterschied von weitem gesehen ohne auf die Produktnamen/Aufkleber zu schauen. Das 100hz Bild sah für mich, als Laien, etwas flüssiger aus und vorallem auch schärfer. Es lief Premiere HD, eine Doku über Bienen, und vorallen bei Kamerafahrten sah der Hintergrund bei den Full-HD Geräte ohne 100hz etwas verschwommen/breimäßig aus, bei den 100hz Geräten allerdings gestochen scharf.


    Habe allerdings sehr oft gelesen dass die 100hz Technik nicht so toll sein soll, weil dadurch nochmal alles umgerechnet werden muss bzw. sogar interlaced wird, und das ist ja bekanntlich der Qualität eher abträglich.


    Wieso sind dann aber alle neuen Geräte mit 100hz ausgetattet, und wieso kostet ein HD-Ready Gerät mit 100hz 1200,- € während ein 50hz Full HD Gerät (von der selben Marke) nur noch 999,- € kostet?


    Der Logik nach MUSS 100hz einfach besser sein.


    (In meinem Beispiel spiele ich auf die Geräte Samsung LE 37 M 86 BD und Samsung LE 32 M 71 B 32 100hz an, beides gute Geräte eigentlich).


    Daher würde ich mich freuen wenn sich Experten, die sich mit dem Thema richtig auskennen (die unterirdischen Berater von MediaMarkt, Saturn und Conrad konnten es leider nicht erklären) das Ganze ausführen könnten.


    Danke schonmal :)


    gruß,

  • Die 100Hz haben nichts mit den 100Hz bei Röhren-TVs zu tun. Es handelt sich in diesem Fall um eine Zwischenbildberechnung. Dadurch erhält das eingespielte Material künstlich eine höhere zeitliche Auflösung, wird also "smoother. Allerdings verliert z.B. Filmmaterial damit seinen Filmlook, entsprechend ist diese Option nichts für Cineasten. Auch können weitere Artefakte, je nach Implementierung, auftreten. Ein weiterer Effekt ist die Verringerung der Bewegungsunschärfe, wobei man dieses Problem, isoliert betrachtet, deutlich intelligenter und ohne die beschriebenen Nachteile, angehen kann. Mit der weiteren Verbreitung von LED Backlights werden solche Verfahren sicher Einzug halten.
    Ich selbst halte die 100/120Hz Geschichten (gibt noch viele weitere Bezeichnungen) für überflüssig, weil ich mit der Bildveränderung nicht zurechtkomme. In den Bereichen, wo eine hohe zeitliche Auflösung nötig ist (z.B. Sportevents) wird eh mit höherer Frequenz als bei Film gearbeitet. Da diese Optionen immer auch abschaltbar sind, spricht nun aber keinesfalls etwas gegen ein Gerät mit 100Hz.


    Quote

    In meinem Beispiel spiele ich auf die Geräte Samsung LE 37 M 86 BD und Samsung LE 32 M 71 B 32 100hz an, beides gute Geräte eigentlich


    Auch der 37" M86 hat eine Zwischenbildberechnungslösung (MoviePlus), die allerdings etwas eingeschränkter ist. Der M71 ist schon ein älteres Gerät von Samsung. Soll die Wahl zwischen diesen beiden Geräten fallen, in jedem Fall das 37" FullHD Modell.


    Gruß


    Denis

  • Danke für die schnelle Antwort! :)


    In der Tat fällt wohl die Entscheidung auf eins der beiden Samsung Modelle. Oder gibt es andere Geräte in der Preisklasse die ich beachten sollte?


    Habe zunächst auch ein Auge auf den Toshiba 42x3030D geworfen, nachdem ich allerdings die Prad News über die fehlende 24p Unterstützung gelesen hab alle Gedanken an den Toshiba wieder verworfen.


    Ich weiß nicht ob du dich an meinen alten Thread erinnern kannst, in dem du mir auch schon mal super geholfen hast, aber mein Hauptziel ist es ja den TV mit DMI->HDMI Kabel an meinen PC anzuschließen. D.h. er würde zu 90% der Zeit mit 1920x1080 @ 50/60hz als PC Monitor laufen (wo ich dann viel spielen und auch viel HD Content [.mkv files] gucken würde).


    Habe ich da mit Rucklern oder sonstigen Problemen zu rechnen?


    In einem der Threads zum Toshiba habe ich nämlich folgenden Text von dir gelesen:



    Gäbe es mit einem 100hz Gerät die selben Probleme/Ruckler?


    Danke nochmal!


    gruß,

  • Quote

    Gäbe es mit einem 100hz Gerät die selben Probleme/Ruckler?


    Der Judder wird damit schon überspielt* (letztlich kann es sogar noch flüssiger werden), aber das Material bekommt einen Videolook ("Lindenstraßeneffekt"). Insofern ist die korrekte 24p Verarbeitung der bevorzugte Weg für eine judderfreie Wiedergabe.


    Quote

    Habe ich da mit Rucklern oder sonstigen Problemen zu rechnen?


    Bei PAL-Material und NTSC-Video (das schließt auch die HD Varianten ein) nicht. Bei Blu-ray und HD-DVD mit Filmcontent wird es dagegen die angesprochenen Mikroruckler geben.


    Gruß


    Denis


    *sofern die Implementierung auf ein 60Hz Signal anwendbar ist, was aber i.d.R. möglich sein wird

  • Wie wäre es denn Ideal die mkv Files vom PC auf den LCD-TV wiederzugeben?


    Die Datein liegen alle mit 23.976 fps vor, d.h. es müsste das mirkoruckeln geben oder?


    Wär es klug sie auf 24 fps hochzurechnen (mit irgendwelchen Tools) oder wie erreiche ich da die beste Ausgabe?


    Sorry für die doofen fragen, hoffe es macht dir nichts aus mir nochmal zu antworten ;)


    gruß,