Neuer 17"-TFT

  • Nabend die Damen und Herren,


    es ist nun an der Zeit, dass mein alter 17"-CRT (Sony Multiscan 210EST) ausgedient hat und ich zwecks größerem Bild und Schonen der Augen mir gerne einen 17"-TFT zulegen möchte.


    Das wichtigste Kriterium ist dabei natürlich die Bildqualität: die sollte auf jeden Fall gut sein und auch die Reaktionszeit sollte für eine ordentlich Runde Battlefield 1942 (Actionspiel) ausreichen. Des weiteren würde ich ziemlich allergisch auf Pixelfehler reagieren, ich bin bei solchen Sachen echt pingelig. Die Blickwinkelabhängigkeit sollte auch so gering wie möglich sein, da ich es echt nicht abhaben kann, wenn sich das stark verändert, wenn ich mal den Kopf bewege bzw. meinen Kopf in die richtige Position bringe muss, um anständig zu sehen.


    Das Design ist auch nicht unerheblich, aber eher ein netter Nebeneffekt. Bei den Anschlüssen wäre DVI ganz nett, aber wenn der VGA-Anschluss ohne Abstriche gegenüber dem VGA-Anschluss arbeitet, ist das auch egal.


    Schlussendlich der Preis: der sollte trotz meinen wahrscheinlich nicht niedrigen Anforderungen nicht zu hoch sein, 450-500€ würden für mich als Schüler das absolute Maximum darstellen.


    Ich bin gespannt auf Eure Vorschläge!
    tumca

  • So, hab mich jetzt mal über Geizhals und Google ordentlich schlau gemacht. Bis jetzt haben sich für mich drei Modelle herauskristallisiert:


    NEC 1701
    NEC 1760LG
    Electronics Flatron L1710B


    Welchen von diesen würdet ihr bevorzugen? Würdet ihr noch andere Modell in Betracht ziehen?


    tumca

    • Official Post

    Bei den Necs würde ich in jedem Fall den 1760NX und nicht den 1701 nehmen.

  • Ja, ich habe schon gesehen, dass das Gerät hier ja sowas wie ein Klassiker ist. Biete der 1760 eigentlich auch so eine gerine Reaktionszeit wie der 1701? Und was ist mit dem LG? Gibt's vielleicht noch andere Modelle?

  • Der 1760 ist ja recht blickwinkelabhängig, ist der 1701 da evtl. besser? Wie sieht's da mit dem LG aus, der bietet auf dem Blatt ja eigentlich eine bessere Blickwinkelabhängigkeit? Gibt's vielleicht ein paar Erfahrungen mit dem LG?

    • Official Post

    Du solltest bei Deiner Auswahl folgendes grundsätzlich bedenken. Der Blickwinkel ist aus meiner Sicht sehr wichtig. Die TN-Panel haben hier aber immer schlechtere Werte als MVA/PVA oder IPS-Panel. 160 Grad v/h ist der beste Wert, den die TN-Panel erreichen.


    Es ist aber folgendes zu beachten. Der Blickwinkel sollte sich immer auf einen Kontrastwert von 10:1 beziehen. Weil sich 160 Grad einfach besser anhört, nennt NEC zum Teil diesen Wert, ohne anzugeben dass es sich um einen Kontrastwert von 5:1 handelt. Tatsächlich hat das Gerät nur 140 Grad v/h!


    Also nicht nur auf den Blickwinkel, sondern auch auf das Kontrastverhältnis bei diesem Wert achten. Im 1701 und im 1760 werden nach meinem Kenntnisstand identische Panel verbaut. Die Ausstattung ist beim 1760 einfach besser.


    Es ist alles eine Preisfrage, aber wenn Du 530,00 EUR erübrigen kannst, dann greife zum 1860NX. Das eine Zoll mehr wird Dich sicherlich nicht stören. Dann wirst Du sicherlich zufriedener sein.


    Zum LG kann ich Dir leider nich weiterhelfen, da ich das Gerät nicht persönlich kenne.

  • Nee, also der 1860 ist mir einfach zu teuer und 18" brauch' ich nicht.


    Irgendwie schießen sich hier alle immer auf die NECs ein, gibt es denn nicht noch ein paar vergleichbare Modelle?

    • Official Post

    Du hattest doch die beiden NECs genannt und zwischen 500 und 530 EUR ist der Unterschied nun auch nicht so viel. Einen anderen 18" TFT, mit IPS und diese Ausstattung, in dieser Preislage gibt es nicht.

  • Hallo,


    ja das ist mir auch schon aufgefallen, daß immer die NEC's empfohlen werden.


    Mir wurde hier erklärt, daß seit dieses Forum besteht immer wieder andere Hersteller die Nase vorn gehabt haben. Jetzt ist nun mal der NEC vorne in einem halben Jahr ist es wieder ein anderer Hersteller.


    Zum Vergleich: Mein Sony SDM X82 verwendet das gleiche Panel wie der NEC 1860, ist aber zur Zeit ca. 200 Euro teurer. Der Sony ist sicher besser designed, ist beim Kauf eines TFT auch mitentscheidend, aber 200 Euro sind viel Geld für letztendlich die gleiche Leistung.


    So und jetzt hast Du ein Preislimit angegeben, welches bei Euro 500,00 liegt. Jetzt kann Dir niemand den Sony empfehlen, weil wie oben angeführt zu teuer für Dich. Ich habe zwar noch nie einen NEC 1860 "live" gesehen, aber weil er das gleiche Panel wie mein Sony hat, würde ich Dir in der Preisklasse auch den NEC 1860 ans Herz legen. 30 Euro auf oder ab sollte bei einer Ausgabe von Euro 500 nicht im Vordergrund stehen.


    Sollte es unbedingt ein 17" Zoll Gerät sein, wäre noch der Sony SDM X72 zu nennen. Kostet aber wieder um die 650 Euro. Ist zu teuer, teurer als der NEC 1860 mit 18" Zoll und IPS-Panel!!!!


    Unterschätzen soll man auch den Sprung von 17" auf 18" wegen der Schriftgröße nicht. Manche hier im Forum meinen sogar, daß ein 18" Zoll in der Größendarstellung noch zu klein ist und die ideale Größe für einen TFT bei 19" Zoll (leider nicht spieletauglich) liegt.


    LG GranPoelli

  • Nee Leute, ich bin Schüler, da hat man nicht einfach mal 60DM mehr oder weniger auf dem Konto. 500€ ist da wirklich das absolute Oberlimit. Ich habe auch schon einmal längere Zeit mit 1280x1024 auf einem 17"-CRT gearbeitet, das war kein Problem für mich. Im übrigens gibt's den 1760 für 450€, den 1860 gibt's ab 520€. In sofern also schon ein deutlicher Unterschied.


    So, das dazu, jetzt aber mal weiter im Kontext: der 1760 ist schonmal vorgemerkt, allerdings würde ich immernoch gerne wissen, wie sich der LG 1710B im Vergleich schlägt bzw. ob sich die 30€ Aufpreis lohnen. Und für weitere vergleichbare Modelle bin ich natürlich auch stets offen.

  • Wie ist das eigentlich mit der Wandmontage? Braucht man da so spezielle Halterungen, oder kann man die einfach wie ein Bild aufhängen?

  • Du hast Vorstellungen :D
    Dazu brauchts schon eine VESA konforme Wandhalterung, die gibts auch nicht umsonst.


    Persönlich würde ich dem 1760NX den Vorzug gegenüber dem 1710B geben...

  • Man, hier kriegt man ja auch wirklich nichts geschenkt. Wollen die für so nen Kram auch noch Geld? Weiviel denn? Und gibt's da Unterschiede?

  • Also für so eine Halterung würde ich nicht so extrem viel Kohle ausgeben ... im Zweifelsfall eine Skizze machen und ab in die Werkstatt ... ausser bei Aluminium ... das muss man halt vom Fachmann schweissen lassen ... oder hat einer von euch ein Alu-Schweissgerät zuhause in der Werkstatt ... wäre ich ja sehr erstaunt.


    Beim TFTshop gibt es von Neovo eine Vesa kompatible Wandhalterung ... allerdings mit 49,- Euro nicht gerade günstig ... liegt aber an der Menge ... wird bestimmt nicht so oft verkauft ...


    Gruß Frank

  • Hallo @tumca,


    lade Dir das Programm von hier PixPerAn herunter und marschiere in das nächste Geschäft und frage dort, ob das mit den Schlieren mal ausprobieren kannst und am Besten nimmst auch noch das Pixelfehlerprogramm mit. Hast Du diese Möglichkeit? So liegst Du auf der sicheren Seite. Oder gehe auf die Seite dort sind sehr viele 17 Zöller in der Preisklasse von ca. Euro 500,00 und darunter vertreten. Schau Dir die Modelle dort an und frage hier nocheinmal nach, gute Idee oder?


    In diversen Zeitschriften die vor meinem TFT-Kauf durchgelesen habe, war noch der BENQ767 manchmal vorne, leider ist der in diesem Forum nicht sehr stark vertreten. Zum Thema Testergebnisse in Zeitschriften möchte ich nur soviel sagen, das die nicht unterschiedlicher hätten sein können. Das ist man bei PRAD hier schon sehr gut aufgehoben.


    LG GranPoelli

  • also das mit den Zeitschriften ist glaube ich echt mit äußerster vorsicht zu geniessen.


    DU schreibst, dass 500€ oder 530€ für Dich als Schüler ein großer Unterschied sind.
    Das kann ich verstehen, jedoch solltest Du dir überlegen, was mit 500€ ist, wenn man einen
    Fehlkauf getätigt hat.


    Ich meine das so:
    Nen TFT behält man im Schnitt länger als ein halbes Jahr.
    Nach der Schule kommt bestimmt noch was. Zb. Studium.
    Stell Dir vor Du stellst fest, dass wenn Du damals 30€ mehr ausgegeben hättest, jetzt besser arbeiten könntest.


    Also, überleg Dir nochmal ob +/- 30€ wirklich so wichtig sind.


    Wenn Du das Ding als Investition siehst, gehts leichter.



    Ich wollte mir auch erst nen 17er holen, als ich gesehen hab, wie klein die Schrift ist, hab ich mich doch zu nem 18er druchgerungen.


    Muss ja nicht gleich der Sony sein, obwohl der meiner Meinung nach vom Design her in einer andren Liga spielt, als der NEC.


    mfg
    m0s

  • Keine Chance Leute, ihr könnt mir euren 18-Zöller nicht andrehen. :P Ich hab gerade mal meinen 17"-CRT auf 1280x1024 hochgeschraubt: für mich kein Prob, bis auf die 60Hz *flimmer* ;)). Auf nem 19"-CRT (ist ja praktisch ein 17"-TFT) sieht's dann ja noch besser (größer) aus.


    Vom Nec 1760MX bin ich momentan sehr überzeugt. Aber eine Frage noch zu niedrigeren Auflösungen: interpoliert der Monitor andere Auflösung immer auf Vollbild, oder kann er auch Ränder lassen? Und sollte man sich ein besonderes DVI-Kabel kaufen, oder reicht da auch das einfachste Kabel?

    • Official Post
    Quote

    Original von tumca
    Keine Chance Leute, ihr könnt mir euren 18-Zöller nicht andrehen.


    Das hat auch weniger was mit der Größe zu tun, sondern eher mit dem verbauten Panel.


    Quote

    Aber eine Frage noch zu niedrigeren Auflösungen: interpoliert der Monitor andere Auflösung immer auf Vollbild, oder kann er auch Ränder lassen?


    Nein der Monitor stellt hardwareseitig immer auf Vollbild.


    Quote

    Und sollte man sich ein besonderes DVI-Kabel kaufen, oder reicht da auch das einfachste Kabel?


    Du kannst ein 18+1 oder 24+1 Kabel verwenden.