"Fujitsu Siemens P17-2" oder ein Nachfolger heute noch erhältlich?

  • Hi!


    Ich hab mich jetzt doch recht ausfuehrlich mit dem Thema LCD befasst.
    Nach aufwaendigem Vergleich habe ich beschlossen, das ich einen
    "Fujitsu Siemens P17-2" kaufen moechte, und zwar gleich 2 Stueck
    davon.



    Ich habe zwar bei

    mal angerufen und gefragt, ob es den Monitor noch gibt,
    aber die Antwort erhalte ich erst morgen.


    Ich moechte jetzt moeglichst schnell herausfinden, ob es diesen
    Monitor in der 17-Zoll-Variante (notfalls auch in der
    19-Zoll-Variante) noch gibt. Und wenn nicht, ob es da einen
    Nachfolger mit VA-Technologie kleiner als 16 ms (rise + fall)
    gibt.


    Wer kann mir dabei helfen oder Tipps geben?


    Vielen Dank im Voraus
    dolphin




    P.S.
    Weiss vielleicht jemand, warum bei "guenstiger.de" ein
    Winkel von "140° / 135°" eingetragen ist? Das ist doch
    hoffentlich ein Tippfehler???

  • Naja, wenn es die 17-Zoll-Variante neu nicht mehr gibt, dann nehm ich auch
    die 19-Zoll-Variante. Aber wenn ich die Wahl hab, will ich eigentlich 17 Zoll.


    Ich will ja gerade NICHT so riesige Klopper auf dem Schreibtisch herumstehen
    haben, sondern nur, wenn es wirklich nicht anders geht.


    Auf jeden Fall: Danke fuer deinen Beitrag! Er macht mir Hoffnung, dass ich
    noch eine echte Chance hab, diese Technologie neu erwerben zu koennen.


    dolphin

  • Ich hab mir gestern den EIZO S2431W gekauft und schicke meinen
    FSC P19-2 in Rente.
    Aber ich kann Dir sagen, dass da Welten dazwischen liegen, der P19-2 war lange Zeit ein guter und pixelfreier Begleiter, aber jetzt würde ich ihn nichtmehr tauschen wollen.
    Die Größe am Schreibtisch ist (bei mir) nebensächlich, steht sowieso direkt an der Hinterkante des Tisches. Klar ist ein 24" breiter als ein 19" aber 2 A4-Seiten nebeneinander sind halt schon ein Traum. Ich mußte jedenfalls nicht großartig umbauen auf meinem Schreibtisch. 2 Stück 19" verbrauchen imo sogar noch mehr Platz am Tisch.
    Ich würde mir an Deiner Stelle heute keinen 17" oder 19"er mehr kaufen.
    Ausser du willst nicht viel Geld ausgeben, hast nichts mit Photo/Bildbearbeitung usw. am Hut und liest auch nicht gern in Foren etc. alles wo Platz durch nichts zu ersetzen ist ;)
    lg
    surf

  • Quote

    Original von _Andreas_
    was ist mit dem P19-2 ???
    Ist ein Top-Schirm (Sehr gut bei Prad) und gibts für 200 Euro neu mit 3 Jahren Garantie.


    Hi!


    Ich weiss mittlerweile, dass es bei "guenstiger.de" nur noch EIN
    Exemplar der 17-Zoll-Version und KEIN Exemplar der
    19-Zoll-Version gibt.


    Wer weiss, wo es noch 19-Zoll-Versionen dieses Monitors gibt?


    dolphin

  • Quote

    Original von _Andreas_
    Hier kannst du aus dem vollen schöpfen mein guter:


    http://www.heise.de/preisvergleich/a141803.html


    Vielen Dank! Dieser Link ist klasse!


    So, wie ich die aktuelle Situation durchschaut habe, scheint der
    P19-2P eine modernisierte Version des P19-2 zu sein, bei dem
    laut diverser Kaeuferfeedbacks Kinderkrankheiten behoben sein
    sollen, z.B. die Geraeusche der Lautsprecher, wenn sie nicht benutzt
    werden.


    Ich habe jetzt 2 Exemplare des P19-2P bei einem Haendler in
    meiner Stadt bestellt:



    Aktuell sind sie auf dem Weg von Dresden nach Berlin und am Mittwoch
    werde ich sie abholen. Wie gut sie sind, kann ich ja dann mal berichten,
    wenn ich sie hinreichend lange benutzt habe.


    Beste Gruesse,
    dolphin

  • Darauf bin ich auch gespannt :). Den "alten" P19-2 gabs ja relativ lange bzw. gibts sogar noch immer, Daten / Verbesserungen zum neuen fand ich leider gar keine. Über deine Erfahrungen würde ich mich freuen :)



    Quote

    Original von mdbsurf74
    Ich würde mir an Deiner Stelle heute keinen 17" oder 19"er mehr kaufen.
    Ausser du willst nicht viel Geld ausgeben [...] und liest auch nicht gern in Foren etc. alles wo Platz durch nichts zu ersetzen ist ;)


    Natürlich, vor allem in Foren braucht man eine 1600 oder 1900er Auflösung ;). Besser wäre hier ein langes Lineal, damit man sich beim Springen zum letzten Beitrags eines Threads nicht regelmäßig verhaut, 16:9 in Foren ist der absolute Graus bei Vollbild ...

  • Wer nutzt denn wenn er in Foren liest den vollen Bildschirm?
    Da laufen doch mehrere Anwendungen nebenher. Dafür hat man ja den Platz.
    Neben dem 24" hab ich jetzt den 19" auch noch gleichzeitig im Einsatz.
    Adobe Bridge am 19" und Photoshop CS3 am 24", damit läßt sichs gemütlich arbeiten :)

  • Ich nutze immer den vollen Bildschirm, weil mir das Fenster-Geschubse tierisch auf die Nerven geht :). Wenn man mehrere Fenster hat (jeweils mit mehreren Tabs), dann gehen die Fenster grundsätzlich versetzt auf. Die Unordnung kann ich nicht ausstehen ...

  • nur zum internetsurfen wird er die beiden monitore ja nicht kaufen wollen, fragt sich dennoch warum es 2 stück sein sollen. auf einem 24" hätte man in etwa die gleiche bilschirmfläche auf einem schirm zusammenfaßt, oder ist der zweite nur auf vorrat? ?(

  • Na, dann werd ich mal ein paar Unklarheiten hier beseitigen.


    Ich persoenlich arbeite ja auch gern so oft es geht im Vollbildmodus.
    Aber, ein Forum mit einem Widescreen im Vollbildmodus zu schalten,
    ist denke ich nicht sinnvoll, weil dann der Lesefluss bei diesen
    zu langen Zeilen nicht mehr gegeben ist.


    Was das Thema "mehrere Anwendungen nebenher" betrifft:
    Das Fenster-Geschubse wuerde mich auch nerven. Tabs sind
    auch nicht so mein Ding, die nutze ich recht sparsam.


    Ich bin ein grosser Fan von Multidesktops, wie es sie unter
    Linux von Hause aus gibt. Mein KDE laueft grundsaetzlich
    im 48-Desktop-Modus. Wie ich das hinbekommen habe, koennt
    ihr bei Bedarf bei mir erfragen (oder ihr googelt und findet meine
    entsprechende Anleitung im Web). Mit der Win-Taste plus der
    Funktionstasten F1 bis F12 kann ich direkt die ersten 12 Desktops
    anwaehlen. Die uebrigen Desktops von Nr 13 bis Nr 48 erreiche
    ich per Win-Taste plus eine der vier Pfeiltasten. In der Statuszeile
    am unteren Bildschirmrand hab ich eine 12 x 4-Matrix, mit der ich
    alle 48 Desktops und deren Inhalte voll im Blick habe.


    Fuer taegliche Anwendungen habe ich gewohnheitsmaessig
    feste Orte: E-Mail auf der 4, Browsen in den Spalten 5 bis 11,
    Online-Woerterbuch auf der 12, Internetradio oder offline-Musik
    auf der 48, Playlist zum Internetradio auf der 47, Dateiverwaltung,
    Bildverarbeitung, Programmieren, Schreiben oder anderweitig
    arbeiten meist irgendwo auf 1 bis 3 und entsprechend vertikal
    darunter (13,14,15,25,26,27,37,38,39). Wenn ich
    Extrem-Google-Sitzungen hab, dann koennen schon mal
    80 Prozent meiner Desktops mit Browsern vollgemuellt
    sein (und ich hab immer noch den Ueberblick, wo welche
    Google-Ergebnisse liegen). In manchen Desktops hab ich
    dann auch schon mal mehrere Browser-Fenster zu liegen
    und wenn ich ganz extrem beim Googlen abschweife (also
    von Hundertsten ins Tausendse komme) dann haben machne
    Browser-Fenster auch mehrere Tabs (Stichwort You-Tube).


    Gut, wer mir ueber die Schulter guckt, bekommt immer regelmaessig
    einen Schock und ruft "Boah! 48 Desktops! Bist du des Wahnsinns?"
    Aber ich hab mich dran gewoehnt und finde es voll genial, weil
    alles am Rechner direkt per Tastatur erreichbar ist und ich nicht
    erst nach irgendeinem Fenster oder Tab suchen muss. Es ist
    die perfekte Ordnung und dank meines visuellen Gedaechtnisses
    sind meine Zugriffszeiten auf bestimmte Fenster extrem kurz.
    Und ich kann nahezu unendlich viele Anwendungen nebenher
    offen haben, ohne gleich nach den ersten 20 Fenstern komplett
    den Ueberblick zu verlieren.


    Warum reicht mir ein 4-zu-3-Monitor? Antwort: Ich halte von der
    Wide-Screen-Mode im Moment nichts. Ich find es einfach nur
    Quatsch. Es geht auch so. In 5 Jahren, wenn es keine 4-zu-3-Formate
    mehr gibt, kann ich immer noch auf Wide-Screen umsteigen.
    Aber im Moment muss ich einfach nicht jeden Quatsch mitmachen,
    wenn ich das nicht will. Ganz einfach.


    Warum brauch ich gleich 2 Monitore? Antwort: Weil ich
    zwei Rechner habe. Einer haengt am Internet und der andere
    ist offline, mit dem ich offline programmiere, Betriebssysteme
    und neue Software-Technologie teste, meinen Test-Webserver
    laufen habe, auf dem ich neueste Versionen meiner Online-Praesenzen
    offline teste, bevor ich sie ins Netz stelle und der aufgrund der
    fehlenden Internetanbindung auch von aussen nicht gehackt
    werden kann.


    Der Neukauf von 2 Monitoren war jetzt noetig gewesen, weil
    der eine kaputt gegangen ist und der andere (der Eizo) zum Arbeiten
    einfach nicht akzeptabel ist. Den stell ich jetzt in den Schrank und
    halte ihn als Reservegeraet vor, falls einer der beiden Hauptmonitore
    kaputt geht oder ich warum auch immer ploetzlich mal einen
    Drittrechner betreiben muss oder will.


    Die zwei "P19-2P" hab ich jetzt da und schon aufgebaut. In einem
    neuen Beitrag werd ich berichten, was mein Eindruck davon ist.


    dolphin

  • Quote

    Original von romeon
    Darauf bin ich auch gespannt :). Den "alten" P19-2 gabs ja relativ lange bzw. gibts sogar noch immer, Daten / Verbesserungen zum neuen fand ich leider gar keine. Über deine Erfahrungen würde ich mich freuen :)


    Hier ist mein Bericht:
    Meine 2 Monitore "Fujitsu Siemens P19-2P"


    Das ist allerdings noch kein Langzeittest. Ich hab die
    Monitore erst seit heute.

  • wow dolphin, was du da machst hört sich sehr durchdacht und praktisch an,
    ich denke ich werde mir das mal ansehn und nach deinem link googeln.
    meine anwendungen unterscheiden sich doch deutlich von deinen, daher macht für mich ein widescreen-lcd sinn.
    bei der bildbearbeitung in photoshop CS3 und bei der bildverwaltung (bridge) ist platz durch nichts zu ersetzen. neben dem zu bearbeitenden photo kann ich jetzt mühelos alle farbpaletten, ebenen etc. einblenden ohne das bild verkleinern zu müssen.
    ich präsentiere auch gerne meine bilder einer kleinen gruppe von freunden/familie und bei ca. 80% Querformat-Aufnahmen wirkt ein 24" schon sehr räumlich, weit und man fühlt sich mehr "in der aufnahme" als nur davor. klar wäre ein beamer (leider nicht finanzierbar weil erst ab >3.000 Eur mit guter Quali für Fotos verfügbar) noch idealer, aber man kann nicht alles haben im leben. insofern ist mein eizo S2431W derzeit das optimum, so wie für dich die beiden P19-2 :)


    surf