Samsung T220 Input Lag?

  • Moinsen @ all,


    hatte vorhin ne mail an Prad geschrieben, musste aber leider feststellen das dort ein Bot meine Email beantwortet hat. Drum poste ich die Sache einfach noch mal hier. Hoffe ihr könnt mir helfen.


    ~~~~,


    ich habe eine Frage bezüglich des von Ihnen getesteten Samsung T220HD und dem BenQ X2200W.
    Meine Frage betrifft den von Ihnen angesprochenen "Input Lag" und zwar überlege ich derzeit mir einen neuen TFT zuzulegen.
    Ich habe bevor ich Ihre beiden Tests gelesen habe noch nie etwas derartiges gehört, geschweige denn den Begriff des Input Lags, nun
    frage ich mich ob mein derzeitiger TFT ein Eizo M1700 sowas auch hat und falls ja wie hoch dieser Input Lag ist.


    Für mich wäre es wichtig da einen Vergleich zu haben,
    da ich leidenschaftlicher Ego Shooter Spieler bin und auf eine möglichst Verzögerungsfreie Bildwiedergabe setze.
    Bisher tendiert meine Kaufentscheidung sehr zum Samsung T220 ohne HD.



    MFG so far

  • ich gehe davon aus, dass kaum einer dieses Modell getestet hat, weil diese Diskussion mit dem Input-Lag erst seit ca. 1-2 Jahren besteht. Von daher kannst du das höchstens einmal selber ausmessen, wenn du einen Röhrenmonitor als 2. Monitor anschließst und dann eine Stoppuhr laufen läßt im Klon-Modus. Durch Fotos kannst du dann sehen, wie die Verzögerung ist.


    PS: Ich bin auch ein Zocker, besitze den Eizo S2431, der ungefähr eine ähnliche Verzögerung hat. Mir ist diese nicht negativ aufgefallen. Wenn du professionell Ego-Shooter spielst auf Wettbewerben ode rim Clan, sollteste vielleicht besser was anderes nehmen...
    Letztenlich ist das immer ein subjektives empfinden, wie sehr sowas wahrgenommen wird.