Posts by pvtjoker

    Bin mir nicht zu einhundert Prozent sicher, aber ich meine das es da technisch keine Unterschiede gibt und das "BN" nur für die Farbe steht.

    Würde mich auch interessieren ob er glitzert bzw wie stark. Hat er das gleiche panel wie der 2436?


    @Prad
    Wisst ihr schon tendenziell ob es einen Test des 2336 bei euch geben wird, kurz bis mittelfristig oder überhaupt? Würde dann noch solange warten wollen weil es im Internet nichts zur reaktionszeit oder inputlag zu finden gibt.


    lg

    Das die Bilder von Prad, die einen schwarzen Hintergrund zeigen, bei "normaler" Belichtungszeit, nichts mit der Realität zu tun haben frustriert mich auch immer wieder. Ich suche seid ca. 6 Monaten einen neuen Monitor und genau aufgrund dieses Kriteriums gingen alle wieder zurück.
    Ich habe da aber eher die Hersteller in Verdacht, die sich wenn es denn geht besonders gelungende Modelle zum testen verschicken. Man weis es natürlich nicht zu 100%, aber es ist schon sehr auffällig...

    Heute habt ihr den Test zum Eizo EV2436W freigeschaltet.


    Werdet ihr auch das 23" Model testen, den EV2336W?


    Der 24" scheint auch gut für Spiele geeignet zu sein, allerdings würde mich als jemand der auf seinem Rechner zuhause fast nur spielt und Filme sieht die 23" und 16:9 Varriante mehr interessieren. Geht anderen vielleicht änlich.


    Also... Der Eizo EV2336W :thumbup:

    Hi,


    ich hab mal ne Frage zu Reaktionszeit und Bewegungsunschärfe von TFT Monitoren. Und zwar hatte ich vor ein paar Wochen die Möglichkeit
    einen Eizo FS2333 und einen LG IPS235-P parralel zu testen. Den overdrive des Eizo beliess ich in der Standarteinstellung, die von Prad mit
    einer Reaktionszeit von 11,4ms gemessen wurde.
    Den Monitor von LG stellte ich auf RTC schnell, welches einer gemessenen Reaktionszeit von 12,2ms entspricht.


    Wir haben es hier also mit einer winzigen Differenz von 0,8ms zu tun und jeder der mich fragen würde was das für einen Unterschied macht würde ich antworten,
    das hier ein spürbarer Unterschied nicht auszumachen sei.


    Nun habe ich aber beide hier stehen gehabt und im Klonmodus testen können und muss sagen, das der Eizo einen deutlich schnelleren Eindruck machte und deutlich sichbar
    weniger Bewegungsunschärfe produzierte und anders als der LG, meinem Samsung TN-Display an Geschwindigkeit absolut gleichwertig war...


    Gibt es denn noch andere bekannte Faktoren, die die Darstellung von Bewegungsunschärfe beeinflußen? Andere als die reine Reaktionszeit? Ich kanns mir eigendlich
    kaum vorstellen. Ich kann mir aber auch nicht so recht vorstellen das man einen Unterschied von nur 0,8ms sehen kann.


    Die dritte Möglichkeit wäre ich bilde mir das nur ein. Aber das glaub ich nicht. ich weiß was ich gesehen habe :S

    Hallo Kumster,


    danke für deine Antwort.


    Ich habe tatsächlich schon mal in einer Fabrik gearbeitet und weis aus eigener Erfahrung, das es immer sehr auf die Person ankam die eine maschine bedient. Sei es nun auf Grund dessen Qualifikation oder Tageslaune.


    Aber gut, dann muss man sich zumindest bei Monitoren wohl damit abfinden das es keine Garantie gibt, haargenau das zu erhalten was man in Produkttests so liest. Mir stellte sich die Frage halt weil ich nach einigem Ausprobieren diverser Monitore, teilweise große Abweichungen zum jeweiligen Testergebniss feststellen konnte. Beispielsweise im Bereich IPS-Glow, von dem ich immer dachte das er nur bei seitlicher Betrachtung auftritt. Das war leider bei bisher keinem IPS Monitor den ich testen konnte so.

    Hi,


    mich beschäftigt seid ein paar Tagen die Frage, ob die Seriensteuung eines Monitors so hoch sein kann, das sich
    der Wert des inputlag deutlich verschlechtert.
    Angeblich soll zum Beispiel der BenQXL2420T bei einem Testmagazin mehr als das Doppelte an lag gehabt haben
    als das anschließende Austauschgerät.


    Kann wirklich sein das die Qualitätsunterschiede so deutlich sind? Gibt es da überhaupt Erfahrungen in dem Bereich?

    Hallo,


    ich bin quasi noch dabei mich für einen neuen Monitor zu entscheiden und mit in der Auswahl sind die im Titel genannten Monitore.
    Kann mir jemand der Erfahrung mit diesen Monitoren gemacht hat, oder gar die Tester verraten, ob es einen Unterschied bei der Beschichtung des panels gibt? Glitzert da einer mehr oder weniger als der andere? Ich würde mich dann warscheinlich für das am wenigsten glitzernde Exemplar entscheiden.


    Vielen Dank schon mal.

    Ne 100km Tour. Ich muss sagen, ich bewundere deinen Enthusiasmus :D


    Und das Ergebniss ist doch sehr interessant und eine Bestätigung dafür das die PWM-Frequenz verändert wurde. Alles darüber hinaus hätte mich schon sehr gewundert, hätte Dell doch eine nachträgliche Abkehr von der PWM an die große Glocke gehängt.
    Bekommst du denn auch bei sehr hohen Frequenzen Augenbrennen? Hast du ein besonders hochwertiges Aufnamegerät verwendet oder eine gewöhnliche handykammera?

    Das glaube ich wohl das das aufwendig ist. Schade eigendlich, aber man kann schlecht jede einzelne Revision testen denke ich. Mich würde ja mal interessieren wie groß der Unterschied zwischen Revisionen allgemein ist bzw. in welchen Bereichen da traditionell geändert wird, wenn überhaupt. Und woher weis man welche Version man erwischt hat? Steht die irgendwo auf nem Aufkleber drauf? Ist es so, das wenn man heute bestellen würde, man eher eine neuere Version bekommt oder ist das reine Glückssache?

    Hmmm, der sagenumwobene Bleistifttest...


    Ob man mit dem auch bei sehr hohen Frequenzen noch einen Stroboskopeffekt warnimmt weis ich leider nicht. Das Dell mal eben heimlich einfach so auf pwm verzichtet und stattdessen eine höchstwarscheinlich teurere Helligkeitsregelung spendiert, kann ich kaum glauben. Auch wenn ichs gerne glauben möchte, weil dann wäre der u2412 vielleicht doch noch was für mich :)


    Vielleicht gibt hier ja noch jemand von Prad seinen Senf dazu, ansonsten hilft nur nur selber testen oder mal bei Dell anfragen...