Samsung 2343BW (Prad.de User)

  • Hallo,


    Da ich hier schon oft Tests und Erfahrungsberichte durchstöbert habe wollte ich mal ein wenig was zurückgeben :)


    Hab heute meinen 2343BW endlich bekommen und hier sind meine ersten Eindrücke:


    Zubehör: VGA-Kabel, DVI-Kabel, Stromkabel, Handbuch, CD (Treiber und Magictune)


    Monitor ist fertig zusammengebaut, der Fuss ist unten schon dran, ist also schnell aufgebaut und einsatzbereit.


    Nach Entfernen des Arretierungsstifts, lässt sich der Monitor in der Höhe verstellen sowie die Pivot-Funktion nutzen.
    Die Höhenverstellbarkeit geht leicht von der Hand, ist aber ein wenig ruckelig, man muss ein bisschen probieren bis man die richtige Höhe hat. (Zum Vergleich: Bei meinem Samsung 205bw ist die Höhenverstellung Butterweich)


    Alles in allem steht der 2343bw jedoch ziemlich stabil, beim Antippen wippt das Gerät nur leicht.


    Der neue ist grade mal ca 1,5cm höher als der 205bw und etwa 7,5cm breiter. Ist also für Leute die umsteigen wollen kein riesiger Unterschied was den Platzverbrauch auf dem Schreibtisch angeht.
    Dafür kriegt man aber ne ganze Menge mehr Platz auf dem Desktop. Nach Einstellen der neuen Auflösung war ich erstmal baff wie viel Platz da plötzlich ist. Aufgrund des geringen Pixelabstands sieht auch alles sehr fein aus.


    Angeschlossen hab ich das ganze über DVI an meine 8800GT.
    Keine Pixelfehler, die Helligkeitsverteilung ist fast perfekt, rechts unten in der Ecke ist der TFT heller als sonstwo, merkt man aber auch nur bei Schwarzem Hintergrund. Die Farben kommen richtig satt rüber.
    Der ist natürlich auch sehr Hell, musste die Helligkeit auf 25% runterregeln umd damit arbeiten zu können.
    Das OSD ist das übliche von Samsung, die Sensortasten mag ich gar nicht, vor allem nicht wenn man versucht im Dunkeln was einzustellen.
    Hab die Einstellungen über MagicTune vorgenommen.


    Sehr kurz Spiele angetestet, COD4, Q3. Alles ohne Schlieren oder sonstwas, was bei einem TN-Panel auch zu erwarten ist.
    Bei COD4 hatte ich hin und wieder mal nen Ruckler, was aber eher an der 8800GT liegt, die kurzzeitig in die Knie ging.


    Supreme Commander hab ich auch kurz angetestet, sah natürlich mit der riesigen Auflösung auch richtig toll aus.


    Filme hab ich mir noch nicht angetan, muss erstmal ein paar Trailer in FullHD ziehen um das zu testen.


    Alles in allem ein sehr schönes Gerät, nicht perfekt, aber sehr nahe dran (für ein TN-Panel)


    Eine Sache noch die ich nicht ganz verstanden hab:


    Auf dem TFT klebte ein Zettel, dass aufgrund der Auflösung eine Dual-Link fähige Grafikkarte benötigt wird.
    Würde das nicht heissen das der 2. DVI Port auf der Karte dann abgeschaltet wird?
    Hab danach noch den 205bw angeschlossen und der läuft wunderbar als 2. Monitor.


    So, hoffe das reicht fürs erste, bei Interesse kann ich auch versuchen ein paar screenshots hochzuladen.


    Bis denne

  • Hallo zurück,


    endlich finde ich mal jemanden, der bereit ist, seine Erfahrungen zum neuen Samsung zu posten. Fein.
    Lange gibts ihn ja noch nicht, aber nach langer Recherche, Überlegungen, der HP 2475w könnte es sein, und zahlreichen abschreckenden Berichten, hab ich weiter die Augen offengehalten.
    Da warte ich lieber etwas länger.


    Die brennendste Frage ist ja eigentlich der Blickwinkel, da es sich ja um ein TN-Panel handelt.
    Ich sitze gerade vor einem Samsung 2032BW (anscheinend 20 zoll mit 1680x1050), und finde den Blickwinkel eigentlich als vollkommen ausreichend, aber mangels Vergleichbarkeit...
    In den gängigen Märkten finde ich es immer schwierig, die stehen im Regal, andere Beleuchtung, und einen normalen Arbeitsabstand, geschweige denn -winkel zu simulieren, ist fast unmöglich.
    Vielleicht könntest du ein paar Bilder machen, wie stark sich das Bild verändert?


    Und wie hell ist denn das Panel, mit welcher Einstellung arbeitest du?


    Und wo wir grad dabei sind, wieviel Platz hat man denn tatsächlich?
    Wieviel Zeilen/Spalten gibt zb Excel her, bei 100% Zoomfaktor?
    Der 2032BW gibt 50/T her, ohne den extra Kasten rechts.


    Letzte Frage momentan wäre, wo gekauft und wieviel bezahlt?


    Auf jeden Fall schonmal vielen Dank :-)

  • Hallo,
    Nachdem ich vor zwei Wochen meinen guten Samsung 17" TFT in Rente geschickt und gegen den günstigen 169 Euro teuren Samsung 2253lw ausgetauscht hatte, habe ich diesen heute gegen einen 2343bw Monitor eingetauscht, der mich 249 Euro kostete. Auch wenn ich den 2343bw noch nicht lange bei mir stehen habe kann ich jetzt schon sagen, dass das Bild viel angenehmer anzusehen ist. Beim 2253lw ließ sich die Helligkeit nicht ohne ein aufdringliches Brummen reduzieren. Ganz anders beim 2343bw. Positiv fällt auch die Höhenverstellung auf. Kann man dadurch doch Einfluss auf sein Blickfeld nehmen.


    Als Grafikkarte verwende ich eine ATI Radeon HD4670, welche die maximale Auflösung darstellen kann. Da ich nur Rollenspiele wie NWN2 spiele kann ich über die Spieletauglichkeit wenig aussagen.


    Der Excel 2003 sichtbare Bereich umfasst 56 Zeilen und die Spalten von A - Y.


    Bemerken sollte man, dass bei solchen großen Bildschirmen der Weg der Maus "länger" wird und es Internetseiten gibt, die sich nicht über den ganzen Bildschirm darstellen sondern entweder links oder mittig ausgerichtet auf dem Bildschirm erscheinen.


    Gruß
    Matze

  • Hallo,


    danke für die prompte Antwort.
    Jaa, lange Mauswege, das paßt schon.
    Ich arbeite hauptsächlich mit CAD und 3D Programmen, da kann man nicht genügend Platz haben vor lauter Menüs und Ansichtsfenstern, und 2 Bildschirme wären zwar ideal, aber auch teurer und bräuchten mehr Platz.


    Wenn die Blickwinkel akzeptabel sind, dann scheint das ja wirklich ein Schnäppchen zu sein.


    Gruß
    caladan

  • Was noch jedem bewusst sein sollte ist, je größer das TN-Panel, desto größer der Einfluss des Blickwinkels. Bei mir gibt es da keine Probleme, weil ich frontal vor dem Monitor sitze. Aber wenn ich aufstehe und von oben auf den Bildschirm schaue verändern sich die Farben.


    Was ich mir gern für den 2343LW gewünscht hätte, wäre ein HDMI Anschluss als zukunftssichere Schnittstelle, um eventuell neue noch kommende Geräte anzuschließen.




    Ich sehe diesen Monitor als kostengünstige Alternative:


    Fujitsu Siemens Amilo SL 3230T


    der kostet bei Amazon nur 194 Euro. Das ist für einen 23'' Monitor richtig günstig.
    Ich weiß aber nicht wie der Monitor so ist. Aber dazu gibt es hier ja einen eigenen Thread.


    Ich glaube die Preise für gute großflächige Monitore werden im nähsten Jahr weiter fallen.

  • Klar, je größer das Panel, desto größer der Winkel von Hause aus, selbst wenn man direkt davor sitzt.
    In meinem Falle trifft das aber zu, direkt davor zu sitzen.
    Ich arbeite halt meist am Laptop, 17" mit 1680x1050, was schon ok ist, und da stellt man das Display auch jedes Mal etwas anders ein, was andere Farben etc. zur Folge hat.


    Dennoch würden mich Bilder aus bestimmten Winkeln brennend interessieren.
    Dass es hier bei prad sehr bald einen ausführlichen Test gibt halte ich eher für unwahrscheinlich, dafür kommen zuviele andere auf den Markt.


    Ein HDMI Anschluss wäre wirklich nicht schlecht.
    Man kann ja Adapter auf DVI benutzen, aber geht sowas eigentlich auch für zB Blueray-Player?


    Den SL 3230T hab ich mir angesehen, Amazon hat gleich erstmal den Preis raufgesetzt um 10 Euro.
    Am Samsung reizt mich unter anderem der geringe Pixelabstand für so ein großes Panel, da dürfte es schön scharf zugehen.


    Kommen normale Grafikkarten eigentlich mit so einer krummen Auflösung zurecht?


    Gruß
    caladan

  • Ich glaube kaum das man den Samsung mit dem Amilo vergleichen sollte, immerhin hat letzerer eine geringere Auflösung. Gut es ist nicht der riesige Unterschied, aber schon spürbar weniger denke ich. Bisher hab ich auch noch keinen anderen TFT gefunden, der die Auflösung des Samsungs hat.
    Den HDMI-Anschluss hätte ich mir auch gewünscht, dafür hätten die das Pivot weglassen können welches ich nie gebrauchen werde,
    da 2 DinA4 Seiten nebeneinander eigentlich ganz gut gehen, ist zwar nicht 100% die Originalgrösse aber man kann gut damit arbeiten.
    Durch den geringen Pixelabstand sieht auch alles sehr sehr fein aus.
    Der DVI-Port an dem Gerät unterstützt HDCP, der Anschluss von Blu-Ray-Playern über entsprechende Adapter sollte also kein Problem sein.
    Was ich auch gut finde ist der matte unauffällige Rahmen und natürlich das nicht spiegelnde Display, was auch nicht mehr selbstverständlich ist.
    Was die Auflösung angeht: die 8800GT hat die ohne zu murren eingestellt. Hab zur Sicherheit auch mal den Treiber von der Samsung-Homepage installiert.


    Zum Thema Blickwinkel: Beim normalen davorsitzen mit leichten Bewegungen am Schreibtisch, merkt man keine Unterschiede am Bild. Gut wenn man aufsteht und von oben auf das Display herabblickt, verändert sich das Bild schon merklich, gleiches gilt wenn man sich weit zur Seite lehnt. Ist für ein TN Panel aber nichts ungewöhnliches.
    Werd mal zusehen dass ich heute abend ein paar Screenshots hochlade.


  • Kenne mich mit Dual-Link und so nicht so gut aus. Überlege mir aber ein Dual oder Triple Setup mit diesem Monitor aufzuziehen. Was würde ich dafür an Grafikkarten jeweils benötigen?
    Ein extrem niedriger Input-Lag ist für mich auch sehr wichtig (ist mir viel wichtiger als Blickwinkel). Wäre gut wenn jemand ähnlich empfindliches da mal Erfahrungswerte posten könnte.


    Ein Test auf Prad.de würde mich sehr freuen =)

  • Kannst Du bitte noch etwas zum Skalierungsverhalten sagen? Zieht der Monitor alles automatisch auf 16;9? Funktioniert in der nVidia-Systemsteuerung die Flachbildschirmskalierung?

  • n Abend!


    Ich hätte da noch 2 Fragen zum Samsung 2343 BW, die mich brennend interressieren:
    Der Monitor hat ja ne Pivot-Funktion. Die hab ich mir heute mal in nem Elektronikfachgeschäft angeguckt, aber ich hatte den Eindruck, dass der Monitor beim Drehen horizontal nicht richtig einrastet, also dass das panel überdreht, und das bild somit schief ist.
    Könnt ihr mir das bestätigen? oder-wenn dem so ist- kann man dem irgendwie abhilfe schaffen?


    Und wie sieht's aus mit HD-Filmen? Das Panel hat ja eine Auflösung, die höher als full-hd ist. wie sieht das bild dann interpoliert aus?
    Wäre es für filme besser, wenn ich einen 22 oder24"er mit full hd kaufe?


    Hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt :)


    gruß,


    akil

  • In der PCGH 02/09 gibt es eine aktuelle TFT-Übersicht, wo auch der Samsung 2343BW besprochen wurde. Es wird dem Monitor im Vergleich zu den anderen TFTs eine gute Qualität bei einem etwas zu hohen Preis in dieser Klasse bescheinigt.

  • Ich weiß. hab sie mir unter anderem deswegen gekauft.
    Sie beantwortet aber keine meiner fragen.
    Es wird weder die Problematik mit der Pivot funktion besprochen, noch das Verhalten beim Hochskalieren von Blue-ray-disks.

  • Hallo zusammen,


    seit 13 Tagen haben wir den 2343BW in Gebrauch und ich überlege, ihn morgen zurück zu geben.


    Das Problem ist folgendes, der Monitor ist zu grell und Weiß-Töne brechen ab. Zudem wird Schrift unsauber dargestellt. Ich weiß aber nicht, ob eventuell auch die Grafik-Karte (ATI Radeon 9600) versagt. Der Rechner ist ein Mac G5, Dual 1,8GHz.


    Richtig klar wurde es mir bei einem Rendering von einer weißen Verpackung vor weißem Hintergrund auf deren Oberseite ein hellgraues Logo eingeprägt ist. Auf dem Samsung war das Logo vollkommen verschwunden. Allerdings hatte ich zum Test auch mal mein Cintiq 12"-Tableau an den Mac angeschlossen (ich arbeite sonst auf einem Dell-Laptop) und da wurde das Logo ebenfalls nicht angezeigt. Auf dem Laptop ist alles tadellos.


    Habt ihr eine Ahnung ob das Problem nun beim Monitor liegen könnte oder ob es eher am Rechner liegt? Die unscharfen Schriften scheinen eine "Mac-Spezialität" zu sein. Mit verschiedenen Farbprofilen habe ich schon herum gespielt, aber eben, eher gespielt als wissentlich Verbesserungen herbei führen können.


    Recht herzliche Grüße,
    der currygott

  • das geht schon, aber nur wenn beide monitorausgänge dual link dvi unterstützen. spielen kannst du bei der auflösung natuerlich vergessen, aber fuer den normalen destopbetrieb ist es bestimmt geil.

  • Hallo,


    Kannst Du bitte noch etwas zum Skalierungsverhalten sagen? Zieht der Monitor alles automatisch auf 16;9? Funktioniert in der nVidia-Systemsteuerung die Flachbildschirmskalierung?


    Genau das interessiert mich auch. Wie verhält es ich bei einem 4:3 Bild. Wird alles verzehrt dargestellt?



    Gruß
    Smokyjoe