Dell UltraSharp 2009W (Prad.de User)

  • Hallo!


    Da ich gebeten wurde mal meine Eindrücke festzuahlten - Beitrag 20"-22" Monitor bis 300 € - möchte Ich das hiermit mal kurz tun. Wie im Thread zu lesen, waren meine Anforderungen ein 20" Monitor für wenig Geld.


    Entschieden habe ich mich wie im Titel zu lesen für den Dell UltraSharp 2009W.


    Technische Daten (Herstellerangaben):

    • 20-Zoll-WSXGA-HD-Display 1680 × 1050
    • Farbskala von 102% – Dell TrueColor-Technologie
    • Dynamisches Kontrastverhältnis von 2000:1
    • Reaktionszeit von 5 Millisekunden
    • Höhenverstellbarer Fuß
    • 4 Hi-Speed USB 2.0-Anschlüsse
    • Helligkeit: 300 cd/m2
    • Betrachtungswinkel: 170 Grad (horizontal) / 160 Grad (vertikal)
    • Anschlüsse: VGA (Analog), DVI-D (Digital) mit HDCP
    • Bildschirmtyp: TN - Twisted Nematic
    • Spiegelfreie Beschichtung


    Der Monitor kam - wie üblich bei Dell - gut verpackt und in recht kurzer Zeit. Zu oberst liegt eine Styroporplatte mit den Kabeln und Handbuch, darunter liegt der Fuß und zu unterst der Bildschirm.


    Der Fuß und Bildschirm machen einen sehr hochwertigen Eindruck und das Design ist meines Erachtens sehr gelungen. Also optisch hinterlässt der Monitor einen sehr guten Eindruck.


    Angeschlossen habe ich den Monitor per DVI an meiner NVidia 7600GT Grafikkarte.


    Bis hier hin alles sehr gut und total überzeugend. Vor allem auch das integrierte Netzteil finde ich sehr gut. Mein "alter" Monitor - Samsung SyncMaster 171P (gute 6 Jahre alt) - hat leider ein externes Netzteil und ein festsitzendes VGA-Kabel was den Schreibtisch so nutzlos herunterbaumelt.


    Nach dem ersten Anschalten war ich erfreut meine Bootscreens von Beginn mal betrachten zu können. Hier hat der Samsung auf Grund seiner Trägheit leider nicht alles angezeigt.


    Unter Windows Vista habe ich dann gleich die Einstellungen auf die angegebenen 1680x1050 eingestellt und war nicht gerade überzeugt. Leicht unscharf, viel zu hell, komische Farben.


    Nach ein wenig Herumprobieren – Kontrast und Helligkeit heruntergeregelt, ClearType ausgeschaltet – habe ich dann als Versuch mal den mitgelieferten Treiber installiert samt Dell Farbprofil.


    Bis auf das der Monitor statt „Plug and Play Monitor“ dann „Dell 2009Wt“ hieß hat sich nicht viel geändert. Hier mal ein kurzer Überblick der bisherigen Eindrücke

    • Gesamtbildeindruck (Schrift) leicht unscharf
    • Merkwürdiger Kontrast. Sehr anstrengend für meine Augen
    • Farbe teilweise total übersteuert.
    • Rot/Grün ist extrem knallig. Ein Hang zu „Neonfarben“
    • Blau hat einen Violettstich
    • Grausamer Einblickwinkel. So ist das beim Samsung bei weitem nicht.
    • Fotos sind merkwürdigerweise gestochen scharf und mit satten „realistischen“ Farben
    • Im Grafikkprogramm leider ganz andere Farben


    Nach dem versucht habe sowohl am Monitor-OSD als auch im NVidia Control Panel die Farben, Helligkeit und Kontrast einzustellen, hat sich leider am „Gesamtproblem“ nicht viel geändert. Auch die im OSD zu finden versch. Farbprofile halfen kein Stück.


    Als Spiel habe ich FIFA mal ausprobiert und hatte auf Grund mangelnder Leistung meiner Grafikkarte bei 1680x1050 nicht ganz flüssige Bewegungen aber wesentlich weniger schlierende Bilder als beim Samsung. Aber auch gab es Rot/Grün Farbprobleme bei manchen Trikots und Banden im Stadion.


    Der für mein Empfinden sehr schlechte Einblickwinkel ist wirklich nicht zumutbar.Wenn ich beispielsweise im Browser die Adresszeile markiere ist das nicht blau sondern fast violett, wenn ich mich dann verrenke und direkt heraufschaue – aus einer etwas höheren Perspektive – ist es blau.


    Fazit:
    Optisch und auch von der Verarbeitung gefällt mir Monitor wirklich hervorragend. Auch das Breitbild hat mich total überzeigt. Etwas störend sind die schwer zu drückenden Bedienknöpfe rechts unten. Beim Samsung war ich ein Touchfeld ohne jeglichen Druck gewohnt.
    Der Rest – als das Bild – ist für mich leider überhaupt nicht akzeptabel und ich bin erstaunt, dass mein Monitor trotz des Alters immer noch so „gut“ ist.


    Das heißt, dass ich wohl doch etwas tiefer in die Tasche greifen, mich nochmals informieren und auf die Suche begeben muss. Was wahrscheinlich bei einem 20“ 16:10 sehr schwierig werden wird.


    P.S.: Ich hoffe, dass ich trotz der Laienhaften und sehr subjektiven Beurteilung Anderen weiterhelfen konnte.


    Gruß Herbert

  • danke für dein feedback Herbert! demnach hat sich zum neuen modell doch noch nichts getan denn die negativen kritikpunkte kann ich bei meinem 1908WFP auch erahnen, so schlimm sind sie allerdings nicht. die farben sind knalliger als bei meinem hauptmonitor w2228h aber nicht neon. der blickwinkel ist in ordnung. nicht besonders gut aber auch nicht besonders schlecht. was mir aber auch bei meinem dell sofort aufgefallen ist, ist der farbtich den er von anfang an hatte. zwar nicht stark aber in den standardeinstellungen mit violett/olivgrün stich. mit dem farbprofil "kühl" und einstellungen in helligkeit und kontrast ist das bild ganz akzeptabel geworden, an den w2228h kommt er aber nicht heran, jedenfalls mit der weissdarstellung nicht. durch die knalligeren farben wirken fotos jedoch schöner. die schrift ist gestochen scharf.


    schade dass du mit dem dell nicht zufrieden bist denn optisch machen die dell monitore echt viel her. hab auf der letzten LAN party auch zwei 24'' dell monitore betrachten können und die haben auch beim bild sehr überzeugt.


    dann wünsch ich dir viel erfolg bei deiner weiteren suche und hoffe du findest einen mit dem du zufrieden bist.

  • Quote

    Original von RotesMeerJoggerschade dass du mit dem dell nicht zufrieden bist denn optisch machen die dell monitore echt viel her. hab auf der letzten LAN party auch zwei 24'' dell monitore betrachten können und die haben auch beim bild sehr überzeugt.


    Ja, darum tat es mir auch wirklich leid. Optisch sind diese Monitore einfach schick.


    Quote

    Original von RotesMeerJoggerdann wünsch ich dir viel erfolg bei deiner weiteren suche und hoffe du findest einen mit dem du zufrieden bist.


    Das scheint ein großes Problem zu werden. Ich möchte nämlich einen 20" Widescreen Monitor. Kleiner als 20" kommt nicht in Frage und größe eigentlich auch nicht. Das Bild ist mir sonst zu groß. Zudem hat mich das 16:10 Format total überzeugt. Die ersten flüchtigen Blicke auf die Seiten der Hersteller, ergaben nicht sonderlich viel. Zumeist ist das Aussehen der Monitore auch recht unattraktiv.


    Gruß HertbertD

  • 20'' wide ist halt nicht mehr standard und gibt es nicht mehr soviel auswahl wie z.b. bei 22''. warum ist dir 22'' zu groß? die pixelgröße oder die diagonale? ich bin nach 10 jahren von einem 19'' 4:3 CRT auf 22'' 16:10 TFT gewechselt. anfangs ist die neue bildgröße schon ungewohnt und ich hab etwas gebraucht bis ich mit dem neuen bildformat klargekommen bin aber das dauert nicht lange und danach ist diese bildgröße wie ich finde perfekt. da hat man auch bei monitoren mit TN panel noch keine allzu großen probleme mit dem blickwinkel ... wenn denn auch der monitor gut ist =)


    überleg dir ob nicht doch 22'' in frage kommen denn da hast definitiv mehr auswahl.

  • Quote

    Original von RotesMeerJoggerüberleg dir ob nicht doch 22'' in frage kommen denn da hast definitiv mehr auswahl.


    Warscheinlich ist es wirklich eine Überlegung wert, da wie du schon gesagt hast die Auswahl einfach größer ist.


    Der 20" 16:10 wirkte schon recht groß gegenüber meinem 17er. ;-)
    War aber kein Problem. Der 22er ist nachher so ein Riesending auf meinem Schreibtisch... Wie verhält es sich denn mit der Auflösung? Ist das auch noch 1680x1050? Ist das dann größer als bei einem 20" Monitor?

  • von 17'' auf 22'' wide TFT ist schon nochmal ein größerer schritt wie bei mir aber ich behaupte du gewöhnst dich sehr schnell daran. ist ungefähr das selbe wie beim auto. anfangs ist der umstieg von 90 PS auf 150 PS der schiere wahnsinn. nach ein paar monaten könnten es ruhig noch ein paar pferdchen mehr sein ;) =) der mensch ist ein gewohnheitstier und wenn du nicht komplett gegen den strom schwimmst dann sollte es auch bei dir so sein :D


    aber das musst natürlich du entscheiden. wegen der auflösung hast recht. 20'' und 22'' haben die selbe auflösung nur dass beim 22'' die pixel etwas größer sind. finde ich persönlich angenehmer.

  • Quote

    Original von RotesMeerJogger
    von 17'' auf 22'' wide TFT ist schon nochmal ein größerer schritt wie bei mir aber ich behaupte du gewöhnst dich sehr schnell daran. ist ungefähr das selbe wie beim auto. anfangs ist der umstieg von 90 PS auf 150 PS der schiere wahnsinn. nach ein paar monaten könnten es ruhig noch ein paar pferdchen mehr sein ;) =) der mensch ist ein gewohnheitstier und wenn du nicht komplett gegen den strom schwimmst dann sollte es auch bei dir so sein :D


    Na an ein PS-starkes Auto gewöhnt man sich doch gerne. =)


    Quote

    aber das musst natürlich du entscheiden. wegen der auflösung hast recht. 20'' und 22'' haben die selbe auflösung nur dass beim 22'' die pixel etwas größer sind. finde ich persönlich angenehmer.


    Ich denke ich werde nicht darum herumkommen, mich in den Elektronikfachmärkten mal man den Größen umzuschauen. Das die Schrift unschärfer wird weil die Pixel etwas größer sind ist Unsinn, oder?

  • Die Pixel sind zwar etwas größer, aber du sitzt auch nicht mit der Nase am Monitor, also von demher vernachlässigbar. Es gibt zwar welche die behaupten sie sehen das aber bei einem Abstand von 40 - 50 cm muss man schon extreme Adleraugen haben und meistens ist es Einbildung ^^


    Und? Hast dich schon entschieden bzw. was passendes gefunden?

  • Hallo!

    Und? Hast dich schon entschieden bzw. was passendes gefunden?

    Nein, noch nicht. Ich werde mich unter anderem auf der CeBIT nochmals umschauen, da hier viele Monitore ausgestellt sind. Dadurch kann ich ggf. einen "optischen" Eindruck (Design etc.) bekommen.


    Zum Anderen scheint das dann doch etwas komplizierter zu sein... Ich nehme mir also etwas mehr Zeit zum Aussuchen zumal der Preis dann doch jenseits der 300,00 € liegt.