Beiträge von RotesMeerJogger

    Meine persönliche Meinung ist: kein TN und auch kein UHD bei 27 Zoll. UHD ist erst ab 30 Zoll und größer vernünftig anwendbar sag ich jetzt mal.


    Dass 144 Hz echt eine super Sache sind unterschreibe ich und bringt dir sicherlich den größten Nutzen. Dann lieber 27 Zoll mit WQHD Auflösung, IPS Panel und 144 Hz. Wenn du bereit bist bis 500 Euro für einen Monitor zu investieren sollten die genannten Kriterien erfüllt werden können. Für G-Sync müsstest du nochmal ca. 200 - 250 Euro drauflegen aber das brauchst du nicht unbedingt.


    Du kannst auch einen Monitor mit FreeSync nehmen. Die gibt es zuhauf für um die 500 Euro. Bringt dir zwar mit der GTX 1080 nichts aber wenn du mal wieder auf AMD wechselst, hast du es gleich mit dabei :)

    Cawi sucht einen Monitor im Bereich 350 Euro und du empfiehlst ihm einen gebrauchten 4 Jahre alten Bildschirm ohne jegliche Garantie für 550 Euro? :S


    Cawi, ich hab mal schnell gesucht und mit den Suchkriterien 27 Zoll, AMVA Panel und WQHD Auflösung leider nichts gefunden. Du wirst leider einen Kompromiss eingehen müssen. Wenn es nicht zwingend ein VA Panel sein muss, gibt es sehr viel mehr Auswahl. Ein IPS Panel ist meiner Meinung nach ohnehin besser als VA ;):)

    Hab mir den Test des iiyama mal schnell durchgelesen und die befriedigende Bewertung für die Spieletauglichkeit rührt daher dass der Input-Lag mit 23 Millisekunden etwas hoch ist und der Monitor eine Bildwiederholfrequenz nur bis maximal 70 Hz bietet. Außerdem funktioniert FreeSync nur zwischen 48 und 70 Hz. Reinrassige Gamingbildschirme bieten hier Bildwiederholfrequenzen bis 165 Hz und nach Möglichkeit geringeren Input-Lag. Aber die Overdrive-Funktion ist beim iiyama laut Testbericht gut implementiert und sorgt für eine ordentliche Darstellung von Bewegtbildern. Für den angesetzten Preis bekommt man einen guten Bildschirm. Möchtest du das volle Programm musst du bereit sein um die 500 Euro auszugeben. Alles geht halt nicht ;)

    Deine Vorschläge haben beide nur ein TN Panel. Wenn die Angaben auf geizhals stimmen, erfolgt die Ansteuerung beim iiyama nur mit 6-Bit je Farbkanal. Das ist mau und ich persönlich würde kein TN Panel nehmen es sei denn dir ist die Reaktionszeit oberste Prämisse. Legst du auch Wert auf Bildqualität schau dich nach einem Monitor mit IPS oder VA Panel um. Ja stimmt, auch diese beiden Panelarten haben technisch bedingte Makel (IPS: Aufhellungen dunkler Tonwerte aus dem Winkel. VA: Gamma-Shift) aber die sind meiner Meinung nach weniger kritisch wie die Probleme von TN: ausgewaschene Farbwiedergabe, sehr empfindlicher Blickwinkel und Banding in Farb-/Grauverläufen.


    Für 350 Euro bekommst du durchaus auch Kandidaten mit IPS Panel und rahmenlosem Design:


    iiyama ProLite XUB2792QSU-B1


    BenQ EW2770QZ


    Acer K272HULDBMIDPX

    Servus! Der ASUS PG278QR hat ein TN Panel und würde ich persönlich nicht nehmen zumal du geschrieben hast du möchtest einen guten Kompromiss zwischen Reaktionszeit und Bildqualität und da passt ein TN Panel nicht. Ich würde wenn dann den PG279Q mit IPS Panel nehmen. Der Preis ist nur minimal höher.


    Die Spezifikationen des AOC lesen sich ganz gut, die Bewertungen auf Amazon sind durchwachsen. Der BenQ ist die günstigste Variante, allerdings mit TN Panel und ohne G-Sync. Wenn schon denn schon und keine halben Sachen ;) ^^


    Ich habe seit knapp 3 Monaten den Acer Predator XB271HUT und bin nach wie vor begeistert. Was gefällt dir da am Design nicht? Die Verarbeitung ist sehr gut und hochwertig. Beispielsweise sind die roten Ausläufe des Standfußes nicht aus Plastik sondern aus Metall.


    Was einem aber klar sein muss sind die technisch bedingten Aufhellungen dunkler Tonwerte aus dem Winkel bei einem IPS Panel. Immer wieder wird das in Rezensionen kritisiert aber das ist eben so. TN und VA haben ebenfalls ihre technisch bedingten Schwächen. Da sind mir die Aufhellungen bei einem IPS Panel noch das geringste Übel ;)

    Komische Sache. Wenn es dir die Auflösung so anzeigt wie im letzten Bild, welche Auflösung wird in der NVIDIA Systemsteuerung angezeigt? Die native Auflösung wie im ersten Bild gezeigt oder die 1.360er Auflösung?


    An der maximalen Auflösung der GTX 1050 kann es nicht liegen, die schafft nämlich 7.680 x 4.320 Pixel bei 60 Hz. Wenn es immer der Monitor betrifft der am DVI Ausgang der Grafikkarte angeschlossen ist, kann es auch nicht am Monitor liegen. Was passiert wenn du nur einen Monitor anschließt, diesen aber am DVI Ausgang mit einem Dual-Link DVI Kabel? Selbes Problem oder alles einwandfrei? Wenn selbes Problem liegt es entweder am DVI Ausgang der Grafikkarte oder am Kabel. Günstiger ist es zuerst ein anderes Dual-Link DVI Kabel zu versuchen. Wenn das alles nichts hilft, bin ich langsam auch am Ende mit Ideen :/

    Was verwendest du für ein DVI Kabel? Für die genannte Auflösung ist ein Dual-Link DVI Kabel notwendig. Jener Monitor der nicht seine native Auflösung anzeigt, ist das immer der, der am DVI Ausgang deiner GTX 1050 hängt? Wenn ja tippe ich stark auf das Kabel. Oder die Grafikkarte kann keine 5.120 Pixel in der Breite auflösen aber das sollte die GTX 1050 eigentlich schon können.

    Ist das so nach dem Motto "Warum einfach wenn es auch kompliziert geht?" ^^ Wo bitte liegt denn der Vorteil in so einem Konstrukt? Vermutlich hat es noch niemand versucht weil es sinnfrei ist? :/ Dann nimm doch gleich zwei Bildschirme mit Full-HD Auflösung. Macht die ganze Sache sehr viel einfacher und noch dazu günstiger ;) ^^

    Ich hab nur mal schnell auf Amazon gesucht und da gibt es zum Beispiel den Acer Predator Z301CT mit 30 Zoll Curved IPS Panel, UFHD Auflösung und G-Sync. Mit in der Liste ist auch der AOC AGON AG352UCG mit 35 Zoll Curved IPS Panel, UWQHD Auflösung und G-Sync sowie ASUS ROG Swift PG348Q mit 34 Zoll Curved IPS Panel, UWQHD Auflösung und G-Sync.


    Da gibt es noch viele mehr aber die darfst du selber suchen ;) ^^ Zu den vorgeschlagenen Kandidaten kann ich nur sagen lies dir die Rezensionen durch. Ich kenne sie nicht live, daher kann ich auch leider nichts näheres dazu sagen. Wichtig ist aber bei einem überbreiten Monitor auf ein gutes Panel zu achten. Keinesfalls solltest du dich in diesem Fall für ein TN Panel entscheiden, persönlich würde ich sogar von einem VA Panel abraten, wegen dem technisch bedingten Gamma-Shift zu den seitlichen Rändern hin was bei einem Utrawide Display unweigerlich auch aus zentraler Betrachtungsposition auftreten wird. Ich denke er beste Kompromiss ist ein IPS Panel. Zwar wird auch hier der technisch bedingte Effekt von Aufhellungen dunkler Tonwerte aus dem Winkel zuschlagen, aber das ist meiner Meinung nach weniger kritisch wie wenn sich die Farbwiedergabe zu den seitlichen Rändern hin aufhellt denn das sieht man fast immer.


    Viel Spaß bei der Suche und lass und doch bitte wissen für welchen Monitor du dich entschieden hast :thumbup:

    Ich kann aus eigener Erfahrung den Acer Predator XB271HUTbmiprz sehr empfehlen. Der Monitor patzt eigentlich nur bei der Farbreinheit, dort aber leider gewaltig. Stört aber subjektiv nicht und für dein Einsatzgebiet ist es ebenfalls nicht relevant. Nur für die ambitionierte EBV kann man ihn leider nicht empfehlen.


    Kontrast, Werkskalibrierung, Ausleuchtung, subjektive Bildqualität (satte Farbwiedergabe dank IPS Panel), schnelle Reaktionszeit, 144 Hz (auf 165 Hz übertaktbar), Ergonomie und Optik sind hingegen über jeden Zweifel erhaben. Sehr cooles Gerät. Leider aktuell recht teuer. Ich konnte bei einem sehr guten Angebot bei Amazon vor Weihnachten zuschlagen. Zum derzeitigen Preis von 850 bis 900 Euro würde ich persönlich noch etwas warten.


    Ansonsten mal hier die Testberichte durchstöbern oder auf Amazon nach Gamingbildschirme suchen und die Rezensionen lesen. Gibt da schon ein paar gute Kandidaten wenngleich G-Sync im Vergleich zu FreeSync leider mit 150 - 200 Euro extra zu Buche schlägt.

    Tja die Qual der Wahl :D Ich persönlich würde den EV2750 nehmen. Warum? Weil 27 Zoll und WQHD für den alltäglichen Gebrauch einfach mehr bringt. Die knalligere Farbwiedergabe des CS2420 muss man halt auch mögen und braucht man wirklich nur wenn man professionelle Bildbearbeitung im AdobeRGB Farbraum machen möchte. Für die ambitionierte Bildbearbeitung reicht der EV2750 ebenfalls völlig und die subjektive Bildqualität wird bei beiden Eizos hervorragend sein.