Sony SDM X72 (Prad.de User)

  • TFT-Bildschirm Sony SDM-X72


    Nach jahrelangem Arbeiten an einem Sony-CRT-Monitor, fingen mir plötzlich die Augen weh zu tun, in seltenen Fällen sogar an zu tränen.
    Da ich dies nicht mehr weiter hinnehmen konnte, wer weiss wie schlecht das für die Augen ist, entschied ich mich zum Kauf eines TFT-Bildschirms.
    Zuerst habe ich in den Foren von Chip.de die Diskussionen durchgestöbert, Tests gelesen und so weiter. Zuerst wollte ich mir einen anderen Bildschirm holen, doch dieser war nicht mehr verfügbar. Durch den Tip eines Bekannten kam ich dann auf die Seite die sich nur mit TFT-Bildschirmen beschäftigt.
    Nachdem ich das Forum dort durchstöbert habe, ist mir aufgefallen der Sony TFT-Bildschrim vom Typ "SDM-X72" oft gelobt wurde.
    Ich schaute mir dann die Datenblätter durch, durchforstete die Sony-Seite nach Bildern und Infos und fasste den Entschluss mir den TFT-Bildschirm zu holen.
    Glücklicherweise hatte ich die passende Summe dank langem Sparen schon parat. Ich fuhr daraufhin abends mit meinen Eltern zum Saturn-Markt und erhielt dort den
    Monitor. Ich hatte Glück, den ich hatte den letzten bekommen, der noch auf Lager war.


    Nun mein Ergebnis:
    Hallo, hier nun also mein ausführlicher Testbericht:


    Erster Eindruck:
    Alles in Ordentlich und dutzendfach verpackt, so wie man es von Sony kennt. Im Karton waren: der Bildschirm, DVI-Kabel, Stromkabel, Garantie, Bedienungsanleitung, VGA-Kabel, Treiber, Verbindungskabel für die integrierten Lautsprecher. Ein Tip an alle: Nicht erst zu Hause das Gerät auf Kratzer oder Schäden kontrollieren, sondern im Geschäft auspacken. Der Verkäufer hat dies zu tolerieren.



    Installation:
    Der Monitor wurde von mir sorgfältig ausgepackt und auf den Tisch gestellt. Es stellt sich direkt ein "Aha-Effekt" ein, da der Monitor vom Design einfach nur super aussieht.
    Nun habe ich meinen alten Monitor abgestöpselt und den neuen dran angeschlossen. Der Monitor kann sowohl per VGA als auch per DVI betrieben werden.
    Die DVI-Variante wird dabei empfohlen. Gespannt wird der PC hochgefahren und schon kommt der zweite "Aha-Effekt", denn der Monitor wird direkt erkannt. Wer möchte kann
    zwar die Treiber installieren, nötig ist es aber nicht. Nun erscheint der Desktop und man ist als jahrelanger CRT-User erstaunt, wie scharf und farbstark der Monitor ist.
    Meiner Ansicht nach ist das Bild eines TFT's um ein Vielfaches besser.


    Die Einstellmöglichkeiten:
    Das OSD-Menü ist klar, dezent und sauber strukturiert. Man hat dort die Möglichkeit die Farbwerte einzustellen, sowie vieles andere. Das Menü funktioniert in mehreren Sprachen, darunter
    Deutsch, Englisch, Französich, Russisch, Niederländisch, Finnisch, Spanisch, Japanisch usw. . Ich persönliche habe Russisch eingestellt. Das Einarbeiten in das Menü ist eine Sache von Minuten.


    Besonderheiten des Bildschirms:
    - Er besitzt einen ECO-Modus, mit dem man das Bild etwas dunkler machen kann, was eine immense Energieeinsparung mit sich bringt.
    - Der Monitor besitzt integrierte Lautsprecher,somit zusätzliche Lautsprecher nicht nötig. Zu Soundqualität kann ich nichts sagen, da ich si nicht getestet habe.
    - Der Fuß des Monitors ist so gebaut, das der Monitor höhenverstellbar ist (seitenverstellbar leider nicht). Durch eine Abdeckkappe verschwinden die Kabel und bringen so mehr Ordnung.
    - An den Monitor können zwei Rechner angeschlossen werden, somit ergibt sich eine grosse Geld- und Platzerparnis
    - Der Monitor trägt das TCO 99-Siegel


    Nun zur Verarbeitung und zum Äußeren:
    Der Monitor ist wahrlich ein Designerstück und ein Hingucker auf jedem Schreibtisch. Dafür das er nur ein 17-Zöller ist, wirkt er eher wie ein 19-Zöller.
    Die Lautsprecher sind dezent am unteren Rand integriert. Der Rand des Monitors ist aus silbergrauem Kunststoff und wie man es bei Sony gewohnt ist, von bester Verarbeitung. Auf der rechten Seite befinden sich 7 Tasten, die sich bisschen komisch anfühlen. Die Tasten sind (von oben nach unten): der Ein-/Ausschalter, der Lautstärkeregler welcher auch gleichzeitig zur Navigations im Menü benutzt wird, der OK-Knopf, der Input-Knopf mit dem man die Bildquelle aussucht, sowie der Kopf für die
    vorhin beschriebene ECO-Funktion. Der Fuß des Monitors ist stabil und robust.



    Schlierentest
    Ich habe folgendes getestet:
    Rallye Championship 2000 und 2002 (Rennspiel): keine Schlieren
    MSTS (Bahnsimulator): keine Schlieren
    TV-Karte: keine Schlieren (auch bei schnellen Bewegungen), das gleiche für alle Videos
    Euro 2000 (Fußballspiel): minimal Schlieren und das nur wenn man genauer hinsieht.
    Fotoanwedungen: super scharfes Bild
    Der Blickwinkel ist auch sehr gut, es kann min. eine, wenn nicht sogar mehrere Personen das Bild gut sehen, ohne starke Differenzen vom Bild her zu haben.
    Der Pixelfehlertest lief auch problemlos. Ich habe nur einen Fehlerpixel und der stört nichtmal richtig. Bei zuvielen Fehlerpixeln und zu auffälligen sollte man sich direkt an das Geschäft wenden.



    Mein Resumee: Ein sehr gut verarbeitetet schöner Monitor den ich jedem ans Herz legen kann. Das Bild ist gestochen und scharf und die Farben sind beeindruckend.


    Einziger Nachteil, das Schwarz wird ein bisschen heller dargestellt. Aber trotzdem kann ich diesen Monitor nur empfehlen und gerade für Besitzer von CRT's wird ein solcher Bildschirm ein Erlebnis darstellen.


    Der Preis: 799 Euro im Saturn-Markt in Köln.

  • Wow vielen Dank für deinen tollen Bericht! :)


    Und natürlich herzlich willkommen hier in unserer Gemeinde! Und dann noch ein SONY ...Oh wie schööön! Scheinst einen sehr guten Geschmack zu haben ;)


    Viele Grüße von SILVERSURFER !

  • Herzlichen Glückwunsch zu dem wunderschönen Monitor :). Ich genieße den Anblick auch jeden Tag aufs neue. Aber findest Du den Preis nicht etwas heftig? Für das Geld hätte ich mir entweder nen größeren von Sony oder Nec geholt. Den X72 gibbet doch schon um die 600€ - immerhin 200€ weniger. Da wäre noch ne neue Graka nebenbei drin gewesen :)


    Schönen Gruß
    BenTheBig

  • Hoffe man nimmt es mir nicht übel, das ich den Thread aus der Versenkung hole.
    Möchte nur berichten dass das Gerät immer noch einwandfrei funktioniert *auf Holz klopf*.
    Farben, Helligkeit und dergleichen alles zur vollsten Zufriedenheit.
    "Langzeittest bestanden" sozusagen.


    Einzige Änderung die ich vorgenommen habe:
    Fuß abmontiert und das Gerät an die Wand gehängt.
    Frage mich, wieso ich das nicht früher getan habe :pinch: , sieht eleganter aus.


    Gruß
    Bluetiger

  • Sitze selber gerade am gleichen Sony-Modell, der noch bestens wie in den ersten Tagen funktioniert. Einzig die neue Technik mit 16:9 und Full-HD haben mich wieder zu prad.de gelenkt, um einen Nachfolger zu finden. Aber an meinen Anforderungen Multimedia (HDTV 1080i/50Hz und Blu-ray mit 24p) und das bei bestem Bild sprich ohne Schlieren hat bisher noch kein Monitor liefern können. So wird weiterhin mein Sony mir Gesellschaft leisten.



    Grüße