Ist dieser NEC LCD3090WQX defekt?

  • Hallo,


    ich habe mir vor ein paar Tagen einen NEC 30" gekauft, alles war soweit klasse - bis ich bemerkt habe das bei kompletten schwarzen hintergrund eine helle corona/bleeding/clouding zu bemerken war. Das sehe ich wenn ich vor dem Monitor sitze und von der Seite.
    Ich hab ein paar Bilder mit meinem Handy gemacht, im ersten bild hab ich den schwarzen hintergrund vom monitor treiber genommen, man sieht eine helle fläche oben in der mitte (mehr rechte seite).


    In Wirklichkeit ist dieser fläche so groß wie eine Faust, bloss die Kamera zeigt das nicht so gut...(unten ignorieren - ist nur das Menu)




    Bis jetzt hatte ich das noch nicht in spielen bemerkt, weil diese nicht ganz schwarz sondern grün/blau schwarz waren (z.B. Batman). Jedoch gestern habe ich die neue Monkey Island episode angefangen, und das spiel hat schwarze balken oben und unten, und dort ist es sehr klar sehbar:



    Hier ist es an der gleichen stelle bloss viel größer, es ist auch keine lichtquelle im spiel - das selbe problem an einem anderen platz:



    Was ich bemerkt habe ist, dass ich mit meinen Fingern vorsichtig an das LCD drücken kann - dann verschwindet das helle - wenn ich loslasse ist es wieder da. Ich kann sogar den Punkt etwas verschieben, nach rechts - aber dann hab ich eine schwarze stelle und links und rechts ist dieser helle effekt. Ich denke die Oberfläche ist nicht richtig fest hinten und das Blacklight scheint durch?



    Ist das bleeding oder clouding wovon ich gehört habe? Ist das abhängig vom jeweiligen gerät was man erhält? Wenn ich es umtausche, könnte ich glück haben und eins erhalten ohne diese Problem?


    Danke

  • Es ist genau das was du selbst schon herausgefunden hast.


    Der Rahmen/Halteclips drücken zu fest auf's Panel, bzw. ungleichmäßig. FLÜSSIGKRISTALL und unterschiedliche Druckverhältnisse = Schon ein kleiner Helligkeitsunterschied bei schwarzem Hintergrund.
    Tagsüber (oder mit Raumbeleuchtung kaum / nicht sichtbar), Abends mit wenig Raumlicht etwas auffällig, aber im Grunde völlig normal.

    -Einer der Gründe, warum bei manchen Geräten der Rahmen teilweise (dann als relativ lose deklariert) einige Millimeter weiter vom Panel entfernt ist.
    -Wird dann aber ebenfalls missinterpretiert. -Plötzlich heißt es die Spaltmaße wären "komisch"....


    Du siehst, egal wie die Hersteller es machen, sie haben maximal eine 50:50 Chance es "richtig" zu machen. Denn entweder meckert die eine, oder andere Partei...


    Mit anderen Worten:
    Für ein IPS Panel sehe ich bei deinen Aufnahmen (unter Berücksichtigung der offensichtlich recht geringen Raumhelligkeit) keine "Besonderheit". Insbesondere nicht bei einem riesigen 30-er.
    Mach's in der Bude heller und das "Problem" verschwindet von selbst ;)


    ...ist übrigens auch eh besser für deine Augen.
    Dunkles Zimmer, helles TFT-Bild ist nicht gerade toll für dein Augenlicht. Frag mal deinen Augenarzt... ;)


  • Für ein IPS Panel sehe ich bei deinen Aufnahmen (unter Berücksichtigung der offensichtlich recht geringen Raumhelligkeit) keine "Besonderheit".


    Danke für deine Antwort, aber andere (z.b. im hardforums) sehen das anders. Das Zimmer bei mir ist ja nicht ganz dunkel sondern hat eine Desktop Lampe, und selbst da sieht man
    dass krasse bleeding:

    für einen 1800 Euro Monitor ist das nicht akzeptabel - für billige sicher, aber nicht in der Preisklasse

  • Ich würde es versuchen, mal sehen, was NEC sagen würde....
    Sowas würde mich auch total stören, weil ich Pixelfehler total als unwichtig betrachte, aber eine schlechte Ausleuchtung vorallem, wenn man dunkle Games wie DOOM3 oder Quake 4 zockt, als atmosphärestörend erachte.
    Warum bauen denn die Hersteller nicht Stellschrauben am Gehäuserückwand, das wäre doch die Lösung. Viele inklusive mich, der schon viele TFTs getestet hat und immer wieder enttäuscht wurde, weil Ränder durchscheinen, würde das auf jeden Fall begrüßen.

    mfG sgthawk


    "640kb RAM werden in 20 Jahren noch ausreichen."
    bill Gates