Kaufberatung 27-30"

  • hallo zusammen,


    ich bin auf der suche nach einer 1-screen-lösung, um meine beiden 22" abzulösen (u.a. ein eizo s2231).
    anwendungsgebiete werden office, filme und gelegentliches spielen sein.
    ich benutze keine grafikanwendungen oder ähnliches, und bräuchte demnach eigentlich keinen premium-monitor - aber gleichzeitig habe ich recht wenig lust auf spassverderber wie white glow effekt, schlechte schwarzwerte oder eine schlechte ausleuchtung.


    was tun? der testbericht zum u3011 finde ich recht ernüchternd - white glow gehört hier wohl auf normaler arbeitsentfernung dazu...

  • Ich habe selber erst vor ein paar Tagen angefangen, mich über 27" TFTs zu erkundigen, deswegen habe ich noch nicht den Durchblick.


    Allerdings weiß ich, dass zur Zeit kein TFT mit 27" in der Preisklasse unter 500€ und der Wertung "gut" oder "sehr gut" existiert.
    Ebenfalls leicht zu sehen ist, dass alle 27" TFTs unter 500€ ledigtlich TN-Technik verwenden. Nach allem was ich gelesen habe, kann das schon bei 1 Meter störend sein, da du ja eine recht große Arbeitsfläche hast, sprich größere Blickwinkel, sprich leicht abgeänderte Farben.


    Falls du trotzdem unter 500€ bleiben willst, kannst du dir ja mal den BenQ M2700HD angucken. Der hat zwar "nur" ein befriedigendes Bild und TN-Panel, ist gleichzeitig allerdings auch ein echtes Video-Talent (HDMI Eingang, S-Video, usw.). Wäre meine 27"-Wahl gewesen, bin jetzt allerdings auf den HP ZR24w umgestiegen (24").


    Über 500€ gibts natürlich auch noch eine Menge sehr qualitative 27" TFTs. Da schreibt aber am besten jemand anders drüber ;).


    Grüße, Mephist0.

  • hi Mephist0,


    tatsächlich sollte es schon ein ips sein - ich habe seit gestern den nec pa271 auf der rechnung - der pa301 ist ja noch nicht erschienen und mir wahrscheinlich auch zu teuer.
    ich würde allerdings gerne wissen, ob der nec ebenfalls unter dem white glow leidet...


    wichtig sind mir gleichmäßige ausleuchtung, guter schwarzwert und (wenn möglich) kein white glow...

  • Hi Eqauilibrium,


    wenn du dir sicher bist, dass du dir generell einen TFT kaufen willst, und du deine Preisklasse weißt, lohnt es sich auch, die Testberichte zu kaufen. 2,50€-10€ mehr auszugeben, dafür eine gute Wahl zu treffen, dürfte bei Preisklassen von 500€+ ja nicht weh tun :).


    NEC kann ich dir generell sehr empfehlen. Die machen in meinen Augen immer gute High-End Produkte. Habe auch bereits 2 NEC TFTs, bin sehr zufrieden! Super Verarbeitung, tolles Bild und starke Ausstattung.


    Grüße, Mephisto.

  • Ich stehe eigentlich vor einer ähnlichen Entscheidung.


    Ich hatte auch schon beinahe den U3011 bestellt (der Herr B. erinnert sich vielleicht an unser Gespräch), aber dann gab es bei mir ein technisches Problem, und abends war dann erstmal der Testbericht da (schade, dass dort noch keiner auf meine Fragen eingegangen ist).


    Direkt enttäuschend finde ich den Testbericht allerdings nicht, aber auch nicht überschwenglich. Trotzdem bin ich noch mal ins Grübeln gekommen.


    Mein Gedankengang ist eigentlich folgender: Entweder, ich versuche jetzt billig davonzukommen, kaufe irgendwas günstiges im 24-27"-Bereich, bin bestenfalls damit sogar zufrieden, und hoffe ansonsten auf technische Fortschritte bei den Parametern, die mich heute noch ganz allgemein stören und kaufe in zwei Jahren nen anderen tollen Monitor, schlimmstenfalls ärgere ich mich aber auch furchtbar zwei Jahre lang und die Fortschritte in zwei Jahren bleiben eher klein.


    Oder, ich kaufe jetzt den besten Monitor (bei einer gewissen finanziellen Obergrenze) im 27-30"-Bereich und hoffe, nicht enttäuscht zu sein.


    Zur Auswahl stehen für mich folgende Kritierien: möglichst groß, möglichst näher an 4:3 als an 16:9, nicht zu kleine Pixel; gute Gradation, gleichmäßige Ausleuchtung, gutes Schwarz; an zweiter Stelle (noch relativ wichtig) Winkel(un)abhängigkeit, spieletauglich, gute Skalierung, brauchbare Multimedia-Eigenschaften (ich habe keinen Fernseher, vermisse den aber auch nicht); und an letzter Stelle die ganzen Farbgeschichten, das sollte einfach halbwegs in Ordnung sein ohne Profianspruch.


    Auf Arbeit bin ich sehr zufrieden mit nem Eizo mit PVA-Panel, allerdings gibts ja kaum noch Monitore mit PVA. Das wäre dann aber die Meßlatte.


    Bei 27"-Geräten kommt eigentlich nur 1920*1200 in Frage, denn 1920*1080 ist ja 16:9, allerdings würde ich bei beiden kaum an vertikaler Auflösung gewinnen (habe zu Hause 1024 vertikal). Beim U2711 ist mir tendenziell die Pixelgröße zu klein (man müsste es halt sehen) und außerdem ist der auch 16:9.


    Der NEC klingt ganz gut, ist aber auch relativ teuer für seine Größe.


    Von den billigen Geräten ist der Samsung 2770 ganz gut getestet (aber auch nur 16:9).


    Letzten Endes läuft es bei den guten Geräten dann doch wieder auf den U3011 hinaus, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob sich der riesige Preissprung vom Samsung auf den U3011 lohnt, auch bei dem Preissprung vom U2711 auf den U3011 komme ich ins grübeln, wobei der U2711 eigentlich sowieso ausgeschieden ist.


    Das ist jedenfalls mein Wissensstand und ich bin wieder nahe dran, den 3011 zu bestellen (es gibt außerdem bei mir noch zwei nicht-technische Gründe, gleich den guten Monitor zu kaufen, statt den Umweg über einen billigen TFT zu nehmen).

  • also den umweg über eine preiswerte maßnahme mag ich eigentlich nicht gehen.
    ich bin halt am überlegen ob ich auf 3" verzichten kann, wenn ich dabei ein (deutlich) besseres bild gewinne. :)


    letztendlich bin ich aber auch kurz davor den u3011 doch zu bestellen - einzig die ausleuchtung beunruhigt mich noch...

  • Also bevor ihr euch vor lauter Whiteglow- und Ausleuchtungs- Horrorszenarien vollkommen verunsichern lasst, hier mal ein schnelles Bild aus dem Handgelenk heute Vormittag (keine zusätzliche Beleuchtung, einfach nur das düstere Tageslicht) geschossen. Dies ist übrigens die Werkseinstellung mit 50% Helligkeit...
    Klick mich


    Ich wüsste nicht, was man an dem Gerät als Konsumer groß bemängeln sollte, wenn nicht gerade EBV auf hohem Niveau im Vordergrund steht, oder man in einer Dunkelkammer sitzt.
    Für EBV gibt's dann andere Geräte, wie eben die NEC PA Serie.
    Für Frau oder Herrn Mustermann sollte der Dell 30-er aber durchaus in Frage kommen. So don't panic. ;)

  • Als ich vom NEC sprach, meinte ich übrigens den 2690er, der hat bei 25,5" 1920*1200. Für den 271 gilt wieder das, was ich schon zum U2711 gesagt habe, 16:9 und recht kleine Pixel. Sind aber beide mit sehr gut getestet (letzteren Bericht habe ich aber nicht gekauft). Wollte ich nur noch der Vollständigkeit halber erwähnen.


    Ich tendiere nach wie vor zum 3011. Danke auch für das Foto.

  • Hallo,




    kann auch nur die Auflösung 1920 : 1200 für einen 27" empfehlen.


    Die 1920 : 1080 beim 27" von Nec sind total grottig und bei 2560 : 1440 wird es schon verdammt klein, vor allem wenn es nicht um die reine Bildbearbeitung geht.


    Außerdem hat der Hardware kalibrierte NEC 27" einen heftigen Gloweffekt im rechten Bereich (ca. 1/4 der Monitorfläche) und auch beim Austauschgerät. Zudem er die RGB-Emulation überhaupt nicht in den Griff bekommt.


    Wenn es passt würde ich den Dell auch im Hinblick auf das Preis-/Lesitungsverhältnis empfehlen, ansonsten eindeutig EIZO.




    Beste Grüße

  • Hi. Also ich kann TFTShop.net nur zustimmen. Wenn es dir/euch jetzt nur darum geht ob 27" oder 30", die Pixelgröße jetzt nicht miteinberechnet, kommen eigentlich nur der Dell U27 bzw. U3011 in Frage - wenn ihr gleichzeitig anständige Blickwinkel, gscheites Bild u. Fraben und kein TN-Modell haben wollt und ihr den Monitor jetzt nicht für irgendwelche Grafik-, Bild-, Videobearbeitungen und so benützt. Sprich zum Surfen, Filmschauen, Zocken und bissi Officeanwendungen, falls ich das richtig verstanden hab?


    Der Preis vom U3011 liegt bei 1299 € laut Geizhals.at - .de gibts ihn um 1248 €. Den U2711 bekommt man atm um satte 634€ auf Dell.at - wollt das jetzt eigentlich verlinken, Seite lagt aber gerade voll. Und bei TFTShop.net um 659 €. Ich weiß nicht wie viel euch 3 Zoll wert sind, aber sich momentan einen U2711 zuzulegen wäre bestimmt keine flasche Entscheidung.


    Wegen 27" mit einer Auflösung von 1920 : 1200 gibts es glaub ich Momentan kein vernünftiges Angebot, eventuell diesen hier !Klick!. Der entspricht aber sonst eigentlich überhaupt nicht euren Anspruchen, da dieser eher für den professionelleren Anwender gedacht ist. Anderenfalls könnte man diesen hier noch in betracht ziehen !Klick!. Ansonst gibt es nur TN`s..Ich persönlich würde bei dieser Größe aber einen Monitor mit einer Mindestauflösung von 2560x1440 empfehlen, da sonst Icons etc. schon relative mies dargestellt werden.


    lg

  • Hallo alle Zusammen,


    bin ganz neu hier und bin ebenfalls auf leidgeplagter Suche nach einem 27er oder 30er.


    Hintergrund: Nutze seit 5 Jahren einen Dell 2405 WFP und bin geneigt ihn gegen was "Neues" auszutauschen. Nutzung ist rein privat mit 70% Surfen, 15% Office und 15% Gaming / Rennsimmulationen.


    Fast alle Pro und Contras wurden hier in div. Freds besprochen, aber eins noch nicht: Notwendigkeit einer dicken Grafikkarte bei der 2560er Auflösung - wenn man die Gameoptions einigermaßen aufdrehen will.


    Unterm Strich hiesse das (für mich), sofern ich auf den U3011 schwenke, auch noch eine Highend Graka für ca 500 Euro zu kaufen, um annähernd die Frames die ich auf dem 24er habe zu erreichen.


    Lohnt das - quasi 2k für 6 Zoll ? Hat jemanden Erfahrungen mit Rennsims bei den 27/30ern ?


    Auch die Gefahr das die Wahl des Monitors nicht mehr das macht was ich gewohnt bin - hält mich noch ab. Inputlag, white-glow etc., schlechtes Ansprechverhalten der Mausbewegung... alles bisher Fremdwörter.


    Vielleicht reicht ja auch ein Konsumergerät (TN) um 300-400€ aus der 16:9-Klasse, wobei ich das als Letztes in Betracht ziehe.


    An P1 steht aktuell ein U3011, danach ein 3008WFP, ein 2709W oder.. ? Hat wer Erfahrungen was für ein 16:10 Gerät ein guter Kompriss für meinen Zweck darstellt ?


    Könnte jemand der einen U3011 hat Screenshots vom Desktop (Icon+ Schriftgröße im Browser) einstellen. Die Hinweise das etwas zu "klein" dargestellt wird, ist ja rein subjektiv - daher gibt ein Bild schon mehr her :)


    Keep Finding
    Jim

  • Bezüglich der Grafikkarte hatte ich auch leichte Bedenken, aber ich habe mir überlegt, dass die Interpolation des U3011 ja eigentlich ziemlich gut aussieht und es bei Spielen vielleicht nicht ganz so drauf ankommt. Habe mir beim Fachhändler vor Ort ne ATI 5870 in den neuen Rechner bauen lassen, die Nvidia sind zwar noch ein bißchen besser, aber fressen deutlich mehr Strom. Nötigenfalls muss man in zwei Jahren oder so nochmal die Karte tauschen. Einen Test, der auch bis 2560 geht, habe ich hier gefunden: - sieht eigentlich nicht sooo schlecht aus.

  • Jo Elbe,


    eine 5870er habe ich aktuell - ein Vergleichsbild 1920x1200 zu 2560x1600 findet man im Test hier.


    Man erkennt bei der Interpolation deutlich die Treppenwirkung - genau dafür hat man auch AA, was wiederrum auf die GFX-Power geht.


    In dem CB-Test gehen bei der schönsten Auflösung bei 8AA + 16AF die Frames auf ca 45 runter, genau in der Darstellung möchte ich spielen - nur mit mehr Frames. Dh. ich brauch eine 580er oder die neue 6970er. Stromverbrauch steigt dann ggfs. auch noch...


    Ich kauf mir auch keinen Ferrari und tanke dann 95er ROZ :P


    Mal sehen wie lange ich vernüftig bleiben kann und auf eine Bestellung verzichte :?:


    Für ein Office / Morizlla-MS-Screenshot wäre ich aber weiterhin sehr dankbar - büdde büdde.


    Greets
    Jim

  • Kurzes Fazit nach Erstinbetriebnahme: Subjektiver Bildeindruck sehr gut.


    Ein wenig Aufscheinen in den Ecken gibt es, sieht man aber nur bei schwarzem Bild (beim Fotos betrachten sieht man davon nichts); völlig gleichmäßig scheint die Ausleuchtung nicht zu sein, vor allem sieht es für mich aus, als ob sich die Farbtemperatur von links nach rechts ein wenig ändern würde, sieht man aber nur bei weißem Bild.


    Anbei habe ich noch zwei schnelle Fotos: (der Fleck links sowie unten kommt vom Blitz); Auflösung ist 1920*1200, mein alter Rechner scheint die 2560er Auflösung nicht zu bringen, Darstellung auf dem Monitor ist 1:1 (wobei ich mir das Bild momentan normalerweise hochskalieren lasse, sieht für Text und Web absolut ok aus); die Röhre daneben hat 22 Zoll (was vor paar Jahren mal riesig war; achja und der Dell ist im Vergleich angenehm leicht) und Auflösung dort ist 1360*1024.


    Bild 2: Ohne Blitz, etwas näher dran (ungefähr bei Sitzentfernung oder geringfügig weiter weg), in dieser Situation (schwarzer Rand) würde man das Aufscheinen sehen, die automatische Belichtung an der Kamera hat das weggebügelt).


    Bilder kann man anklicken bzw. gleich abspeichern, die werden dann noch größer (nach dem anklicken skaliert der Browser die Bilder auf die jeweilige Fenstergröße...).