Suche "günstigen" Monitor - Hatte Eizo L578 - Teste gerade LG 2360

  • Guten Tag.


    Ich trau mich mal hier zu schreiben.
    Verfolge seit langem schon prad.de und denke, dass ihr mit vielleicht einen Tipp vermitteln könnt.


    Bin nach wie vor angetan von meinen Eizo L578 (alleine die Machanik!) und ich konnte auch lange auf diesen Bildschirm Dokumente lesen.
    Ich habe mir nun einen LG 2360 gekauft.
    Als erstes den Kontrast auf 53 runtergeschraubt und die Helligkeit auf ein Maß gesetzt wo ich nicht gleich brennende Augen bekomme.


    Für 200 Euro bekommt man an sich ein schönes Gerät - jedoch geht es vlt noch besser? (ich kann diesen problemlos zurückgeben).


    Ich bin kein Gamer.
    Anwendung:
    Meistens ein zwei Grafiken und Fotos - das aber mehr hobby weise.
    Wichtig ist für mich einen Bildschirm auf den man lange schauen kann ohne "Probleme" zu bekommen.


    Ist die Wahl bereits ok?


    Was gäbe es für Alternativen?
    Vielleicht einen Nachfolger des Lenovo 220x?


    Achja gewünschte Auflösung
    Min. Full HD


    Preis bis 300 Euro
    Hdmi ist schön aber kein muss. Einzig und alleine DVI ist ein Muss. USB Hub auch gut^^. Ausmaße egal.


    Alles Gute!
    Tim


    Mit freundlichen Grüß

  • Guten Tag!


    Vielen Dank, sieht äußerst interessant aus und wird getestet.


    Einen Punkt, ein "Feature", hab ich noch vergessen: VESA.
    Aber ich denke mal, dass es der Dell hat - wobei ich nichts in den Spezifikationen finden konnte.
    Gäbe es alternativ noch ein Gerät, dass auch VESA kompatibel ist?


    Mit freundlichen Grüßen,
    Tim

  • Anhang zum vorherigen


    Folgendes gefunden: VESA scheint unterstützt zu werden:



    HP schreibt in der Produktbeschreibung allerdings etwas von einer VESA bzw Montagemöglichkeit:
    http://i.dell.com/images/global/products/monitors/U2311H.pdf


    Ich habe hier noch etwas gefunden:
    -Removable pedestal and Video Electronics Standards Association (VESA™) 100 mm mounting holes for flexible mounting solutions.
    http://support.dell.com/suppor…RS/U2211H/en/ug/about.htm


    Mit freundlichen Grüßen,
    Tim

  • Klinke mich aus aktuellem Anlass mal mit ein.


    Nach dem Lesen beider Testberichte, sowohl zum hier empfohlenen Dell U2311H, als auch zu dem von mir ins Auge gefassten Dell U2410 bin ich nämlich auch nicht schlauer:
    Liegt es hauptsächlich an der Panelgröße, dass der U2410 mehr als das Doppelte kostet?

  • Danke für die Info! Nachdem ich mir heute den Unterschied zwischen 23" 16:9 und 24" 16:10 live angesehen habe, bin ich mir zumindest bei der Panelgröße und dem Format absolut sicher: beim 16:9 Format stimmen für meine Augen die Proportionen für einen Monitor einfach nicht. Dieses wie ein Kaugummi auseinandergezogene, in der Höhe gequetscht wirkende Panoramafenster mutet im Office- und Internetbetrieb schon beinahe absurd an. Das ist natürlich auch nur eine rein subjektive Wahrnehmung, aber für mich käme das überhaupt nicht in Frage.

  • Guten Tag der Dell steht gerade neben dem LG.
    Die Farben sind um einiges angenehmer auf den DELL. Guter Tipp - Vielen Dank! Er vermittelt auch den Eindruck einer besseren Verarbeitung.
    Keine toten Pixel.


    Allerdings habe ich einwas interessantes bemerkt und wollte fragen ob das normal ist: Lasse ich den Bildschirm reines Schwarz anzeigen, sind die linke obere Ecke und die rechte untere Ecke Heller. Art Lichtflecken.
    Ich werde diese morgen fotografieren und reinstellen.
    Noch kann ich mir einen anderen schicken lassen.


    Das muss mann dem LG lassen, dank der automatischen abdunklung wird schwarz zu tiefen pechschwarz.


    Mit den besten Grüßen,
    Tim

  • So hier mein Problem:
    Ist das Normal (diese Lichtflecken) - Sehr stören tun sie mich nicht, aber wenn das nicht zum Standart dieses Monitors gehört (sprich ein Produktionsfehler ist), dann wird getauscht, denn noch kann ich!


    (erstes Bild länger belichtet, zweites Bild kürzer - subjektiv passt das erste mehr)





    Danach folgen noch ein paar Bilden mit den LG im Vergleich. Mir gefällt der Dell eindeutig besser. Würde man jetzt eher Film schauen und Spiele spielen, dann wahrscheinlich der LG - die automatische, partiale Abdunklung der Hintergrundbeleuchtung ist hier für mich faszinierend.
    Habe versucht beide auf das gleiche Bild zu bringen, so "natürlich" wie beim Prad habe ich es beim LG nie hinbekommen.
    Zu den Bildern - ISO und Belichtungszeit bei allen außer dem grünen gleich. Weißabgleich bei K5001.
    Wahrscheinlich bringen diese Bilder recht wenig - aber falls es einen interessiert





  • Danke für die Info! Nachdem ich mir heute den Unterschied zwischen 23" 16:9 und 24" 16:10 live angesehen habe, bin ich mir zumindest bei der Panelgröße und dem Format absolut sicher: beim 16:9 Format stimmen für meine Augen die Proportionen für einen Monitor einfach nicht. Dieses wie ein Kaugummi auseinandergezogene, in der Höhe gequetscht wirkende Panoramafenster mutet im Office- und Internetbetrieb schon beinahe absurd an. Das ist natürlich auch nur eine rein subjektive Wahrnehmung, aber für mich käme das überhaupt nicht in Frage.


    Nutzt du deine Officeprogramme und deinen Internetbrowser denn im Vollbildmodus? Also ich lasse sie in maximal quadratischen Fenstern laufen - eher sogar in höheren als breiten Fenstern. Wenn es nach mir ginge, sollten alle Monitore in Zukunft 21:9 sein....


    Aber zum Thema: ich denke der IPS Dell U2311H ist schon eine feine Wahl gegenüber dem LG mit TN-Panel. Alternativ würde ich noch - insb. da mit dem Monitor nicht gespielt wird - den Samsung 2333T mit PVA Panel vorschlagen. Extrem dunkler Schwarzwert und extrem hoher Kontrast, kein IPS Glitzern - aber dafür Schlierenneigung und damit nicht die erste Wahl für Spiele und leichter Gammashift.