X-Rite i1Display Pro und WCG & NEC

  • Hallo,
    ich habe mir gerade den X-rite i1Display Pro gekauft, erstmal allerdings nur zum Testen. Die Software stellt mich leider nicht ganz zufrieden. So ist es z.B. nicht möglich sich die aktuelle Farbtemperatur anzeigen zu lassen (man kann natürlich auf einen bestimmten Wert hin kalibrieren, aber die manuelle Einstellung und kontrolle ist nicht möglich). Zudem versucht die Software den Bildschirm automatisch einzustellen, was leider auch nur fehlerhaft funktioniert, da die automatische Einstellung den Kontrast des Bildschirms auf 100 stellt, die Wekseinstelleung meines NECs ist allerdings 50 und bei 100 sieht dieser nach der kalibrierung katastophal aus.


    Aber nun komme ich zu meiner eigentlichen Frage: die Software des Gerätes (i1Profiler) verlangt zu Beginn der Kalibrierung die korrekte Angabe der Hintergrundbeleuchtung. Zu Auswahl für mich stehen "CCFL" und "Breiter Gamut CCFL". Wenn ich nun bei NEC die Produktbeschreibung für den P221w durchsehe, dann steht dort wie auch bei allen anderen NEC Bildschirmen nur CCFL und nicht WCG-CCFL oder ähnliches.
    Auch eine Anfrage beim NEC-Support wurde mit "es sind normale CCFL Hintergrundbeleuchtungen verbaut" beantwortet.
    Ich dachte WideGamut Bildschirme wie NEC sie vertreibt würden eine andere Art der Hintergrundbeleuchtung für Wide Gamut einsetzen? Nun frage ich mich was ich in der Software angeben sollte??


    Mich hatte ja auch schon sehr sehr verwundert, dass ich mit der generischen Korrektur des DTP-94 in iColorDisplay so stark "gelbliche" Ergebnisse auf meinem NEC erziehlt habe und ohne die generische SPV-A Korrektur sah es wesentlich besser aus. Könnte dies auch evtl. damit zu tun haben?
    Der Support von Quato hatte mir ähnliches bereits telefonisch angedeutet, da "mein TFT wohl im eigenlichen Sinne kein richter WCG ist" und daher kann es sein, dass mit deaktivierter generischer Korrektur in iColor Display ein "richtiges" Ergebnis eintrifft.
    Ich danke für jedwede Auflärung meiner Verwirrung;-) :D

  • okay...danke..ja das ist das, wie ich es auch verstehe...
    Nur die Aussagen der Mitarbeiter aus dem Support haben mich so sehr verwirrt, "das es keine speziellen WCG-CCFL Backlights sind, sondern normale CCFL". Ich dachte, es gäbe einen prinzipiellen technischen Unterschied.
    Bassiccolor teilte mir z.B. mit, das der TFT keine extra Anpassung des Messgerätes bei der Messung erfordern würde, da es auch z.b. für den DTP-94 noch normal erfassbar wäre, da der Farbraum noch nicht zu groß wäre?! Auch innerhalb SpectraView.


    Was ich interessant finde, dass die Aktivierung der "WideGamut" Einstellung beim i1Display Pro kaum einen sichtbaren bzw. nur geringen Unterschied aufzeigt.
    Bei dem DTP-94 war ich da sehr verunsichert...nun ja, ich bin gespannt, wenn bassiccolor das neue Messgerät von X-rite integriert.

  • Wide Color Gamut ist kein wohldefinierter Begriff. Alles > sRGB ist WCG - mehr oder weniger. So würde ich auch die Supportmitarbeiter verstehen: Es werden wohl nicht spezifisch Backlights mit und ohne WCG verbaut. Neuere Chargen/Modellreihen von CCFL haben ein breiteres Emissionsspektrum, und dann kommt eben ein WCG-Monitor dabei heraus.


    So stelle ich mir das zumindest vor.