TV als Monitor-Ersatz?

  • Was denkt Ihr, kann man einen 32"er auf 1m Distanz dazu gebrauchen?
    24" find ich ja oft etwas klein. Und nach 1 Woche mit dem 40"er finde ich das der doch etwas überdimensioniert ist. Jedenfalls zum Surfen und zur Bildbearbeitung.


    Und da ist auch das nächste Problem. Ich möchte Fotos bearbeiten, der Fernseher müsste also halbwegs realistische Farben haben. 100% Akkurat muss es nicht sein, bin keiner der Freaks die es 100% genau nehmen müssen. Aber Blau sollte natürlich auch Blau und nicht Rosa sein ;)


    Ich hab auch schon wegen evtl. Monitoren gefragt ( ) und da die TV Gruppe da kaum rein schaut und das Thema Fernseher ja doch eine etwas andere Frage ist... möchte ich hier mal genauer auf diese Frage eingehen.


    Also Fernseher machbar?
    Denn erfahrungsgemäß bieten selbige viel bessere Blickwinkel-Stabilität. Die Farben wirken (Modellabhängig) auch oft etwas kräftiger. Eher wie Prints auf Glossy, gerade weil sie oft meine Mattierende Folie haben.


    Interessant finde ich hierbei besonders den Samsung UE32D6510 3D.




    Wie sind da eure Erfahrungen ?

  • Ich finde 24" mitnichten klein, ich frage mich eher, was man mit einer ganzen Wand von Monitor anfangen soll. Je größer, desto besser ist jedoch die Durchschnittsqualität dank besserem Panel und "anspruchsvollerer" Kundschaft. Ansonsten ist die Qualität eher durchschnittlich mit gewöhnlichen TN-Panels und man kann sie nicht an irgendwelchen Daten erkennen oder nachlesen, oder den immer gleichen Kundentests glauben, sondern muss sie selbst ausprobieren. Abgesehen davon sehe ich keinen besonderen Grund es nicht zu versuchen (was ich schon die ganze Zeit tue und wobei mir keine Pfeife im Internet Rat geben kann/will - ja, haha, ist mir jetzt auch egal).

  • Ich würde auch eher davon abraten!

    Also ich komme auch überhaupt nicht klar mit Fernseher am Computer. Habe es mal eine Woche getestet aber das finde ich überhaupt nicht gut!

    Das "Warum" wäre jeweils interessant:
    Falls das Panel ein MVA/PVA (um bei der größeren Diagonale nicht zu sehr unter winkelabhängigen Farben und Lichtdurchbrüchen zu leiden) und der Betrachtungsabstand ausreichend ist, sollte sich ein LCD/LED-TV von 32-42" als Monitor auch zum dauerhaften Arbeiten eignen, wenn automatische Bildoptimierungen vollständig abschaltbar sind und das Backlight

    • flackerfrei und ohne krasse Farbverfälschungen oder absaufende Graustufen weit heruntergedimmt werden kann
    • auch dann noch einigermaßen gleichmäßig ausleuchtet
    • dabei keine störenden Geräusche seitens der Spannungsversorgung entstehen.

    Wenn man mal über 20 ist, ;) können sich die Auflösung von "nur" FullHD und die größere Leseentfernung für manche vermutlich sogar hilfreich ergänzen...