Farbmanagement: was mache ich falsch?

  • Hallo,


    nachdem ich nun endlich einen Monitor (Nec P221W) für die EBV besitze und diesen auch mit der SpectraView II Software + DTP94 hardwarekalibriert habe auf Basis eines LUT-Profiles stelle ich folgendes Fest.


    Whitepoint: D65
    Gamma: 2.20
    Intensity: 140 cd/m2
    Contrast Ratio: Monitor Default
    Color Gamut: Native (Full)


    Bearbeitung meiner Bilder in Lightroom 3 (ProPhotoRGB) läuft wunderbar. Ein anschließender Export der Aufnahme als sRGB-JPG und Weiterbearbeitung in CS5 geht auch ohne Probleme und Farbveränderungen.


    Wenn ich die sRGB Aufnahme mit eingebettetem ICC Version 2 Farbprofil dann im Firefox 6.0.2 mit eingeschaltetem Farbmanagement (gfx.color_management.mode = 1) ansehe sind die Farben viel gesättigter als in LR und CS5.


    Ich hätte jetzt gedacht, das durch das Farbmangement im Browser die Aufnahme nun zu der Ansicht in LR und CS identisch ist.


    Was mache ich falsch?


    Gruß
    Conrad

  • Quote

    mit eingebettetem ICC Version 2 Farbprofil

    Klingt jetzt komisch, aber welches Profil hast du genau in die Bilddatei eingebettet? Aus Versehen ein anderes als sRGB erwischt?


    Speicher doch das Bild mal ganz ohne Profil und öffne es in Firefox. Bei Gfx.color_management.mode=1 müsste das Bild dann automatisch als sRGB interpretiert und korrekt angezeigt werden; so könntest du ausschließen, dass der Fehler im eingebetteten Profil liegt.

  • So, ich glaube ich habs rausgefunden.


    Da ich den p221w als zweiten Monitor angeschlossen habe und mein ebenfalls kalibriertes Notebookdisplay ja der Hauptschirm ist, hat sich wohl Firefox doch glatt das ICC-Monitorprofil vom Notebook gezogen. Ich habe jetzt das Firefox Color Management Add-On installiert und dort das Bildschirmprofil vom p221w zugewiesen und jetzt gehts. Rendering Intend habe ich auf Perceptual stehen.


    Getestet mit:
    sRGB ohne Profil
    sRGB mit Profil
    aRGB mit Profil
    Die drei Bilder sehen so gut wie gleich aus.


    Bei aRGB ohne Profil hab ich dann auch einen Sättigungsverlust, was ja sicher dann auch korrekt ist oder? 8o


    Nun muß ich halt bloß immer das Monitorprofil im Firefox ändern wenn ich nur mit dem Notebook unterwegs bin.


    Oder gibt es da eine einfache automatisierte Lösung?


    Gruß
    Conrad

  • Quote

    Rendering Intend habe ich auf Perceptual stehen

    Die gebräuchlichste (und meist empfehlenswerteste, außer du hast einen triftigen Grund) Variante wäre relativ farbmetrisch. Hier gibt es (bis auf Rundungsfehler) nur dort Unterschiede zwischen ARGB und sRGB, wenn tatsächlich Farben vorkommen, die außerhalb von sRGB liegen.


    Quote

    Bei aRGB ohne Profil hab ich dann auch einen Sättigungsverlust, was ja sicher dann auch korrekt ist oder? 8o

    In der Tat - "ARGB ohne Profil" wird als sRGB interpretiert und mit entsprechend weniger Sättigung in den Monitorfarbraum übertragen.


    Quote

    Nun muß ich halt bloß immer das Monitorprofil im Firefox ändern wenn ich nur mit dem Notebook unterwegs bin.


    Oder gibt es da eine einfache automatisierte Lösung?

    Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen... mit Farbmanagement bei mehreren Monitoren hab ich noch nie gearbeitet.