DELL U2412M: Frage zur PWM

  • Hallo,
    ich bin immer noch auf der Suche nach einem geeigneten 24-Zöller fürs heimische Büro. Mein derzeitiger Kandidat ist der DELL U2412M. Ein sehr wichtiges Kriterium ist für mich eine verträgliche Hintergrundbeleuchtung, da ich hier offensichtlich empfindlich bin. Daher direkt meine Frage: hat irgendjemand hier Daten zur PWM des DELL, also Frequenz und Tastverhältnis bei einer üblichen Helligkeit (uwischen 125 und 150 cd/m^2)?
    Es gibt da ja offensichtlich große Unterschiede, wie der neueste Kurztest eines Acer-Monitors zeigt (der erstaunliche 510 Hz bei der gemessenen Helligkeit zeigt). Mein Problem ist nämlich, dass ich mittlerweile 4 Bildschirme gekauft und wieder zurückgegeben habe, zwei davon wegen unverträglicher PWM. Das waren ein HP ZR2440w sowie ein Philips 241P3LES/00. Auf der anderen Seite hatte ich auch einen Benq EW2430V sowie einen Samsung-Monitor, bei denen war die PWM ok, nur die Farbdarstellung katastrophal. Offensichtlich ist man ja spätestens bei 300 Hz in Sachen Veträglichkeit der PWM auf der sicheren Seite. Von daher wäre die oben angefragte Information vfür mich von großem Wert.
    Vielen Dank im Voraus für jede Antwort!
    Gruß, Diophant

  • Laut Prad-Test des ZR 2440 hat dieser eine sehr hohe Umschaltzeit (bei 140 cd wurden glaube ich 430 HZ gemessen). Wenn Du mit dem HP schon Problme hast, bist Du da wohl wirklich sehr empflindlich.


    Gruß

  • Hallo HP09,


    danke für die Antwort, das ist ja aufschlussreich: ist es vielleicht möglich, dass es gar nicht so sehr die Frequenz ist, die die Probleme macht, sondern das Tastverhältnis? Immerhin musste man den HP ZR2440w in einer normalen Büroumgebung mit einer Helligkeit so um Stufe 10 Skala geht von 0-100 wenn ich mich recht erinnere) betreiben. Ich frage mich nämlich immer noch, weshalb ich das Backlight des Benq EW2430V klaglos vertragen habe.
    Aber so wie das ausschaut, wäre es vielleicht doch das beste für mich, mir nochmal einen Monitor mit CCFL zu besorgen.
    Gruß, Diophant

  • Hallo nochmal @HP09/all:
    auf die Gefahr hin, dass ich nerve: haltet ihr es ganz konkret für sinnvoll, dass ich mir einen DELL Ultrasharp U2412M bestelle, wenn ich das Backlight des HP ZR2440w oder auch das IPS-Glitzern? nicht vertragen habe, oder würdet ihr sagen, der DELL ist da verträglicher aus dem einen oder dem anderen Grund, bspw. weil die maximale Helligkeit nicht ganz so hoch liegt?
    Ich weiß, es ist eine heikle Frage. Ich wäre dennoch über jede Einschätzung bzw. über Erfahrungsberichte von Besitzern des DELL U2412M oder auch des HP ZR2440w dankbar, bei letzteren interessiert mich insbesondere, ob es bei diesem Gerät noch anderen so geht, dass sie nach längerer Benutzung (so ab 60Min) Augen- und Kopfschmerzen bekommen?
    Meine Intention ist einfach die, dass ich das Zurücksenden eines bestellten Monitors irgendwie für beide Seiten als unerfreulich empfinde, und da es mir jetzt schon viermal so gegangen ist, dass ebendies notwendig war, würde ich es sehr gerne ein fünftes Mal vermeiden. Das Problem an den Dell-Monitoren ist halt, dass man sie nirgends besichtigen kann (andere Monitore stehen ja wenigstens an der einen oder anderen Monitorwand, wenn auch nur mit irgendeinem Filmchen das läuft und die wirklichen Schwächen der Monitore möglichst verbirgt)...
    Gruß, Diophant
    Gruß, Diophant

  • Was hältst du denn vom Eizo EV2333?
    Gut, kein 24", kein 16:10, aber genau das Bild was du wahrscheinlich erwartest.

  • Quote

    Was hältst du denn vom Eizo EV2333?


    Hallo,
    nun, den hatte ich glaube ich auch schon auf dem Zettel. Aber es gibt da noch jemand, der ein Wörtchen mitzureden hat. Ihr ist ein 23-Zöller mit FullHD nicht recht wegen der dann zu kleinen Schrift (und 125%-Schriften in Windows sind halt auch nicht gerade der Brüller von der Darstellung her). Außerdem habe ich mich in Sachen CAD und CAS ein wenig auf die 1920x1200 Pixel eingeschossen, da müsste ich noch weniger scrollen als bei einem Full-HD.
    Aber der Eizo hätte CCFL-Backlight, das ist doch richtig?
    Vielen Dank auf jeden Fall für die Beratung vom Fachmenn. ;-)
    Gruß, Diophant

  • 24 Zoll Pixelgröße: 0,2692mm bzw. 94,34 dpi
    23 Zoll Pixelgröße: 0,2652mm bzw. 95,78 dpi


    Besonders groß ist der Unterschied der Schriftgröße also nicht.


    Quote

    Aber der Eizo hätte CCFL-Backlight, das ist doch richtig?


    So isset.


    Quote

    Außerdem habe ich mich in Sachen CAD und CAS ein wenig auf die 1920x1200 Pixel eingeschossen


    Nachvollziehbar.
    Irgend einen Tod stribt man aber immer. Welchen Tod, kann man zumindest wählen. :D

  • [..]
    Ich weiß, es ist eine heikle Frage. Ich wäre dennoch über jede Einschätzung bzw. über Erfahrungsberichte von Besitzern des DELL U2412M oder auch des HP ZR2440w dankbar, bei letzteren interessiert mich insbesondere, ob es bei diesem Gerät noch anderen so geht, dass sie nach längerer Benutzung (so ab 60Min) Augen- und Kopfschmerzen bekommen? [..]


    Hm, also ich habe seit ein paar Tagen den HP ZR2440w im Einsatz und keinerlei Probleme damit. Im Gegensatz zum Dell U2412M, der hier kurz stand und dann Retour ging, empfinde ich das Bild als deutlich angenehmer. Ob das tatsächlich am Backlight liegt, kann ich allerdings nicht genau sagen.


    Viele Grüße aus BOT
    Karsten

  • Ich habe ebenfalls gerade einen DELL U2412M vor mir stehen und komme mit dem Bild nicht zurecht. Bereits nach wenigen Minuten spüre ich, dass meine Augen extrem angestrengt werden. Später kommen leichte Kopfschmerzen dazu und ich fühle mich unwohl. Ich werde nun einen HP 2440W bestellen.

  • Steckt in beiden das LM240WU8 drin...
    Der einzige Unterschied ist die maximale Helligkeit, die in der Praxis aber eher irrelevant ist, da man in der Regel mit wesentlich niedrigeren Helligkeiten als der maximal möglichen arbeitet.


    Quote

    Hm, also ich habe seit ein paar Tagen den HP ZR2440w im Einsatz und keinerlei Probleme damit. Im Gegensatz zum Dell U2412M, der hier kurz stand und dann Retour ging, empfinde ich das Bild als deutlich angenehmer. Ob das tatsächlich am Backlight liegt, kann ich allerdings nicht genau sagen.


    Insofern wohl mehr ein Placebo-Effekt. ;)



    Quote

    und komme mit dem Bild nicht zurecht. Bereits nach wenigen Minuten spüre ich, dass meine Augen extrem angestrengt werden. Später kommen leichte Kopfschmerzen dazu und ich fühle mich unwohl.


    Lass dir Zeit.
    Der Kopf braucht (je nachdem wie unterschiedlich die Ausgangslage war) bis zu 10 Tage um sich an die neue Gegebenheit zu gewöhnen...


    Tipps:
    Nicht zu nah ran (grober Richtwert bei einem 24-er wäre ca. eine Armlänge Abstand, im Grunde regelt sich das aber individuell und vollkommen unterbewusst im Laufe der ersten Wochen),
    Helligkeit deutlich nach unten regeln (ganz wichtig, da die meisten zunächst oft am zu hellen Gerät sitzen),
    Zeit lassen.


    Wenn du beim Fokussieren Probleme bekommst, kann eventuell eine bisher unbemerkte, leichte Fehlsichtigkeit vorliegen. Zumindest sind mir solche Fälle durchaus bekannt.

  • Steckt in beiden das LM240WU8 drin...


    Das Backlight und dessen Ansteuerung ist aber nicht Teil des Panels, oder? Außerdem mag auch das Coating dazu beigetragen haben, das scheint beim HP nicht so stark ausgeprägt (meine Frau hatte auch diesen Eindruck). AFAIK sind in den beiden Modellen unterschiedliche Revisionen dieses Panels verbaut.


    Insofern wohl mehr ein Placebo-Effekt. ;)


    Durchaus möglich. :) Fakt ist: mir erscheint die Darstellung beim HP angenehmer, Placebo- oder realer Effekt... aber das mag jeder für sich entscheiden.


    Viele Grüße aus BOT
    Karsten

  • naja, also die Hintergrundbeleuchtung soll beim HP ja angenehmer sein, was schon einige behauptet haben. Also klar, sie ist heller, aber die PWM soll niedrigfrequenter sein. Inwiefern das jetzt angenehmer sein soll versteh ich allerdings auch nicht so ganz.


    Aber wenn man schonmal mit einem Fachmann schreiben kann: Weißt du, ob es U2412Ms gibt, die keinen gelben Farbstich über Teile des Bildschirms haben?

  • Hallo, kenne den ZR24W (Vorgänger vom ZR2440) und den DELL U2412M. Ich rate vom DELL ab. Das AG-Coating ist einfach zu extrem. Das Gerät hat bei mir einen Schleier auf den Augen verursacht. Dagegen ist der HP ZR24W eine Wohltat. Der Glitzer-Effekt ist kaum vorhanden. cu moby

  • ZR24 ist aber doch auch noch CCFL oder nicht?


    Ich habe jetzt den HP zum Vergleich und bin mir nicht sicher, ob es wirklich besser ist. Ich muss wohl erst ein bisschen damit arbeiten. Das Bild empfinde ich als gleichwertig.



    Ich hätte ja am liebsten ein glänzendes Display, aber das wird man wohl nicht an Business Geräten finden oder? Denn die Pivot Funktion finde ich schon sehr nützlich, genauso wie die 16:10 Auflösung.

  • ich meine mal gelesen zu haben, dass die HPs genauso unter der Gelbverfärbung leiden? Warum sollten die besser sein? Gut, die Hintergrundbeleuchtung... aber beleuchtungstechnisch hat mich der Dell nicht gestört.