Mögt ihr Pink Floyd bzw./und/oder David Gilmour?

  • Klar, wieso sollte man nicht offen sein...
    Was machen die denn so für eine Musik-Richtung, also welches Genre?
    Sieht ja schon was älter aus.. wie Oldie-Rock n' Roll :D

  • Geh am 8.12.12 zu Pink Floyd - Reloaded im Zeiss Planetarium in Bochum... freu mich schon riesig. Hab sie schon seit 15 Jahre nicht mehr live erleben dürfen.


    :thumbsup:

  • Gestern bei meinem Italiener ist was lustig passiert... wir sitzen da gemütlich und essen Pizza da kommt "smile" von D. Gilmour im Radio und da fängt auf einmal am Nachbartisch ein Herr an mehr oder weniger laut mitzusingen an, da bekommt der Kellner das mit, kommt zu seinem Tisch und singt ebenfalls laut mit.... fand´s einfach nur lustig, aber muss man halt dabei gewesen sein! Der Witz dahinter lässt sich schwer beschreiben! :D

  • Moin,

    Was machen die denn so für eine Musik-Richtung, also welches Genre?
    Sieht ja schon was älter aus.. wie Oldie-Rock n' Roll :D

    Kommt ungefähr hin! :thumbup: Die meisten hier dürften das Beste von Pink Floyd wohl verpasst haben; selbst ich hatte schon dieses Gefühl, obwohl das Konzert in der Dortmunder Westfalenhalle am 24.01.77 das mit weitem Abstand hervorragendste Rock-Konzert war, das ich je besucht habe. Für alle, die wissen, wovon ich hier rede, begann der Abstieg der Band nach der Veröffentlichung von The Dark Side of the Moon, deutlicher sichtbar aber definitiv nach The Wall. Alles, was danach kam, lässt sich selbst von eingefleischten Hardcore-Fans wohl nur noch in die Rubrik Altersvorsorge abheften.


    Und zum Stichwort "Oldie-Rock", denn "n' Roll" war Pink Floyd nie:
    Es gibt Musikstücke, die nicht deshalb überdauern, weil ihre Fans mit ihnen alt werden, sondern weil sie auch noch nach Jahrzehnten Bestand haben, weil ihre Botschaft authentisch und daher zeitlos ist. Und zu dieser Kategorie haben Pink Floyd mit Sicherheit einige beigesteuert - lange vor "High-Hopes" übrigens. ;)