Dell U2711 oder Asus PB278Q

  • Hallo,


    ich habe den Dell U2711 vor gut 2 Jahren gekauft und der Monitor überzeugt mich einfach von Tag zu Tag weniger. Zu Beginn hat mich der Kristalleffekt genervt und ich habe des öfteren Kopfschmerzen bekommen. Als 2. Monitor hatte ich einen günstigen TN von Siemens. Die Farben im Vergleich sind beim Dell zig mal besser, die Üebrsicht über die 1440p Auflösung auch aber das Teil ist einfach sau langsam.
    Der Input Lag regt auf. Ich habe Starcraft 2 auf beiden Monitoren getestet. Der billige Siemens ist 3 Jahre alt, hat keine 120Hz etc. Aber hier macht sich kein Input lag bemerkbar. Beim Dell ist das dagegen richtig nervig.


    Am PC Spiele ich eigentlich ausschließlich (90% der Tätigkeit an dem PC). Im Internet bin ich meist am Laptop. Filme etc. sehe ich auf dem Fernseher. ICh spiele ganz gern mal BF3 und insbesondere Echtzeit Strategie (hoffentlich kommt bald Company of Heroes 2). Farcry 3 war auch nciht toll auf dem Monitor wegen der Verzögerung/Input Lag. Spielen fühlt sich einfach müllig an.


    Mein PC reicht aus. GTX680 und 8GB RAM mit Intel 3570k. Die Kopfschmerzen sind mittlerweile weg beim Dell aber gefühlt ist er mir zu lahm.


    Ich schiele auf den Asus PB278Q. Hat denn jemand gleiche Erfahrungen mit dem Dell u2711 gemacht und ist auf den ASUS umgestiegen und hat es nicht bereut, weil man nun gescheit damit zocken kann?


    Wenn ich wüßte, ob im Laufe des Jahres neue 1440p Monitore rauskommen, würde ich auch warten. 1080p ist keine Alternative. Gibts denn Gerüchte ob dieses Jahr ein guter 1440p Gaming Monitor rauskommt?


    Vielen Dank für Eure Hilfe

  • Ich hatte den ASUS. Zum zocken ist der gut geeignet. Auch die Farben sind toll, die Bilder gestochen scharf und kein Glitzereffekt. Allerdings gabs doch Backlight bleeding (muss aber hierzu sagen, das ich einen der Anfangsmodelle hatte. Evtl. haben die sich mitterweile vergessert).