BITTE um Hilfe bei Kaufentscheidung: Monitor für professionelle BILDBEARBEITUNG

  • Hallo,


    Ich suche einen geeigneten Monitor für professionelle Bildbearbeitung, (Photos werden hauptsächlich gedruckt oder ausbelichtet)
    allerdings muss ich ziemlich zeitnah eine Kaufentscheidung treffen und somit fehlt mir die nötige Zeit mich mit diesem komplexen Thema eingehend zu befassen.


    Ich hoffe es nimmt mir keiner übel wenn ich mich zu doof anstelle oder Fragen stelle die eigentlich schon klar sein müssten


    Nun zu den Fakten:


    Anforderungen:


    16 Bit Farbtiefe (ist das fürs Endresultat wichtig?)
    S-PVA Panel
    Hardware kalibrierbar
    WG für RGB
    (Lichtschutzblende im Lieferumfang wäre klasse)


    Ich habe mich eigentlich schon für EIZO entschieden, da ich hier zu Quato wenige Aussagen finden konnte


    Folgende Modelle habe ich in der engeren Auswahl:


    EIZO CG 223
    EIZO CG 241
    EIZO CG 243 (wobei dieser kein S-PVA Panel hat....ich möchte das aber auch nicht überbewerten)


    Allerdings bin ich gerade mit meinem Fotografie Studium durch und der Geldbeutel ist ziemlich leer,
    daher tendiere ich eher zu dem CG 223.


    Gibt es (bis auf die Displaygrösse) einen grossen Sprung zum 241?


    Welche Kaufempfehlung würdet Ihr aussprechen?


    Vielen lieben dank schon mal für eure Antworten



    und nochmal ganz ganz doof gefragt:
    ich bin mir nicht sicher ob das stimmt, aber soweit ich das
    verstanden habe gibt es auch Monitore die sich automatisch auf das
    Umgebungslicht einstellen... :wacko: ...sowas in der Art wäre schon von Vorteil da der Arbeitsplatz keine konstate Lichtumgebung hat).
    ^^

  • 16 Bit Farbtiefe (ist das fürs Endresultat wichtig?)

    Du meinst du fotografierst 16bit raw Bilder ?

    S-PVA Panel

    Ist krasse Geschmackssache. PVA hat leicht teifere Schwarzwert und weniger Lichtflecken, kommt dafür nicht an die Helligkeit eines H-/AH-IPS Panels und damit auch nicht an den Farbumfang ran.

    WG für RGB
    (Lichtschutzblende im Lieferumfang wäre klasse)

    Du meinst aRGB ? In der Preisklasse und dem Einsatzgebiet sind alle Monitore wide-gamut.

    verstanden habe gibt es auch Monitore die sich automatisch auf das
    Umgebungslicht einstellen... :wacko: ...sowas in der Art wäre schon von Vorteil da der Arbeitsplatz keine konstate Lichtumgebung hat).

    Isn Marketinggimmick, welches nichts effektiv beisteuert. Man profiliert auf eine standardisierte Umgebungsbeleuchtung, um diese Funktion zu gewährleisten, müsste das Panel automatisch das Farbprofil umstellen können, je nach einfallendem Licht auf die jeweiligen Bereiche.




    In Deiner Selektion, welche halt top-notch ist, geht es eigentlich nur darum PVA vs IPS. Beachte halt PVA langsamer, braucht länger um seine Helligkeit zu erreichen, zeigt homogeneres und tieferes Schwarz (marginal), ist generell dunkler. IPS erreicht nicht ganz die Schwarzwerte (sofern man das mit bloßem Auge sieht), etwas mehr clouding (inhomogene Bleuchtungswolken), schneller, schnell auf Temperatur, heller, breiterer Farbraum, größerer Blickwinkel.

  • Quote

    Allerdings bin ich gerade mit meinem Fotografie Studium durch und der Geldbeutel ist ziemlich leer,
    daher tendiere ich eher zu dem CG 223.


    Ist die Entscheidung dadurch nicht bereits gefallen? ;)

  • Vielen Dank für Eure Antworten


    utzutz: also ist das mit den panels letztendlich jacke wie hose...was dann den CG 243 ins spiel bringen würde.
    letztendlich hast du wahrscheinlich recht dass es eine reine geschmacksgechichte bleibt, dafür müsste man beide modelle mal vergleichen
    und die frage ist auch immer was letztendlich mit blossem auge sichtbar ist..oder?


    Ich wandle die Raw Dateien in 16Bit Tiffs um


    TFTshop.net: Du hast recht. Der Geldbeutel schränkt die Auswahl mächtig ein. Ich bin aber eher so, dass ich lieber länger spare und dann mehr ausgebe und meine Ruhe hab, als am falschen Ende zu sparen.
    Da ich aber den Monitor JETZT brauche erübrigt sich eigentlich jede weitere Überlegung.
    Ich kann ja später noch aufrüsten. Früher oder später wird man ja wahrscheinlich eh zu einem zweiten Monitor tendieren.


    Eine allerletzte Frage bleibt noch:


    Kann man die Bildschirme problemlos an alle Notebooks/Laptops anschliessen?
    Und ist der CG223 sehr laut?

  • Quote

    Kann man die Bildschirme problemlos an alle Notebooks/Laptops anschliessen?


    Wenn wir von digitalen Ausgängen des Laptops sprechen: Ja.
    Analoges VGA würde ich nicht, oder nur im Notfall empfehlen.


    Quote

    Und ist der CG223 sehr laut?


    Definier mal "sehr laut". :D