27" für Gaming und Bildbearbeitung

  • ....nebenbei darf er auch gerne etwas für die Bildbearbeitung tauglich sein.


    Prad.de scheint ja im Moment viel vom Fujitsu P27T-7 LED zu halten, leider kommt der Testbericht ja erst im August raus !


    Hatte hier im Forum schon mal vor Wochen gefragt nach einem 27" und da gefiel mir der NEC PA271W-BK sehr gut welcher natürlich im günstigsten Falle mit 300 Takken mehr zu buche schlägt, im günstigsten Fall aus dem Internet, wovon ich ja ehrlich gesagt nicht all zu viel halte.


    Wie gesagt ich game im Moment nur World of Tanks und bin nebenbei ein bißchen mit der Kamera unterwegs und mache Bilder.


    Was könntet ihr, die Profis warscheinlich, mir so empfehlen ?

  • Der Testbericht ist schon draußen. Die 2,50 EUR wirst Du ja wohl noch opfern können...
    Fujitsu ist laut Test sicherlich am ehesten mit dem Eizo zu vergleichen. Hauptunterschiede sind die Anschlüsse und der Stromsparfunktion - also nichts, was die Bildqualität betrifft.

  • Wie gesagt ich game im Moment nur World of Tanks und bin nebenbei ein bißchen mit der Kamera unterwegs und mache Bilder.

    Das klingt weder nach high-end Anforderung fürs gaming, noch nach irgendwlechen Anforderung für Bildbearbeitung. Für beides langt ein hybrid Monitor ala 2713HM.


    Wenn du natürlich einen persönlichen Anspruch an Qualität pflegst und der monetäre Faktor 2. rangig ist, dann kannst du auch ohne die Notwendigkeit direkt zu dem PA27 greifen.




    Quote


    Fujitsu ist laut Test sicherlich am ehesten mit dem Eizo zu vergleichen.
    Hauptunterschiede sind die Anschlüsse und der Stromsparfunktion - also
    nichts, was die Bildqualität betrifft.

    Was für einen Eizo ?

  • Was für einen Eizo ?


    Eizo EV2736WFS-BK


    Nahezu gleiche Preise derzeit, nahezu gleiche Bewertung bei Prad.
    Wobei für den Eizo schon mehr Erfahrungsberichte vorliegen.
    Fujitsu ist ja eher etwas "exotisch".


    NEC PA271W-BK würde ich jetzt nicht mehr kaufen, da jede Woche der Nachfolger mit der stromsparenden LED-Technik rauskommt und mit weiteren modernen Gimmicks.
    Das alte Modell hat ja nun auch schon 3 Jahre auf dem Buckel und ist quasi schon abekündigt ... (siehe News bei Prad im Mai 2013).

  • Eizo EV2736WFS-BK


    Nahezu gleiche Preise derzeit, nahezu gleiche Bewertung bei Prad.
    Wobei für den Eizo schon mehr Erfahrungsberichte vorliegen.
    Fujitsu ist ja eher etwas "exotisch".

    Aha und woher soll man wissen welchen Monitor du gemeint hast ?
    Bis auf in deinem Kommentar ist nirgends die Marke Eizo erwähnt worden.


    Btw: Der Eizo EV2736WFS ist ein premium "Office" Monitor und "NICHT" mit dem Fujitsu P27T-7 LED zu vergleichen und schon gar nicht mit dem PA27. Das sind zwei unterschiedliche Einsatzgebiete.



    NEC PA271W-BK würde ich jetzt nicht mehr kaufen, da jede Woche der Nachfolger mit der stromsparenden LED-Technik rauskommt und mit weiteren modernen Gimmicks.
    Das alte Modell hat ja nun auch schon 3 Jahre auf dem Buckel und ist quasi schon abekündigt ... (siehe News bei Prad im Mai 2013).

    Nicht zwangsläufig, da GB-r LEDs keine exklusive Verbesserung mit sich ziehen und "stromsparen" ist kein Faktor bei Grafikmonitoren. Ansonsten existieren keine "modernen" Gimmicks, welch der PA27 nicht bereits exzellent meistert, außer vielleicht USB3 ports... usb.... mja...


    Das ist auch der Grund warum in der high-end Klasse nicht soviel geschieht wie in den consumer products Kategorien getrieben durch Marketing Kampftermini, weil die Geräte nun mal momentan so ziemlich das technisch machbarste darstellen.


    Ist auch fragwürdig, ob ein Nachfolger eine bessere, oder überhaupt gleichwertige Leistung bringen kann.


    Bisher gab es noch keine Ankündigung bzgl. Nachfolger und ohne diese wird es noch min. 2 Quartale dauern bis sowas auf dem Markt erscheint.

  • Der Eizo EV2736WFS ist ein premium "Office" Monitor und "NICHT" mit dem Fujitsu P27T-7 LED zu vergleichen und schon gar nicht mit dem PA27. Das sind zwei unterschiedliche Einsatzgebiete.


    Ich sehe an den Testergebnisse nicht, dass hier eine gesonderte Prüfung auf Office oder EBV Nutzung vorgenommen wurde, von daher bleibt nur die Marketing-Einordnung der Firmen selbst, die mich recht wenig interessieren. Oder kann man mit dem Eizo noch zusätzlich seinen Bleistift spitzen? ;-)


    Ich sehe nicht, dass es hier eine "krasse" Trennung gibt. Eizo und Fujitsu sind gleich teuer und haben ähnliche Features - wo siehst Du das?


    Der NEC ist in gewisser Massen konkurrenzlos teuer, von daher muss jeder selbst wissen, ob er für die hohe Qualität + Wide Gamut soviel zahlen möchte - wenn nicht, bleibt auch hier bei den aktuelleren Modellen nur der DELL 2713H, der ziemlich schlecht in den Tests bei Prad weggekommen ist, sodass man hier vom Kauf abgeschreckt wird - Montagsmodell getestet? Amazon spricht eine andere Sprache ...

  • Also an einem Profimonitor mit einem Kontrast von 1:700 zu arbeiten find ich nicht so prickelnd. (Pa271)


    Da erhoffe ich mir doch einiges mehr bei den Nachfolgemodellen.


  • Ich sehe an den Testergebnisse nicht, dass hier eine gesonderte Prüfung auf Office oder EBV Nutzung vorgenommen wurde, von daher bleibt nur die Marketing-Einordnung der Firmen selbst, die mich recht wenig interessieren. Oder kann man mit dem Eizo noch zusätzlich seinen Bleistift spitzen? ;-)


    Ich sehe nicht, dass es hier eine "krasse" Trennung gibt. Eizo und Fujitsu sind gleich teuer und haben ähnliche Features - wo siehst Du das?

    Bei keinem Prad Test wird explizit unterschieden. Weswegen auch oft Misverständnisse entstehen, wenn plötzlich ein Monitor ein Sehr Gut erhält und ein premium EBV MOnitor nur ein gut. Liegt daran, dass unter unterschiedlichen "Ansprüchen" getestet wurde, Prad das aber nur selten so expizit erwähnt wie bei gaming Monitoren.


    Woran sieht man das, ganz easy: wide gamut !


    Klingt profan, aber so ist das nunmal, technisch steckt da weit mehr hinter als das simple Schlagwort.

    Der NEC ist in gewisser Massen konkurrenzlos teuer, von daher muss jeder selbst wissen, ob er für die hohe Qualität + Wide Gamut soviel zahlen möchte -

    Die PA Serie spielt in einer ganz anderen Liga, nämlich echte EBV Monitore und ist darin "konkurrenzlos" günstig.



    Also an einem Profimonitor mit einem Kontrast von 1:700 zu arbeiten find ich nicht so prickelnd. (Pa271)


    Da erhoffe ich mir doch einiges mehr bei den Nachfolgemodellen.

    Hmm... der Kontrast kann dir so ziemlich schnurz sein, sofern die Farbe präzise dargestellt wird in einem angemessen beleuchteten Raum.


    Spectraview 271 ist ebenfalls der PA271... glaub viel mehr geht nicht !

  • Ich arbeite mit einem Monitor nicht immer in einer genormten Hellen Umgebung. Der Monitor sollte für mich daher auch in einer dunklen Umgebung ein vernünftiges Schwarz produzieren. Außerdem wirken Bilder mit einem höheren Kontrast irgendwo plastischer.


    Ein graues Schwarz finde ich schlimm. Warum schaffen wir nicht gleich die Kontrastbewertung ab ? Sorry etwas überspitzt ich weiß.


    Grüße
    Pitman