ASUS PB287Q: 28 Zoll 4K-Monitor überzeugt mit Schnelligkeit und bietet ein stimmiges Gesamtpaket (Prad.de)

    • Official Post

    Der Test des 28 Zoll 4K-Monitors ASUS PB287Q mit TN-Panel ist als Preview verfügbar. Alle Fragen zum Test und natürlich zum ASUS PB287Q können innerhalb dieses Themas gestellt werden. Der Test wird am 08.09.2014 veröffentlicht.



    Im Test: ASUS PB287Q (Bild: ASUS)



    Weiterführende Links zum Thema


    Test ASUS PB287Q


    Datenblatt / Spezifikationen ASUS PB287Q


    Video


    ASUS PB287Q bei Amazon kaufen


    PRAD Kaufberatung: Auswahl empfehlenswerter Monitore der Redaktion

  • Moin, nach langer Suche habe ich mich dazu entschlossen den ASUS Monitor zu kaufen, ich hab ihn sehr günstig als B-Ware erworben (310€). Da er ein paar kratzer auf dem standfuß hat.


    Zuerst einmal meine Vorgeschichte/Anwendungsgebiet.


    Ich bin Freelance Cutter/colorist und Director of Photography, studiert habe ich Medientechnik und bin von Geburt an sehr Technik begeistert.


    Ich habe Jahre lang ein 27 Zoll Apple Cinema Display als Hauptmonitor benutzt und auch als Grading monitor für Web Videos (für TV habe ich einen Rec709 Monitor von Flanders Scientific).


    Ich dachte immer TN Panels sind für mein Anwendungsgebiet völliger Schrott, doch dann habe ich mir ein Thinkpad W530 gekauft mit einem wirklich genialen TN Panel, ein absoluter Traum.
    Deshalb dachte ich mir, so schlimm kann der Asus doch gar nicht sein, als UI Monitor für Avid Media Composer und Nuke sowie Red Cine X. Farben sind mir dafür ziemlich egal.


    Dann kam der Monitor an, allerdings brauchte ich noch ein mini DP- DP kabel für UHD @ 60Hz, ich habe bei Amazon eins von Lenovo gefunden, funktioniert Prima, 60Hz garkein Problem.


    Aber auch nur mit meinem W530 unter Win 8.1, mit einem Macbook Pro Retina 13" von Late 2013 klappen nur 30Hz, eine Begrenzung der Grafikkarte, laut intel unterstützen die U versionen der Core CPUs dieser generation nur 30Hz, schade. Das ist zwar keine Limitierung des Monitors aber doch Erwähnungswert.


    Nachdem ich diesen Monitor nun eine Woche in Betrieb habe, werde ich ihn aber wohl wieder zurrück schicken.


    4K Skalierung ist nicht so Bombe mit Win8, unter OSX muss man das halbe OS hacken um überhaupt Hidpi modi zu aktivieren. Finde ich aber weniger Schlimm, windows 10 ist ja schon in den Startlöchern.


    Die Auflösung bietet extreme viel Platz, auch die Monitorgröße und die ganze Monitoraufhängung ist perfekt, aber Schriften oder auch 6K Footage bietet dann noch nicht den gewünschten "wow" effekt, Trotz der Auflösung sieht einfach nichts wirklich gut aus, auch nicht nach der Kalibrierung.


    Der "SRGB" modus ist ein totaler Witz, der Monitor wird mega Dunkel (Ich habe ein Helles Büro) und es ist einfach alles Blaß und einfach nur nicht schön, zum vergleich habe ich hier einen 5K iMac, da kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus, auch mein W530 macht in jeder Kategorie den ASUS Nass.
    Egal wie man dieses Monitor einstellt, das Bild sieht nicht viel besser aus als mein alter Samsung Syncmaster (22 Zoll TN), under der ist von 2007...


    Der Monitor wirkt total Matschig, vielleicht bin ich auch einfach verwöhnt aber das TN Panel ist einfach Schrott und nervt bereits beim Betrachten vom Desktop. Wenn schon mein Hintergrundbild (selbst Fotografiert und auch schon im Großformat gedruckt) schlecht aussieht ist das für mich schon kein gutes Zeichen.


    Ein weiteres Problem ist ein sehr heftiger Background Bleed, es gibt wohl so ein paar Montags Modelle (siehe z.B Amazon Bewertungen). Der Bleed ist bei mir wirklich extreme ausgeprägt. und fällt auch beim betrachten von Filmen mit Dunklen stellen auf. Anscheinend echt schlechte Qualitätssicherung bei ASUS.


    Fürs Gaming kann man den Monitor bestimmt gut benutzen, für Leute die nicht einmal Farbkritisch arbeiten sonder einfach nur IPS "verwöhnt" sind.. Finger weg.


    Messen kann man diesen Eindruck natürlich nicht, aber es bringt mir einfach keinen Spaß mit diesem Gerät zu Arbeiten, es fühlt sich nicht an wie eine 4K Revolution, eher wie ein Schritt zurück.


    Da ich alledings 4K für meine Arbeit brauche, habe ich mir jetzt den DELL 27" mit IPS panel bestellt, Doppelt so teuer, aber das ist es wohl Wert.


    Wiedermal stimmt der Spruch "You get what you pay for" , Der momentane Straßenpreis von 470!!! Euro ist völlig übertrieben für die Leistung die man bekommt, für 300€ Wäre Preis/Leistung noch "ok". Dann doch lieber ein 1440p mit IPS...


    Ich hoffe ich konnte einigen bei der Kaufentscheidung helfen.