Gebrauchter Monitor für Bildbearbeitung möglichst günstig

  • Hallo Zusammen,


    ich möchte gerne meine Bildbearbeitung mit Lightroom und Photoshop etwas verbessern und dazu meinen TN Monitor (Samsung P2450H) ausmustern.


    Leider habe ich nicht allzuviel GEld übrig derzeit und suche daher nach einer günstigen Gebrauchten Lösung.


    Ich dachte dabei an diese Monitore:


    HP LP2475w
    HP Zr24w
    Dell U2311H




    eigentlich ging meine Tendenz zum LP2475W, dieser soll aber laut Recherche aufgrund des erweiterten Farbraums nicht so leicht zu kalibrieren sein (habe zugriff auf eine Spyder 4 pro, damit sollte sich der Monitor anständig kalibrieren lassen).



    Welcher ist am ehesten Geeignet, wie gesagt für Ambitonierte Hobby Bildbearbeitung!


    Oder gibt es gebrauchte Alternativen?




    Vielen Dank schon mal!

  • Was schafft denn Samsung bei der sRGB-Farbraumabdeckung? In welchen Bereichen ist er sonst noch schlechter als gewünscht?


    Wie wenig Budget hast du denn zur Verfügung? Den Dell U2311H gab es mein ich damals schon neu für unter 200 Euro. In welchem Zustand sind denn die gebrauchten Geräte, haben die Restgarantie? Im Zweifelsfall zahlst du mit so einem Kauf mehr als wenn du dir einmal was ordentliches besorgst.

  • Der Samsung schafft da. 94%, störend ist vor allem die Blickwinkelabhängigkeit. Der Prad Test bescheinigte dem Samsung damals ganz ordentliche Bildqualität aber eben sehr schlechte Blickwinkel.


    Die Geräte sind Gebraucht vom Händler mit einem Jahr Gewährleistung. Ich wollte eigentlich nicht mehr als 150€ ausgeben im Moment. Der Zr24w würde mich momentan am meisten ansprechen, bei einem Monat Rückgaberecht und Gewährleistung sollte sich das Risiko ja in Grenzen halte.

  • Den HP ZR24w hatte ich selber lange und war damit auch zufrieden, der super Monitor für die Bildbearbeitung war das natürlich nicht, aber soetwas gibt es für 150 Euro natürlich auch nicht, auch nicht gebraucht, daher dürfte das Gerät für dich schon in Ordnung sein.

  • Okay super,


    ja es ist eben doch immer eine Frage des Geldes und worin man es investiert. Bei mir stehen momentan wieder einmal größere Investitionen in Fotoequipment an (neue Kamera + diverse Objektive). Ich habe Längerfristig (wahrscheinlich nächstes Jahr) durchaus auch vor etwas mehr Geld in einen besseren Monitor zu investieren. Daher betrachte ich diesen Kauf nun auch als Übergangslösung.


    Auf jedenfall besser als der bisherige Monitor sollte die Bildbearbeitung mit dem HP im Kalibrierten Zustand auf jedenfall sein ;).


    Vielen Dank auf jedenfall für die Hilfe!