Fujitsu P27-8 TE Pro bietet eine hohe Qualität zu einem vernünftigen Preis (Prad.de)

  • Der Test des 27 Zoll Allround-Monitors Fujitsu P27-8 TE Pro ist online. Alle Fragen zum Testbericht und natürlich auch zum Monitor selbst können innerhalb dieses Themas gestellt werden.



    Im Test: Fujitsu P27-8 TE Pro



    Weiterführende Links zum Thema


    Test Fujitsu P27-8 TE Pro


    Datenblatt Fujitsu P27-8 TE Pro


    Video Fujitsu P27-8 TE Pro


    Finden Sie den optimalen Monitor in unserer riesigen Datenbank


    PRAD Kaufberatung: Auswahl empfehlenswerter Monitore der Redaktion

  • Hallo. Zunächst vielen herzlichen Dank für den mal wieder sehr ausführlichen Test!


    Nachdem weiße Monitore im Büro bei uns nicht so unser Ding sind daran anschließend die einfache Frage, ob der getestete P27-8 TE Pro mit dem P27-8 TS Pro baugleich ist - beim Kundensupport von Fujitsu Deutschland konnte man uns dazu keine Auskunft geben - Weltklasse.

  • Die Spezifikationen sind fast identisch. Ich weiß ehrlich auch nicht worin die Unterschiede konkret liegen, nur dass der TE brandneu ist.

  • Habe heute eine Info bekommen:


    Der Monitor P27-8 TS Pro und P27-8 TE Pro sind baugleich. Die Buchstaben TS und TE stehen nur für jeweiligen Farben. TS=schwarz TE=weiß

  • Hallo Zusammen,
    möchte mir gern den o.g. Fujitsu zulegen, lese aber immer wieder das es in bestimmten Konstellationen Probleme geben kann, hat jemand zufällig diese Variante am Laufen bzw. kann mir einen Tipp geben?
    Andreas.

  • Also ich habe seit einer Woche den Monitor in der Revision A04 hier stehen, bin aber nur enttäuscht von dem Monitor, und werde ihn wohl auch zurücksenden, wenn sich das Problem mit den Farben als panelgegeben herausstellen sollte.


    Ersten hat das Panel eine sehr nervige Eigenschaft, dass die Ränder auch bei 70cm Sitzabstand noch verschwimmen sobald man den Kopf etwas aus der zentralen Position bewegt. Das liegt daran, dass der Abstand zwischen LCD und Diffusor gigantisch ist, und somit die Kanten sehr schnell nicht mehr ausgeleuchtet werden, weil man durch das LCD auf den dunklen Rand zwischen den Schichten schaut. Im Bild mal veranschaulicht wie das von Nahem aussieht. Darunter leidet die Ergonomie extrem, weil das Auge völlig aus dem Fokussier-tritt kommt, weil es nicht mehr weiß ob es auf die LCD Oberfläche oder dahinter fokussieren soll. Das nervt JEDES MAL wenn ich mit der Maus eine Scrollleiste packen möchte.


    Dann kann erstmal subjektiv nicht viel bezüglich der Farben nachvollziehen, hier mache ich noch Bilder dazu. Es ist nicht, wie im Test beschrieben, nur der Büro Modus zu gelb, es ist in allen Modi einfach alles zu gelb. Es ist gar kein Unterschied im "zu gelb" zwischen sRGB Modus und Büro Modus zu erkennen. Da sind beide gleich. Dazu wirken die Farben allgemein zu blass mit einer geringen Sättigung. Mein alter TN Monitor, das TN Panel meines Laptops haben strahlendere Farben, und richtig erschütternd ist der Vergleich zb zum Dell U2717d den ich auch da hatte. Ich bekomme es in sämtlichen Modi nicht hin, diesem Monitor ordentliche Farben zu entlocken. Auch das Weiß wirkt sehr cremig und wie hinter einem Grauschleier.


    Ich versuche erstmal herauszufinden, ob da jetzt bei neueren Revisionen oder einer Charge ein anderes Panel verbaut ist, aber mit dem, was vor meiner Nase steht, lässt sich der Test nicht nachvollziehen. Ich liefere da Bilder noch zu nach und was Fujitsu zu einer entsprechenden Anfrage gesagt hat.

  • Probiere doch bitte mal den Weißpunkt anhand dieser Werte anzupassen. Diese stehen ganz unten im PDF-Dokument.

  • Die hatte ich schonmal ausprobiert, subjektiv passen die bei mir nicht, hat dann einen Rotstich. Ein subjektives "Weiß" habe ich mit 99 98 100, ich sehe gleich eine Verbesserung wenn ich das Grün zurücknehme, darf Blau auf keinen Fall zurücknehmen, sonst kippt es ins Rot, ganz besonders wenn ich Rot auf 99 reduziere. Neutrale Grautöne kommen mir dann allerdings immer noch tendenziell gelb/grünstichig vor. Aber ich bin da jetzt vorsichtig geworden, ich werde mal schauen ob ich mir wo ein gutes Colorimeter leihen kann um da mal objektivere Aussagen treffen zu können.

    Interessieren würde mich aber dennoch, ob das Testmodell ebenso diesen Panelaufbau hatte mit dem großen Abstand der Schichten. Wenn man lange gräbt findet man eine Hand voll Tests anderer Monitore (allesamt recht neu) wo das in der gleichen Ausprägung (bei normalem Sitzabstand störend) erwähnt wurde, bei allen scheint es sich um neuere LG Panels zu handeln.