34" / Dell oder Samsung / USB-C?

  • Hallo, ich bin auf der Suche nach einen 34" Monitor mit blickwinkelstabilen Display (Nutzung eher Grafik, Web, Office, wenig Spielen) und 3440x1440 Pixel Auflösung.

    Hab mich umgesehen und meine Favoriten sind der Dell U3417w (oder alternativ der günstiger zu habende Vorgänger U3415w) oder der Samsung C34H890.

    Ich kann mich nicht entscheiden :/


    Der Samsung hat als einziger von den Dreien schon einen USB-C Anschluss. Dazu habe ich eine Verständnisfrage: Über USB-C kann ja auch Strom zur Geräteversorgung übertragen werden. Ist es möglich, den Monitor nur mit USB-C komplett zu betreiben, also ohne Stromnetzkabel? Das wäre natürlich klasse. Oder geht es nur andersrum, also z.B. Bild vom Tablet auf dem Monitor und Tablet wird gleichzeitig geladen?

  • Zitat

    Ist es möglich, den Monitor nur mit USB-C komplett zu betreiben, also ohne Stromnetzkabel? Das wäre natürlich klasse.


    Das ist unmöglich da der USB-C Port den Storm abgibt und nicht aufnimmt. Zumal nur bei einem entsprechenden USB-C 3.1 Gen1/Gen2 sogar bis zu 100W (abgabe) möglich sind - ohne USB PD Kabel und Funktion sind es max. 25 Watt. Irgendwoher muss der Strom dafür kommen - eben von dem Netzteil im Monitor.


    Halte von beiden Herstellern nicht wirklich viel - sei es der Support oder HWK die grottig ist. Alternative wäre der NEC EX341R; gepaart mit der Spectraview II Software kostet er geringfügig mehr aber die HWK ist sauber implementiert.

  • Ich dachte, der nötige Stom käme aus dem Netzteil des PC mit USB-C Anschluss. Aber dann geht das wohl nicht so.


    Danke für den Tipp. Glaube ich, dass NEC gute Monitore macht. Aber geringfügig mehr ist doch nochmal ein Stückchen. Mehr als rund 800 Euro möchte ich für diesen Monitorwechsel nicht ausgeben.