2x 24" oder gleich 1x 34" für reine Büro-Arbeiten/-Anwendungen

  • Hallo


    Ich hoffe Ihr könnt mir/uns (kleines Unternehmen) bei der (richtigen) Monitorauswahl helfen



    unsere PC's sind:

    Intel NUC5i3 mit integrierter HD5500 + Fujitsu i5 mit integrierter HD4600

    jeweils mit DP, HDMI bzw mDP mHDMI

    2 Monitore an jedem PC: Acer H223HQ 21,5" FHD mit Außenmaß: 520x340mm


    2 Programme gleichzeitig/parallel sind okay (zb. Excel + Warenwirtschaft)

    aber für weitere "sichtbare" Programme (Outlook, Browser, PDF, Access, etc) reichts nicht mehr

    dann wird hin und her geklickt


    nun soll jeder PC - 2 neue Monitore erhalten


    min/max 3 geöffnete Programmfenster nebeneinander da dachten wir an 27"

    aber bei einer Durchschnittsbreite von 600-650mm sind das gute 1,3m

    diese Breite haben wir fast nicht zur Verfügung auf dem Schreibtisch

    dazu das mittlere Prg noch an der Schnittstelle der 2 Monitore geht wohl nicht/schlecht



    24" haben eine ca. Breite 550m x2 ... kämen wir auf 1,1m => würde noch so eben passen auf dem Tisch

    Aber finde dann den Nutzen bzw den "Zugewinn" zu unseren 2x 21,5" etwas zuuu klein!!!


    Auf der Suche nach 27" bzw 24" bin ich dann auf die Ultrawide gestoßen 34" 21:9

    zb 34UC88-B, 34UC98-W mit 3440 x 1440 Außenbreite: 820mm... passt, schön + gut

    Platz auf dem Desktop ist ja wohl genug da ...

    ABER ... wie wäre/ist das Arbeiten (8-10 Std) damit mit "Office-Anwendungen"

    wie ist das Arbeiten bzw Umstieg von 1920x1080 auf 3440x1440... skaliert sollte nicht...

    oder ist besseres Office Arbeiten (für die Augen, Müdigkeit etc pp) 2560x1440?


    Davon keine Erfahrungswerte habe um da eine vernünftige Entscheidung zu treffen


    Für Hilfe Unterstützung und Tipps bin ich dankbar... Danke & Gruß Freddi

  • Ich finde die 21:9 Lösung eigentlich für Deinen Zweck ideal. LG hat zudem eine gute Software den Bildschirm in einzelne Bereiche aufzuteilen, also nicht nur Fenster nebeneinander sondern direkt fest definierte Bereiche. Also eine zweier oder auch dreier Aufteilung wären möglich. Hängt davon ab wie viel Platz die Programme benötigen.


    Hier im Video gut zu sehen.


    Vielleicht käme ja auch noch 38 Zoll in Frage, da gewinnst Du auch in der Höhe (3840x1600) Maße: 897,2 x 466,2 x 230,4


    Ist halt eine Frage des Preises, dazu hattest Du nichts geschrieben.


    38 Zoll (3840 x 1600) 109,5 ppi


    34 Zoll (3440 x 1440) ca. 120,7 ppi


    27 Zoll (2560 x 1440) 108,8 ppi


    24 Zoll (1920 x 1080) 91,8 ppi


    21,5 Zoll (1920 x 1080) 102,5 ppi


    38 Zoll und 27 Zoll sind ähnlich und viele arbeiten problemlos in der nativen Auflösung. Mir persönlich wäre es aber zu klein. Ich bin mit den 92 ppi bei 24 Zoll sehr zufrieden. Allerdings arbeitet ihr momentan ja schon mit 102,5 ppi und da wär die native Schrift eben etwas kleiner als bisher. Das wird man nicht so stark bemerken und sich schnell daran gewöhnen, vorausgesetzt jemand hat gute Augen.


    Aber unter Windows 10 kann man ja problemlos hochskalieren auf 120 % z.B. Das kann ja jeder Mitarbeiter individuell einstellen. Ja man verliert etwas Platz, aber bei einem 38 Zoller würde das kaum ins Gewicht fallen. Der LG 38UC99-W kostet um die 1.000 Euro, keine Ahnung ob das Dein Budget sprengt.

  • Danke Dir Andi für den Link zu youtube - dieses Feature ist recht interessant

    und wie du schreibst: "dir persönlich wäre es aber zu klein (Auflösung ppi)"


    da stimme ich dir unerfahren zu, weil ich keine visuelle Erfahrungen habe mit

    unterschiedlichen Monitorgrößen + deren Auflösungsgrößen.
    Die technischen Werte wie Auflösung Punktdichte etc mir leider persönlich nichts sagen was

    gut bis sehr gut ist bzw ausreichend oder gar mangelhaft ist.

    Will sagen, Zollstock in die Hand nehmen und ausmessen: kann man sich vorstellen

    Eine Auflösung, Pixeldichte und wie geöffnete Programme/Schriftgrößen etc pp dann aussehen, wohl eher gar nicht


    Mir/Uns ist es wichtig (wie wohl allen am PC Arbeitsplatz von min 8 Std):

    über den Arbeitstag verteilt ein entspanntes Arbeiten/Lesen zu haben

    (sich nicht immer wieder vor/zurück zu bewegen um es lesen zu können)

    Adleraugen hat keiner mehr von uns und skalieren mussten wir noch nicht.

    Außer das man sich PC-/Arbeitsplatzbrillen zugelegt hat

    Gut ist auch, das die interne Grafik der Intel-CPU damit klar kommt

    Eine gute Ausleuchtung des Bildschirms hat, scharfe "Pixelstufenfreie" Bild-/Textwiedergabe

    und sich nicht "ständig" die Augen reiben muss, das eben wenig visueller Frust auf kommt am Arbeitsplatz.


    Dann wären 2x 24"er keine wirkliche spürbare Verbesserung - und wenn Tischplatz vorhanden wäre, 2x 27" ja?

    Falls ja, in welcher Auflösung 2560x1440 oder 3440x1440