Augenschonender Monitor für Office u. Entwicklung

  • Hallo,


    ich suche einen neuen Monitor für den geschäftlichen Einsatz im IT-Projektmanagement. Schwerpunktmäßig Office, zum Teil auch Softwareentwicklung. Kein Grafiker. Aber ich sitze den ganzen Tag davor. Es sollen zwei Monitore nebeneinander verwendet werden und als Größe schwebt mir max. 24 Zoll vor.


    Früher hatte ich nie Probleme mit Monitoren. Das waren 14, 15 und 17 Zoll Röhren und später 19, 20 Zoll TFTs. 2012/13 kaufte ich mir dann zwei 24 Zoll Eizos (EV2436WFS-BK) auf die ich mit bis dahin unbekannten heftigen Augenproblemen (Brennen, Tränen, Schmerzen) reagierte. Das war wohl die erste Generation mit LED-Beleuchtung und außerdem mit einer sehr krassen Struktur der Entspiegelung (IPS-Glitzern). Ich habe die daher getauscht gegen zwei Dell U2413, die da sehr viel angenehmer sind, aber auch erst nach deutlicher Reduktion der Helligkeit (auf ca. 25%) . Privat habe ich die immer noch.


    In der Firma wurden zwischenzeitig eine Reihe von Dell U2412M angeschafft, mit denen ich auch nicht arbeiten kann. Auf Amazon klagen auch mehrere Benutzer über Augenprobleme, ich bin also nicht allein. Die musste ich wieder zurückgeben.


    Als Ursachen kommen in Frage:

    * PWM-Flimmern

    * Struktur der Entspiegelung, das macht das Fokussieren schwierig

    * LED-Hintergrundbeleuchtung im Allgemeinen, hoher Blau-Anteil


    Leider ist das alles sehr speziell und man kann schwer sagen, woran es genau liegt. Immerhin schreiben die gängigen Test-Seiten (Prad oder auch TftCentral) in den Reviews mittlerweile auch immer was zu den Themen PWM und Entspiegelung. Mir scheint, der Trend geht klar zu Konstantstrom-Dimmung und glatteren Beschichtungen. Das ist schon mal gut.


    Ins Auge gefasst habe ich entweder den Dell U2415 oder Dell U2417H.
    Eventuell ist aber auch die schiere Größe ein Punkt. Mit zwei 22-Zöllern könnte ich wohl auch leben. Habe ich jetzt auch, Dell P2210, die sind so mittelgut, haben auch eine leicht sichtbare Struktur und müssen aus Altersgründen wirklich ersetzt werden.


    Eine ganz leichte Sehschwäche habe ich auch. Mit Brille ist es wirklich angenehmer, aber trotzdem reagiere ich auch verschiedene Monitore stark unterschiedlich.


    Kann jemand meine Schwierigkeiten nachvollziehen und hat vielleicht eine gute Empfehlung?

  • Den Dell 2210 habe ich meine ich auch, also mit IPS, Full-HD und dem besagten Blaulichtfilter. Lässt sich in der Höhe verstellen, der Neigungswinkel liegt so bei 20-Grad, was ok ist. Besser natürlich 30-Grad, was wieder auf die Körpergröße und Sitzposition ankommt.
    24 Zoll sind auch super, mir reichen 22 Zoll, da ich noch einen zweiten Monitor bim Pivot-Format nutze.

  • Einen Blaulichtfilter bieten derzeit fast alle Hersteller. Da Du keine Modelle ohne LED-Hintergundbeleuchtung mehr neu erwerben kannst, solltest Du darauf achten, dass die Monitor kein PWM verwenden. Die Eizos haben eine Hybridlösung, sollten aber bei einer Standardhelligkeit von 140 cd/m² kein PWM verwenden. Blaulichfilter haben eigentlich mittlerweile auch alle Hersteller. Nur machen die eben in den meisten Fällen nichts anderes als das Bild wärmer. Das kannst Du auch, in dem du bei den RGB Farben einfach Blau absenkst.


    Bei Office Geräten solltest du möglich Geräte mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixel wählen. 24 Zoll finde ich für den Dualbetrieb OK. Falls IPS bei Dir zu Problemen führt, versuche doch mal Modelle mit VA (PLS) Technologie.