Qual der Wahl? 27" QHD oder doch NEC EA271Q?

  • Hallo,

    seit Wochen kann ich mich nicht entscheiden. Ein Monitor steht dann ja nicht nur für ein paar Monate auf den Tisch.

    Prad kenne ich, diverse Tests kenne ich, displayspecifications.com kenne ich... und ich komme nicht weiter.


    Ich suche einen Monitor, 27 Zoll, QHD, IPS für Bildbearbeitung 50%, Web/Office/Youtube 35%, Games 15% (FPS, RPG, Strategie).

    Was ich will: Für Bildbearbeitung 100% Farbtreue, ich möchte nicht bei mir auf dem Bildschirm kirschrot sehen und 95% der Leute sehen Pink. Nebenbei bemerkt 75% fürs Web und 25% Druck für Family & Friends. Das heißt 100% srgb sollte für mich reichen. Homogenität sollte vorhanden sein, gleichmäßige Bild Farb und Helligkeitsverteilung und Ausleuchtung. Fotografie ist Hobby und ich brauche keinen 2000 Euro Monitor.

    Eizo hätte ich gern den CS2730 oder besser die CG Version, ist aber "Overkill" glaube ich. Irgendeine 250 Euro Gurke möchte ich aber auch nicht.


    Messlatte ist der CS2370

    Benq 2700er Panel-Lotterie

    PA271Q zu teuer


    Wären wir bei der nächsten engeren Auswahl angelangt:


    EV2750 ... eher Office

    Dell UP2716D ... Nachfolger unterwegs?

    Dell U2719D ... hm?

    NEC EA271Q ... eher Office? Obwohl ich dem am meisten zutraue laut Papier aber Tests und Videos sind Mangelware.


    Sind da noch die bei ferner liefen...

    LG ... bin kein Freund von LG

    Asus PA27AC ... Asus bin ich in Sachen Qualität skeptisch

    Fujitsu & Viewsonic VP2768 ... denke ich dasselbe wie bei Asus, wenn auch vielleicht zu Unrecht.


    Betrieben wird der Monitor nur an einer Nvidia GTX, ich benötige also auch nicht unbedingt 10bit. AdobeRGB ist glaube nice to have zur Bearbeitung und zum Betrachten in Capture One.


    Hab ich was vergessen? Könntet ihr mir etwas weiter helfen? Wie man an der engeren Auswahl sieht sind wir im Bereich 600 / 700 Euro plus minus. Jeder der genannten Monitore ist besser als mein 7 Jahre alter 2494HM und der muss weg.

  • Was ich will: Für Bildbearbeitung 100% Farbtreue, ich möchte nicht bei mir auf dem Bildschirm kirschrot sehen und 95% der Leute sehen Pink. Nebenbei bemerkt 75% fürs Web und 25% Druck für Family & Friends. Das heißt 100% srgb sollte für mich reichen. Homogenität sollte vorhanden sein, gleichmäßige Bild Farb und Helligkeitsverteilung und Ausleuchtung. Fotografie ist Hobby und ich brauche keinen 2000 Euro Monitor.

    Dann wirst du um den CS2730 oder PA271Q nicht wirklich drumherum kommen weil alles andere erfüllt die von Dir genannten Anforderungen nicht und beide kosten auch keine 2000 EUR; zusammen ja aber Einzeln nicht mal oder knapp mehr als die Hälfte davon ;)


    10bit geht mit einer GTX nicht dafür muss es schon eine Quadro Karte sein.


    Der EA271Q ist eher für Office gedacht

  • Dann wirst du um den CS2730 oder PA271Q nicht wirklich drumherum kommen weil alles andere erfüllt die von Dir genannten Anforderungen nicht und beide kosten auch keine 2000 EUR; zusammen ja aber Einzeln nicht mal oder knapp mehr als die Hälfte davon ;)


    10bit geht mit einer GTX nicht dafür muss es schon eine Quadro Karte sein.


    Der EA271Q ist eher für Office gedacht

    Ok, dann werde ich meine Ansprüche wohl etwas runter schrauben dürfen.


    Das heisst "meine" CS2370 Alternativen sind in Wirklichkeit keine Alternativen? 99% bzw 100% sRGB ist vorhanden. Farbtreue sollte dementsprechend doch gegeben sein? Oder übersehe ich etwas?


    Hatte gelesen das du den PA271Q schon ausprobieren konntest, den EA271Q nehme ich an nicht, oder?


    Auweia ich rede hier von einem Monitor fürs Hobby, wobei nicht mal jedes 2te Fotostudio um die Ecke einen gescheiten Monitor zur Bildbearbeitung stehen hat ...


    Das macht es alles nicht einfacher :)

  • Den EA271Q habe ich nur kurz in den Fingern gehabt und war nicht so wirklich davon überzeugt abgesehen von OFFICE aber Bildbearbeitung - auch wenn die Spectraview II Software diesen monitor unterstützt so ist es eben ein schlechter Kompromiss im Vergleich zum PA271Q.


    Der PA271Q stellt im Einstiegsbereich auch den CS2730 in den Schatten.

  • Der PA271Q stellt im Einstiegsbereich auch den CS2730 in den Schatten.

    Sollte er auch, da er doch etwas teurer ist und zudem ohne Software für die Hardwarekalibrierung kommt, welche beim Eizo direkt dabei ist. So schlägt ein Cs2730 mit aktuell 965€ zu Buche, ein PA271Q inklusive Software mit 1080+85=1165€.


    Nachdem der Eizo alle Anforderungen locker erfüllt und das Budget eh schon spürbar überschritten ist, würde ich eher den eizo als Kandidat sehen.

  • Auf der einen Seite muss ich dir zustimmen aber auf der anderen Seite kann selbiger locker von der Bildqualität mit dem CG277 mithalten und der liegt immerhin bei 1635 EUR und der CS2730 kommt da nicht ansatzweise heran.


    Ist eben die Frage - etwas mehr ausgeben; bzw. noch etwas sparen - kommt ja bald Weihnachten^^

  • Immer wieder gerne.


    Dann wurde das Budget kurzerhand mehr als verdoppelt - CG2730 ist OK aber ich hätte mir den CG277 geholt denn für 100 EUR mehr das wesentlich bessere Gerät und vor allem ein vollwertiges Colorimeter.