Nachfolger für NEC 2690WUXI gesucht

  • Da dies mein erster Post hier ist, zuerst mal ein freundliches HALLO an alle!


    Nachdem mir das PRAD Forum vor knapp 10 Jahren bei der Entscheidung für meinen EBV-Monitor (NEC2690WUXI) geholfen, und der mir bislang treue Dienste geleistet hat, versuche ich es jetzt wieder.


    Kurze Beschreibung des Einsastz-Szenarios:

    - Hobby Fotograf (https://www.flickr.com/photos/mhg-09/) mit gewissem Qualitätsanspruch

    - Eigene Drucke auf Epson 3880 (meist in A3+)

    - Bisher das meiste in Adobe Lightroom gemacht

    - bislang der oben genannten Monitor an einem MacBook Pro (15 Retina) als "Zwei-Display" Lösung (zusammen mit dem Retina vom MBP), kalibriert mit DisplayCal und DTP94 (Quato)


    Das Macbook geht langsam in Rente (ist aus 2013) und ich habe mir einen neuen PC zusammengebaut. Bzgl. des Betriebssystems bin ich noch unentschlossen, Windows ist nicht wirklich mein Favorit und ich schiele grade verstärkt ins Linux-Lager (Darktable, DigiKam, Raw-Therapee).

    Damit wäre dann das Adobe-Abo-Problem auch gelöst. Ist aber noch nicht wirklich entschieden. Von Apple gibt es ja nicht wirklich interessante Lösungen, auch wenn mich das System als solches weiter überzeugt.


    Aber ein neuer Monitor soll her, diesmal eine richtige Zwei-Display-Lösung.

    Bzgl. Modell und Format bin ich noch zu keiner Entscheidung gekommen.


    Was bisher feststeht: die BENQs und Co sind erst mal raus für den EBV-Monitor, habe keine Lust auf Panel-Roulette.

    Beim Format schwanke ich zwischen 24" (1920*1600) und 27" (2560*1440). Dabei habe ich folgende Überlegung. Wenn 24", dann kommt irgendwann mal ein großer 4k (27-30-32") für Office und "Bilder schauen" (evtl. auch für Video), da reicht dann sRGB und SW-Kal, so was gibts ja dann schon deutlich unter 1k€. Wenn 27", dann wird der wohl auf Dauer der Größere der beiden bleiben. Aber die Anschaffung des Zweiten Monitors ist noch nicht absehbar. Noch geht der 2690.


    In der engeren Auswahl sind EIZO CG2420 (sozusagen das rundum Sorglospaket - gute Farben, auto-cal), CS2420 (günstig), CS2730 und NEC PA271Q (dann mit SV-II und einem neuen Sensor?).


    Wer hat denn einen guten Rat auf lager, oder hat mit den genannten Monitoren Praxiserfahrung?


    Gruß

    Martin

  • Wenn es der Nachfolger sein soll dann kann es nur der PA271Q+SVII werden und ein demensprechendes Colorimeter (x-rite i1 Display Pro) sofern nicht schon vorhanden.


    Auf 24" würde ich nicht mehr gehen. Wenn dann mind. 27". Alternative der PA302W+SVII+Colorimeter

  • Stimmt, der PA322UHD-2 ist weg vom Markt aber den PA302W gibt es aber noch zu kaufen.


    Der PA302W wäre zumindest eine größere Alternative.

  • Das ist die PA-Serie - besser geht es nicht bei NEC.


    Naja, 2560x1600 sind schon fein und hier ist ja ein 2690wuxi auf dem Tisch. Würde also schon Sinn ergeben.

  • Ich meinte tatsächlich, dass der 302 der schwächere innerhalb der PA Reihe sein soll.

    Aber recherchiert hab ich jetzt nicht deswegen.


    Edit: Mediafrost – Warum ist denn der geprüfte 302 günstiger als der ungeprüfte?

  • Es handelt sich hierbei um Projektware. Ein großer Verlag hatte davon einige bei NEC bestellt und die sind eben über geblieben. Pixelfehlerfreiheit von NEC gewährleistet!

  • NP, das NEC Screening ist Gleiche was die Spectraview Reference Geräte durchlaufen haben nur eben nicht mit 5 Jahren Garantie, Blende, Bezel und anderer Firmware.

  • So, nach reiflicher Überlegung und einigem hin und her ist's der PA271Q geworden.

    Krass, was in 10 Jahren bildschirmtechnisch passiert ist. Der Neue ist richtig zierlich im Vergleich.

    Und obwohl die SV II Software dem Alten noch eine ganz passable Bildqualität attestiert (nach erstmaliger HW- Kalibrierung, mit aller anderen SW musste ich bisher immer an den Reglern drehen und dann über die GraKa justieren) ists eigentlich kein Vergleich.

    Allein der dreimal größere Kontrast ist klasse. Danke an alle für die guten Ratschläge!


    Grüße

    MG

  • Stimmt, es hat sich sehr viel getan. Das "wuchtige" was NEC ausgemacht hat gibt es nicht mehr aber dennoch schmälert dies nicht das, was der PA271Q zu leisten vermag^^


    Und wie du bereits bemerkt hast, tut die HWK das was Sie soll und ohne Kompromisse!


    Viel Spaß damit