HDMI to DVI an Dell Ultrasharp U2412M - Problem mit verschiedenen HDMI-Versionen?

  • Hallo in die Runde!
    Ich weiß, dass ich nicht die erste Person bin, die mit diesem Setup Probleme hat, aber ich habe ein paar Vermutungen und wollte fragen, ob sich damit jemand auskennt.
    Ich habe den Monitor ohne Probleme mit einem Dell Latitude E6230 (i5 3rd Gen; Intel HD 4000) über dessen HDMI-Buchse mit einem angeschlossenen HDMI-Kabel und einem HDMI-zu-DVI-Konverter verwendet.
    Jetzt habe ich einen Dell XPS 13 9350 (i5 6th Gen; Intel HD 520) und bei Verwendung des HDMI-Anschlusses eines noname USB-C-Docks habe ich nur einen schwarzen Bildschirm, aber der Monitor reagiert während des Bootens, weil er von "No Backlight-Black" zu "Backlight-Black" hin und her wechselt und schließlich anzeigt, dass kein DVI-Kabel angeschlossen ist.
    Dasselbe ist beim Test mit einem anderen, relativ neuen Laptop passiert (i7 7th Gen; Intel HD 630). Sowohl über das USB c-Dock als auch über den eingebauten HDMI-Anschluss.
    Beim Versuch mit einem anderen Monitor via DVI gab es ebenfalls bei beiden Laptops kein Bild, aber es wurde angezeigt, dass die Frequenz nicht unterstützt werde.
    Jedoch funktionierte HDMI to DVI bei einem älteren Laptop (i7 4th Gen; Intel HD 4600) problemlos.
    Ich vermute also, dass es an den verschiedenen HDMI-Versionen liegt, die die verschiedenen Grafikkarten der Laptops unterstützen. Ist dies möglich und kennt jemand vielleicht einen Workaround?
    Vielen Dank schonmal :)

  • Stelle mal das Notebook mit einer Auflösung von 1920 x 1080 ein und probiere es nochmal. Hat Dein Kabel 24+1 Pins?

  • Stelle mal das Notebook mit einer Auflösung von 1920 x 1080 ein und probiere es nochmal. Hat Dein Kabel 24+1 Pins?

    Bis auf das zuerst genannte Notebook, mit dem es früher ohne Probleme lief, haben alle Notebooks eine native Auflösung von 1080p.
    Ich habe mal eine andere 16:10 Auflösung (1280x800) beim Laptop eingestellt, aber das hat auch nichts geändert
    Ja, der HDMI-to-DVI-Adapter hat 24 dünne und einen breiten Pin.
    Gibt es eine Möglichkeit, den HDMI Port so umzukonfugrieren, dass er sich, z. B., wie ein 1.4 Port verhällt? LG

  • Die Version kann man nach meiner Kenntnis nur bei DisplayPort im OSD des Monitors einstellen. HDMI sollte abwärtskompatibel sein.


    Ist denn gewährleistet, dass 60 Hz von der Grafikkarte kommen? Wenn die Frequenz bemängelt wird, würde ich das mal überprüfen.


    Ansonsten anderes Kabel probieren. Sonst bin ich mit meinen Ratschlägen auch am Ende angekommen.