27"-Monitor als TV Ersatz

  • Hallo ,

    eins vorweg: Ich bin wohl das, was man in Sachen Monitor/Video/Grafik einen Noob nennt. Ich lese mich hier zwar fleissig ein, stelle aber fest, dass die Vielzahl an Informationen mich derzeit doch etwas erschlägt... ;)


    Ich suche einen 27"-Monitor, der nur gelegentlich an einen Laptop angeschlossen werden soll. Sein Hauptzweck wäre die Verbindung mit einem Kodi-Raspberry, um möglichst breit aufgestellt die Möglichkeit zu schaffen, ein TV zu ersetzen. Also Abspielen von vorhandenem Film-Material auf der Festplatte in den verschiedenen Formaten (mp4 etc), online TV via zattoo oÄ, Netflix für meine Freundin, Fussballübertragungen für mich ;) etc. Also im Grunde ein reiner TV-Ersatz, klein genug, um ihn problemlos mal von einem ins andere Zimmer zu stellen. Deshalb 27"


    Nun werden TVs fast nur noch in Formaten ab 42" produziert, kleinere scheinen schlechter und zugleich teurer zu sein. Deshalb meine Suche bei Monitoren... Verstanden bisher habe ich, dass ich ein IPS-Panel wählen sollte, ua. wegen des Betrachtungswinkels


    Aus der Liste der empfohlenen "Allrounder" habe ich bislang folgende ins Auge gefasst:

    iiyama XUB2792UHSU

    ASUS ProArt PA278QV

    Acer Nitro XV272UP


    Liege ich damit für den beschriebenen Anwendungszweck halbwegs richtig?

    Besten Dank für Eure Hilfe vorab!

    Michael

  • Also ich stehe auf dem Standpunkt, wenn ein Monitor zu 100 % als Fernseher genutzt werden soll, dann sollte man sich auch einen Fernseher kaufen und von 27,5 bis 32 Zoll gibt es einen Haufen Modelle:


    Hier mal die Selektion aus unserer Fernseher Datenbank.


    Allerdings gibt es erst ab 31,5 Zoll Full HD und das sollte es eigentlich schon mindesten sei. Das sind immerhin noch 61 Modelle.