Verkaufe Originalverpackung...

  • Quote

    Original von silver.07
    ...eben, und deshalb nicht wundern, wenn der VK dem Treuhandservice nicht zustimmt. ;)


    ...hmm das würde mich schon wundern - zumindest würde ich von diesem Kauf Abstand nehmen. Eine solche Begründung würde ich nicht akzeptieren.


    Dann geh ich lieber zu Mediamarkt- bin doch nicht blöd! :D

  • Also ich für meinen Teil würde als K eine persönliche Abholung bevorzugen, selbst wenn die nicht ausdrücklich in der Auktion angegeben ist.
    Dafür fahre ich dann auch bis 250 km (natürlich nur, wenn es um einen entspr. Betrag geht). Das ist aber von Fall zu Fall abzuwägen, bzw. man sucht sich eben Auktionen mit gleichem Artikel, wo der Verkäufer nicht allzu weit weg wohnt.
    Ehrlich gesagt, ich als VK würde dem Treuhand nicht zustimmen, obwohl ich sicher nicht als unseriöser VK einzustufen bin. ;)

  • Ja das ist bestimmt eine gute Lösung! Aber auch bei entsprechend vertrauenswürdiger Historie bzw. Bewertungen sollte man nicht zu mißtrauisch sein. Obwohl da ja leider auch viel Schindluder mit getrieben wird!

  • Quote

    Original von silver.07


    Hm...Treuhand ist nicht besonders günstig für den VK.
    Der Käufer leitet den Betrag an den Treuhandservice weiter...dort eingefroren, bis der Käufer sagt....Ware erhalten. Geld wird an den VK transferiert. Soweit so gut. Was ist wenn der K plötzlich behauptet, Ware ist nie angekommen (obwohl er sie hat)?. Er gibt also dem Treuhandservice Bescheid, keine Ware, nach ca. 4 Wochen wird das Geld an den K zurücküberwiesen.
    Der K hat Geld und Ware ?. Da nützen auch keine Nachforschungsanträge....


    Deshalb verschicke ich wertvolle Sachen immer grundsätzlich per Einschreiben. Da hast Du einen Einlieferungsbeleg und eine Zustellbestätigung. Wer bei eBay am Porto spart ist selber schuld...


    Viele Grüße


    SirGorash

  • Hi,
    ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass bei dieser Auktion der Bieter "preiswert_fliegen" (ein Mitglied des Sicherheitsforums) die Auktion absichtlich beboten hat, damit der VK einen "Denkzettel" in Form einer negativen Bewertung von ihm erhält, solche Dinge in Zukunft zu unterlassen. Möglicherweise hat er auch schon die Sache eBay gemeldet, bzw. den VK angeschrieben, die Auktion unter einer anderen Kategorie einzustellen, denn die ist schon wieder falsch! Laut eBay Richtlinien definitiv verboten! Gegen den Anzeigentext selbst ist fast nicht zu meckern. Einzig der fehlende Hinweis, das es sich nur ! um die Verpackung handelt. Wie gesagt, der Name "preiswert_fliegen" lässt eigentlich nur den o.g. Schluß zu. Man könnte mal im Sicherheitsforum stöbern, um ev. einen diesbezüglichen Threat zu finden ;-).
    Achja, aus dem genannten Grund ist der Käufer nicht verpflichtet, den Artikel auch abzunehmen, selbst bei einem Gebot über 100 oder 200 €.

  • Quote

    Originally posted by thop
    was müssen das für a****löcher sein die anderen menschen ruhigen gewissens 250€ für eine verpackung abknöpfen können.


    tickst du noch richtig?
    wenn jemand seinen karton verkaufen will aus welchen gründen auch immer und so aldi-pc-käufer denken sie können jetzt bei ebay das grosse geschäft machen und blind bieten sind sie selber schuld.
    ich verkauf meine kartons auch immer denn ich brauch meinen keller noch für was anderes als karton abstell platz. und manche leute suchen echt eine ovp für ihr gerät, sei es dass sie es weiterverkaufen wollen und mit ovp mehr verlangen können oder sonst was...


    was sind das für a****löcher die zu dumm sind den verkaufstext zu lesen und ehrliche verkäufer ihrer original kartons ein schlechtes image verpassen?

  • Quote

    Originally posted by silver.07


    Nanana...immer schön höflich bleiben :))


    genau so hat er auch angefangen, hab seinen satz genommen um ihm seine unnhöflichkeit vorzuzeigen. wenn dann muss man beide seiten der medallie ansehen :)

  • Der Karton ist für 351 EUR weggegangen. Bin mal gespannt, wie das weitergeht und werde die Auktion, bzw. die draus resultierenden Bewertungen verfolgen...


    Viele Grüße


    SirGorash

  • wenlock: ich habe nix dagegen wenn leute OVP verkaufen. aber wenn sich dann nachher rausstellt man hat irrtümlicherweise nur ne OVP gekauft frage ich mich was das für leute sind die keine skrupel haben dem anderen dann auch noch 350€ abzuknöpfen!


    das hat ja wohl mit text lesen nichts zu tun. ein paar auktionen sind beabsichtigt missverständlich formuliert! wenn man drauf reinfällt schön und gut, aber dann als verkäufer auch noch schreiben: das ist eine gültige auktion, mit anderen worten: ich habe dich gerade um 350€ besch*ssen, dazu braucht es schon ein echtes *****loch!

  • Meine Vermutung war korrekt. Die freiwilligen Helfer im Sicherheitsforum bei eBay sind auf Zack. :-)
    Die Bewertungen sind ebenfalls schon erfolgt. Siehe hier

  • Also ich finde es auch eine echte Schweinerei, wenn ich das mal so ausdruecken darf. Dort steht zwar Originalverpackung, aber man koennte auch echt meinen, es waere das Powerbook samt Originalverpackung. Wenn er nur den Kartoton verkauft, warum zaehlt er denn die ganzen technischen Daten auf? Das alleine ist irrefuehrend genug.
    Ansonsten scheint der Verkaeufer aber ok zu sein, denn er hat hat ja sonst nur gute Bewertungen. Allerdings scheint er auch jede Schraube einzeln zu verkaufen, aber das ist ja geschmackssache.

  • Da steht doch klipp und klar in der Beschreibung:

    Quote

    Originalverpackung für iBook 300 MHz PowerPC G3 Prozessor, 512 kb Level2 Cache, 32 MB SDRAM, 3,2 GB IDE Festplatte, 24fahc CD ROM, 4 MB Videospeicher, 56K Modem, 10/100 BaseT Unterstützung incl. Styropor und Schachtel für Kabel, Handbücher und CD´s


    Originalverpackung für... das heißt für jeden halbwegs normalen User, der auch eintippen kann, dass hier nur die Verpackung verkauft wird.
    Klar, die anderen Angaben zielen darauf ab, dass manch einer es einfach nicht auf die Reihe bekommt, sich vor dem Bieten den Text genau durchzulesen.


    Ich weiß jetzt nicht, was daran jetzt eine Abzocke sein soll. 1. muss niemand bieten. 2. kann sich jeder den eindeutigen Text durchlesen und wenn er ganz unsicher ist kann er 3. dem Verkäufer eine Nachricht schicken. Für mich ist das definitiv keine Abzocke. Für mich wäre es eine Abzocke, wenn er das Notebook in OVP anpreisen und dann auch verkaufen würde und dann nur den Karton schickt. So bekommt jeder das, für das er auch geboten hat (eindeutig aus der Beschreibung zu entnehmen).


    Sorry, aber wenn man so blind durch ebay und andere Auktionshäuser surft... naja...

  • Quote

    Original von silver.07
    Meine Vermutung war korrekt. Die freiwilligen Helfer im Sicherheitsforum bei eBay sind auf Zack. :-)
    Die Bewertungen sind ebenfalls schon erfolgt. Siehe hier


    Sauber!!!


    Das ist - neben Accoutsperre - wohl die beste Methode, hier Ordnung reinzubringen. Allerdings frag ich mich, wer die Dumpfbacken waren, die ordentlich mitgezockt haben...


    Herzliche Grüße


    SirGorash

  • Copy
    Sorry, zum besseren Verständnis: Der VK hat die falsche Kategorie benutzt! Und das ist nicht zulässig, bzw. verboten! Hätte er eine dem Artikel entsprechende Verpackungskategorie angegeben, wäre alles ok.

  • @ Copy:


    Quote

    Klar, die anderen Angaben zielen darauf ab, dass manch einer es einfach nicht auf die Reihe bekommt, sich vor dem Bieten den Text genau durchzulesen.


    Quote

    Ich weiß jetzt nicht, was daran jetzt eine Abzocke sein soll. 1. muss niemand bieten. 2. kann sich jeder den eindeutigen Text durchlesen und wenn er ganz unsicher ist kann er 3. dem Verkäufer eine Nachricht schicken. Für mich ist das definitiv keine Abzocke.


    Nach Deiner Logik könnte der Betrugsstraftatbestand ja getrost abgeschafft werden, schließlich ist das Opfer in den meisten Fällen "selbst schuld", oder was?
    Es kommt doch wohl bitteschön alleine auf die beabsichtigte Irreführung an. Und die liegt ja wohl eindeutig vor, ansonsten kann ich mir nämlich nicht erklären, warum es für die Produkteigenschaft der Verpackung von Bedeutung ist, dass darin ursprünglich einmal ein Notebook, gerade mit 56k-Modem etc. verpackt war!!!


    Im Übrigen beruht unser gesamtes Verbraucherschutzrecht (FAG, Haustürwiderrufsgesetz, AGB-Gesetz, numehr alle Bestandteil des BGB) unter anderem doch darauf, dass gewisse Leute eben nicht immer "ganz genau hinschauen" und Verkäufer dies entsprechend ausnutzen! Oder hast Du Dir Copy bei jedem (!) Kaufvertrag immer die AGB vorher durchgelesen und dann auch verstanden? ;)


    Ich bleibe dabei: die Ebay-Auktion ist versuchte Abzocke! X(


    Pack' die Sau... :D

  • Quote

    Original von Wile E. Coyote


    Ich bleibe dabei: die Ebay-Auktion ist versuchte Abzocke! X(


    >>>meine vollste Zustimmung....versuchter Betrug! Es steckt eindeutig eine Absicht dahinter, den Text so und nicht anders zu formulieren, überhaupt keine Frage.