LG Flatron L1811B (Prad.de User)

  • Hier ein kleiner Erfahrungsbericht über meinen LG Flatron L1811B mit einer Diagonale von 18,1".


    Nachdem ich vorher 2 andere Displays zuhause getestet habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen das ich wohl bei diesem Gerät bleiben werde.


    Als 1. testete ich den Yakumo 17" TFT, bei dem Gerät war in erster Linie der Preis entscheidend.
    Da die Bildqualität jedoch dermaßen schlecht war, habe ich gemerkt das man doch etwas mehr Euro´s für guter Qualität ausgeben muss.


    Das 2. Gerät war der Belinea 101740, der mich eigentlich schon zufrieden stellte was Bildqualität usw. angeht.


    Doch dann habe ich den LG Flatron L1811B gesehen und muss sagen, die Bildqualität sowie der gesamte Eindruck des Gerätes ist einmalig.
    Und der Preis von 1000,-€ ist bei dem Gerät voll gerechtfertigt. Natürlich nur in anbetracht der Preise die andere Hersteller für ein 18 Zöller TFT verlangen.

  • Das ist schön, wenn Du mit diesem Gerät zufrieden bist.


    Den LG Flatron 1811B gibt es auch als Dell 1800FP - jedenfalls deuten Optik und die technischen Werte daraufhin. Bis zum 12.09.02 gibt diesen für nur € 907,24.


    Wenn Du noch etwas mehr dazu sagen könntest, wie gut sich Dein LG z.B. bei der hier viel im Board diskutierten Pixel-Schaltgeschwindigkeit oder 'Responsetime' bzgl. Spieletauglichkeit verhält, oder auch die Darstellungsqualität hinsichtlich Kontrast, Helligkeit, Ausleuchtung, Farbtreue usw. wäre das sehr hilfreich.

  • Was die Spieletauglichkeit angeht kann ich nicht viel sagen, denn spielen tue ich auf dem PC überhaupt nicht.
    Filme schauen auch mit schnell wechselnen Szenen ist auf dem TFT kein Problem.


    Aber was Kontrast, Helligkeit, Ausleuchtung und Farbtreue angeht ist er einfach super.
    Auch die Software die dem Display beiliegt um das Display an die Grafikkarte sowie der Umgebungshelligkeit anzupassen ist einfach genial.

  • Quote

    Doch dann habe ich den LG Flatron L1811B gesehen und muss sagen, die Bildqualität sowie der gesamte Eindruck des Gerätes ist einmalig.


    Dem kann ich voll und ganz zustimmen!!!!!!
    Hatte noch ein Acer AL922 und ein Belinea 101910 zum Vergleich hier stehen.


    Hier die Vor und Nachteile des LG's gegenüber den anderen beiden:


    + Autoadjust
    funzte beim Belinea unter DOS nicht so richtig, Bild war immer zu weit links


    + Farben
    wirkten beim Acer und beim Belinea viel zu blaß, da half auch kein verändern der Helligkeit und Kontrast.
    Und der Farbregler verfälschte natürlich nur die Farben.


    + Response-Time
    Naja, messen konnte ich es nicht, das LG ist aber auf jeden Fall schneller!!! Wenn man z.B. die Dos-Box öffnet und das Fenster verschiebt, wirkt die Schrift bei den anderen beiden grün.


    + Design & Verarbeitung
    Das Acer war vom Design nicht schlecht, aber die Beschriftungsfolie vom Bedienfeld ging immer ab 8o / das Belinea - hmm, naja das Design ist ja wie viele bereits hier gepostet nicht sonderlich doll... Also mir gefällts auf jeden Fall auch nicht. Das ganze Display wirkt auch viel zu klobig. Da ist das LG schon das krasse Gegenteil.


    + Ergonomie
    Die anderen zwei sind irgendwie viel zu grell, da krieg ich schon nach ner halben Stunde davor Kopfschmerzen, im Dunkeln fangen schon die Augen an zu tränen :tongue: naja ein wenig übertrieben, ist aber wirklich störend die enorme Helligkeit.


    - Bilddiagonale
    Das LG hat halt nur 18,1 "


    +/- Austattung
    das LG hat ein integriertes Netzteil und noch zwei USB-Ports, das Acer und das Belinea dafür integrierte Boxen (hab ich aber gar nicht erst angeschlossen, die Dinger sind ja kleiner wie mein PC-Speaker :D und sind wohl eher zum Wiedergeben der Windows-Klänge gedacht, mehr nicht)


    Fazit:
    Naja, Ihr könnts euch ja denken, werde das LG-TFT den anderen beiden vorziehen und von meinem Schreibtisch so schnell nicht mehr wegnehmen, macht sich nämlich wirklich gut.


    PS:
    Zu den Pixelfehlern:
    Hab 3 (in Worten "drei") Acer AL922 überprüft und bei zweien 3-4 Pixelfehler festgestellt, beim dritten einen (Verarbeitungs?)-Fehler in der Folie (Bild wirkte in diesem klitzekleinen Bereich vollkommen unscharf und verschwommen). Muß aber nix heißen, hab vielleicht 3x daneben gegriffen :P


    Das Belinea und das LG wieß keine Fehler auf.



    Frage:
    Kann es eigentlich sein, das das Belinea und das Acer das gleiche Panel verbaut bekommen haben? Da beide bezüglich Bildquali auf mir den gleichen Eindruck hinterliesen.


    Gruß


    Sebbo
    (stolzer Besitzer eines LG L1811B TFTs)

    • Official Post

    Von den technischen Daten macht das Gerät tatsächlich einen guten Eindruck und auch die Optik ist ansprechend. Schön dass hier mal ein Hersteller genannt wird, der bisher noch nicht so häufig im Board aufgetaucht ist.


    Hast Du denn auch Erfahrung mit Spielen gemacht?

  • Eins von den (noch) seltenen und daher wertvollen Berichten.. und dann noch als 3er-Vergleichstest. :]


    Ausstattung: nach Deiner Beschreibung hätte man dem LG hier auch ein + geben können, oder? Die Bonsai-Lautsprecherchen des Acer und des Belinea sind für halbwegs ernste Soundanwendungen (Spiele, etc.) nicht nutzbar.
    Dagegen sind ein intregiertes Netzteil und auch die USB-Ports doch nette Features und m.E. auch durchaus sinnvoll.


    Sofern man keine Funk-Tastatur und/oder -Maus besitzt, fallen einem nicht immer die Kabel unter den Tisch, so daß man diese mit einem kleinen Ruck wieder auf die Tischplatte hochhieven muß. Sonst hat man vor allem bei der Maus immer mal wieder das Gefühl, jemand "zieht" am anderen Ende...

  • Wie sich das LG bei Spielen verhält?


    Naja... bei Minesweeper konnte ich keinerlei Schlierenbildung erkennen. Und auch Hearts verhielt sich wie bei meinem alten LG Flatron 795 FT+ CRT :D (ohoh, hab ich das TFT nur genommen, weil ich mit meinem alten Röhrenmonitor so zufrieden war? - ne, LG is halt einfach nur gut 8) )


    Spiele hab ich jedenfalls keine getestet. Nur Fensterinhalte verschieben, Scrollen in Tabellen und Windows Bildschirmschoner Marquee.


    Aber eine möglichst geringe Schlierenbildung war mir bei der Auswahl meines Monitors sehr wichtig (stand an 1. Stelle). Darum hab ich mir ja auch die anderen zwei TFTs mit nach Hause genommen, um eine 30ms Responsetime (L1811B) mit 'ner 25er (AL922+101910) zu vergleichen (hört sich eigentlich unmöglich an). Das LG gefiehl mir aber trotzdem in diesem Punkt rein subjektiv wie bereis geschildert bei weitem besser, und hätte auch wirklich jeder nachvollziehen können.


    Aber das TFT is bezgl. Schlierenfreiheit gewiss nich Perfekt. Werd aber wie jeder andere TFT-Besitzer, der sich zum jetzigen Zeitpunkt eins anschafft mit leben müssen (hab vorhin irgendwo hier auf'n Board was vom Benq FP767 gelesen mit ner Response-Time von 16+4 und Samsung stellt bald eins mit 12ms vor, ist doch schon wieder ein Schritt nach vorn).


    Wovon ich auch beeindruckt war, waren die kräftigen und brillanten Farben, was auch schon andere über das Display sagten. Gehört nämlich wirklich zu den großen Stärken des Displays, und war für mich auch sehr wichtig, da ich viel mit Photoshop rummache.


    Auch die Ausleuchtung des Panels ist optimalst. Kann kaum Schatten oder helle Flecken entdecken.


    Den Blickwinkel hab ich ganz vergessen, aber wahrscheinlich deswegen, das ich mich diesbezüglich wie vor meinem alten CRT fühle.


    Naja, werd meinen kleinen Bruder mal beauftragen, das Display mit Ego-Shootern zu testen.


    Filme laufen 1a. Liegt aber auch daran, das Filme keine sooo große Anforderungen an TFTs stellen.

  • Bei nem Fachhandel um die Ecke gibts besagten TFT gerade für EUR 692,00... hab die S(par)-Variante neulich schon bei Saturn lange ins Visier genommen. Der hat mich sofort angesprochen. Super Design, scharfes, kontrastreiches Bild, das nicht blendet. Konnte dort den 3DMark 2002 und 2003 durchlaufen lassen. Von Schlierenbildung fast keine Spur... ernüchtert war ich dann nur, dass der nur analog anzuschließen war, sonst hätt ich den gleich mitgenommen.


    Werd mir den 1811b also nächste Woche ins Haus holen und euch dann mein Ergebnis mitteilen. Für den Preis scheint das echt ein Top-Gerät zu sein. Wenn ich mir so anguck, was die 18er von anderen Herstellern kosten... und LG ist nun wirklich keine Billigmarke :)

  • >>Werd mir den 1811b also nächste Woche ins Haus holen und euch dann mein Ergebnis mitteilen.<<


    Das wäre echt nett, denn ich schwanke zwischen dem NEC 1860NX und diesem LG. Da der NEC auch ein IPS-Panel von LG besitzt, könnte es sein, dass es sich um das gleiche Panel handelt.

  • Ob's jetzt das gleiche Panel ist ,weiß ich beim besten Willen nicht.. jedoch soll der NEC eine Helligkeit von nur 200 cd/m² besitzen, was ja schon unterste Grenze ist. Der 1811b bzw s (wird sicher das gleiche Panel sein) hat jedenfalls nen Spitzeneindruck bei mir hinterlassen. Der Blinkwinkel ist wirklich sehr hoch und die Verfälschung von Farbe und Kontrast, ist, so denn sie eintritt, imho super zu ertragen. Also für Mitgucker sollte es kein Problem sein. Das Panel jedenfalls scheint spitze zu sein. Hat sich sehr von den anderen vielleicht 25-30 TFTs abgehoben, die da doch rumstanden.


    Auch normaler Text zog beim Scrollen nur minimale Schlieren... das tut ja sogar mein "alter" CRT im Moment schon :D Die Interpolierten Bilder wirkten natürtlich etwas schwammig, aber diese waren auch Vollbild und der kann das ja noch 1:1 darstellen. Kanns jedenfalls kaum abwarten, das Teil nächste Woche in die Hände zu kriegen.

  • Hallo LG-User,
    habt Ihr Erfahrung damit, wie der Bildschirm des L1811B gereinigt werden kann? Ich habe in der Suche und beim Googeln wiedersprüchliches gefunden. Beim Media-Markt, wo ich das Gerät gekauft habe, empfehlen sie ein Hama-Spray (?). Ich habe LG angemailt, die melden sich aber nicht. Ich habe was über "Screen Clean" von "Rogge" gelesen. Ist das empfehlenswert? Wo kann ich das bekommen? Ich bin zum ersten mal hier und finde mich noch nicht gut zurecht. Falls ich die Frage woanders hätte stellen müssen, bitte ich um Nachsicht und kurze Rückmeldung oder "verschieben". Vielen Dank für Info.
    Beste Grüße Roland

  • Quote

    Original von Role
    Hallo LG-User,
    habt Ihr Erfahrung damit, wie der Bildschirm des L1811B gereinigt werden kann?


    Schau' doch mal hier .


    Ich persönlich würde ein leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch empfehlen und keinerlei Chemie.