VP201S Ersteindruck (Prad.de User)

  • Hi!
    Hier mein Erfahrungsbericht mit dem VP201S von Viewsonic:


    Zu meiner Person: Ich verbringe stets viel Zeit am PC, in erster Linie spiele ich und surfe im Internet. Es handelt sich mit dem Viewsonic um meinen ersten TFT, weshalb mir noch der Vergleich mit anderen TFT's fehlen mag.
    Der VP201S wurde sowohl digital als auch analog(nicht gleichzeitig) an einer Original ATI 9800Pro betrieben. Ich testete die Einstellungen "Reduzieren der DVI-Frequenz" und "DVI-Betriebsmodus abwechseln" als auch Vsync unter Spielen. All diese Funktion beeinträchtigten die Qualität kaum. Das "Tearing" bei Spielen fiel mir nicht störender auf als bei meinem alten CRT.


    Gekauft habe ich ihn bei Mindfactory, was sehr schnell und günstig(1169€) geschah.
    Heute früh um 9:00 hielt ich ihn in den Händen und Mittags um 13:00 Uhr verließ er meine Wohnung schon wieder.


    Ich fand bei meinem Gerät insgesamt 3 Subpixelfehler, alle nur sichtbar auf schwarzem Untergrund. Zwei waren eher gräulich, doch einer leuchtete hellblau, was für mich der Grund war, ihn wieder zurückzuschicken.


    Bildqualität:
    Im Vergleich zum CRT fällt einem natürlich die beeindruckende Schärfe auf. Selbst von meinem Iiyama 22" CRT war ich etwas so gutes nicht gewöhnt: Sehr gut!
    Allerdings viel mir auf, dass das Bild nicht sehr "homogen" bzw. gleichmäßig aussah. Besonders helle Flächen (z.B. auf dem Desktop) wirkten ganz leicht kriselig.
    Ich konnte ebenfalls die hellblauen Streifen zwischen den Pixeln entdecken die schon auf einigen Screenshots zu sehen waren, welche hauptsächlich zum Beweis von REBK'schen Streifen herangezogen wurden.
    Außer diesen (kaum sichtbaren) Streifen, die mir auch nur auf dem Desktop auffielen, erkannte ich jedoch keine signifikante "Streifenbildung", besonders nicht aus ergonomischer Entfernung zum Monitor.


    Insgesamt kann ich die Bildqualität jedoch mit GUT bewerten!


    Spieletauglichkeit:
    Nach den überaus positiven Erfahrungen hier im Forum war ich von der Schlierenbildung etwas enttäuscht.
    Meine Meinung: Er ist nicht mit einem CRT zu vergleichen!
    Die Schlieren mögen zwar gering sein, aber sie sind (genau so wie eine ständige Bewegungsunschärfe) unübersehbar. Entgegen vieler Meinungen, sind auch keine schnellen Bewegungen nötig um die Schlieren zu entdecken. Ich kann mir vorstellen, daß alleine dies bei vielen Leuten sauer aufstößt. Ich spiele selbst keine allzu rasanten Spiele, sondern eher langsame Shooter wie Battlefield, Halo oder CS. Ich habe auch keine extremen Test's mit starken Hell-Dunkel-Wechseln vorgenommen, sondern eher auf hellen Karten gespielt. (Getestet habe ich DVI und analog)
    Nicht falsch verstehen: Alle getesteten Spiele waren anstandslos Spielbar, ich finde es bloß falsch, davon zu reden, daß kein Unterschied zum CRT vorhanden sei.


    Trotz der genannten Einschränkungen werde ich mir den Monitor ein 2.Mal bei Mindfactory bestellen. Bezüglich der Spieletauglichkeit werde ich mich daran wohl gewöhnen müssen; das scharfe Bild rechtfertigt einfach diese Einschränkungen. Ich hoffe dass helle Farbflächen beim neuen TFT gleichmäßiger strahlen.
    Ich bin bewußt nicht auf Handhabung, Design und ähnliches eingegangen, da die Kritiken im Test von Prad größtenteils auch meine Meinung wiederspiegeln.


    Hier noch die wichtigsten Ergänzungen:
    Das mitgelieferte DVI-Kabel funktionierte bei mir ohne Probleme.
    Die Einblendung des Infofensters störte mich überhaupt nicht, sondern war mir eher eine Hilfe um kurz über die aktuelle Auflösung bescheid zu wissen.
    Die Schrift erschien mir nie zu klein: sie ist vergleichtbar mit 1280*960 auf einem 19" CRT.

  • Ich finde es sehr interessant wie die Meinungen beim VP201s bzgl. Schlieren auseinanderdriften. Ich dachte bis jetzt immer das ich da ziemlich empfindlich bin, aber anscheinend ist das nicht so ;) Man kann dir nur wünschen dass du nie an einem MVA Gerät wie z.B. dem VX2000 sitzen musst :] Hast du den TFT und den CRT vielleicht nebeneinander getestet?


    PS. Diese Unruhe bei einfarbigen Flächen ist eine Eigenschaft des Panels, das haben alle (S)IPS Geräte. Ich möchte mal behaupten dass du dich sehr schnell daran gewöhnst, hast ja 14 Tage Zeit es rauszufinden.

  • Das hört sich ja gut an. Ich glaube auch nicht das es mit den Farben kritisch ist, sondern wie du schon meinst Gewöhnungssache ist.


    Ich kann mir gar nicht vorstellen wie man bei MVA-Geräten spielen kann. Zum Glück hab ich vom 192t die Finger gelassen.


    Zum Thema REBK'schen Streifen: Wenn ich die wirklich auf dem Bildschirm gesehen hatte, kann ich nicht verstehen, warum da so ein Wirbel gemacht wird. Wer sitzt denn schon auf 20cm Entfernung am Monitor?

  • Quote

    Original von perl123



    Zum Thema REBK'schen Streifen: Wenn ich die wirklich auf dem Bildschirm gesehen hatte, kann ich nicht verstehen, warum da so ein Wirbel gemacht wird. Wer sitzt denn schon auf 20cm Entfernung am Monitor?


    Wahre Worte...

  • Ehrlich gesagt finde ich das nicht sehr fair gegenüber den Leuten die die Streifen als sehr störend empfinden. Das ist so als ob ich jetzt sagen würde warum du so einen Wirbel um die Schlieren machst die die meisten nicht so wahrnehmen wie du. Hoffe du verstehst worauf ich hinaus will ;)

  • Genrell würde ich dir Recht geben Thop, aber einige dieser Leute sind ja mit Leuten, die das als nicht so störend empfinden und sie nicht verstehen, recht unfair umgegangen und haben sie viel zu stark aufgeregt (sich fast schon hineingesteigert).
    Von daher müssen sich genau diese Leute jetzt auch mal solche Kritik wie hier anhören.

  • Bin ich vollkommen mit einverstanden. Aber man muss akzeptieren dass es Leute gibt die von den Streifen gestört werden, natürlich gilt umgekehrt dasselbe (dass es Leute gibt die die Streifen nicht stören).

  • Quote

    Original von Totamec


    Wahre Worte...


    Hi Tota,


    wie kommt denn plötzlich der Wandel?


    Du hast sie doch selber schon bei 5 Geräten gesehen und als extrem störend empfunden!


    Genauso, wie Robert vom TFTshop, der sie auch bei meinem ex-Gerät (2080ux+) gesehen hat und als störend empfunden hat.


    Verstehe ich irgendwie nicht, soll mir jetzt aber auch egal sein.


    MfG


    Mario


  • Dreh mir das Wort im Munde nicht rum: ich habe gesagt sie sind da, sie sind am Anfang störend, aber man kann sich sicher dran gewöhnen. Und bei einem so günstigen 20"iger ist der Fehler akzeptabel.


    Gruss

  • @ Try2fix ist


    So nicht ganz richitg.
    Tota hast gesagt, "Wer billig will, bekommt auch billig."


    Und Robert hat gesagt, dass es ihn nicht stört und dass er sogar seit einiger Zeit an einem arbeitet. Außerdem sagt er, sieht er die Streifen nur, wenn er so na dran ist, wie er nie zum arbeiten ran geht.

  • @perl123


    Es ist ja so gemeint, dass Leute die ein schlechtes Sehvermögen haben, die Streifen eventuell erst in einer Entfernung von 20 cm Abstand zum Bildschirm wahrnehmen.


    Andere Leute mit einen wesentlich besseren Sehvermögen sehen die Streifen natürlich auch bei einem größeren Abstand. Dann liegt es natürlich auch daran, was der einzelne mit den TFT macht.


    Wenn man sich so ein Teil nur zum spielen holt, so wie Du, dann ist das natürlich auch ein ganz anderes Thema. Da steht meine Aussage immer noch, dass u.a. der NEC 2080UX+ der absolut beste TFT z.Z. für schnelle Spiele ist. Gar keine Diskussion.


    Wer sich aber deinen TFT zum Arbeiten gekauft hat, dem werden die Streifen wahrscheinlich irgendwann auf die Nerven gehen.


    Du siehst es doch auch an dir selbst, wie verschieden die Meinungen sind: Du empfindest die Schlieren als noch zu stark. Andere werden den Kopf schütteln und fragen, was Du da an Schlieren sehen willst und dich als hypersensibel einstufen.


    Ganz genauso wird es mit deinen Subpixelfehlern sein. Andere Leute würden sich gar nicht dran stören, weil sie kaum einen dunklen Hintergrund haben. Der der nächste Kunden der deinen ehemaligen VP201S "in den Händen halten" wird, könnte behaupten, dass er gar nicht verstehen kann warum Du diesen TFT überhaupt zurückgeschickt hast.
    Es könnte ja sein, dass dein nächster VP201S noch unangenehmere Subpixelfehler hat?


    REBK

  • Hi,


    das bei Robert am Telefon und bei Tota in den PN´s hörte sich aber ganz anders an, sorry.


    Schöne Grüße


    Mario


    PS: Ich werde mich jetzt hier aber nicht in die Nesseln setzen und PNs posten.


    Edit: Der 2080ux+ vom TFTshop ist übrigens mein EX-Gerät und da sieht man ohne große Probleme die Streifen. Und bei 1500 Euro würde ich nicht von billig reden.
    In Japan wird der Streifen-ux+ schon für 1000,-Euro verkauft, während der alte ux noch 1600,-Euro (umgerechnet) kostet. Das sagt doch wohl alles.

  • Ja, Thop hat recht, aber Tota hat bei mir mal wieder den Blutdruck steigen lassen... :D


    Sorry


    Schöne Grüße


    Mario

  • @Totamec


    Welche 20" TFTs sind deiner Meinung nach dann nicht billig? Ich finde deine Einstellung etwas herablassend gegenüber den Leuten, die 1000-1500 für einen 20" NEC, DELL, Viewsonic, Phillips etc. ausgegeben haben.


    Wenn Du nur konkrete Modelle meinst, dann schreib das doch direkt und rede nicht um den heissen Brei herum.


    REBK