Eizo L885 (Prad.de User)

  • Ich konnt eim Saturn in Mannheim einen kurzen Blick auf den Eizo 20"er werfen (ich bekam ihn sogar direkt an einen Rechner angeschlossen statt interpoliert am Videosplitter, wie das in diesen Läden ja Usus ist).
    Ein wunderschönes Standbild, soweit es bei der dortigen Beleuchtung zu beurteilen war sauber ausgeleuchtet, schöne Farben. Leider gab es auf dem Rechner weder ein Spiel noch ein Video, deshalb konnte ich nur mit Scroll- und Fesnterschiebetests die Schaltzeiten beurteilen (da ich das mit fast allen Displays, die ich beutachte, mache, habe ich da ganz gute Vergleichmöglichkeiten). Naja, der Effekt beim Scrollen mit dem Eizo ist mir noch nicht begegnet. Es war nicht das übliche mehr oder weniger starke "Schmieren", vielmehr erschein es so, als ob die Buchstaben beim Verschieben oder Scrollen zerreissen, bzw. als ob man dabei nur jede zweite Pixel-Zeile sehen würde. Allein wegen dieses Effekts auf dem Desktop würde mir das ansonsten schöne Display nicht gefallen. In Spielen kann es natürlich ganz anders wirken, aber das Risiko wollte ich nicht eingehen. Ansonsten: wer den Eizo kauft, hat das gute Gewissen, statt durch den Einkauf eines Produktes aus einem Billiglohnland langfristig auch den eigenen Arbeitsplatz zu gefährden immerhin ein Produkt aus einer reichen Industrienation zu kaufen, und damit einen zu D vergleichbaren Arbeitsplatz erhalten zu helfen: Made In Japan (statt China wie z.B. bei vielen NECs).
    Die Verarbeitung und Mechanik erschien mir auch hervorragend, schade, dass er nur einen DVI-Eingang hat. Für Nicht-Spieler definitv ein tolles Display.


    Ach, zum Thema "Saturn und Verkäuferkompetenz": ein Zitat:
    "es gibt nur TN oder PVA Displays" (auf meinen Einwand, dass es auch (S-)IPS gibt, ist er nicht eingegangen. Ansonsten wollte Saturn doch leicht überteuerte 1600 Euro, keine Preisgarantie durch Vergleich mit Versendern. Bei Geizhals.at gibt es denn schon für 1200.

  • Habe heute den L885 an einem CAD Arbeitsplatz aufgebaut, digital an eine ATI FireGL angeschlossen. Die Schlieren wie Du sie beschreibst sind absolut nicht zu erkennen.

  • Ich versuche nur zu beschreiben, was ich (subjektiv!) empfunden habe. Ich bin da bzgl. TFTs etwas empfindlich (der Herr Barat kann da ein Lied von singen) und die schlieren sind z.B. deutlich schlechter als bei meinem nun schon bald 18 Monate alten Notebook-Display (was aber ein anerkannt Gutes ist, Toshiba Satellite 5100-503, 1600x1200). Insbesondere dieser Effekt, den ich als Zerreißen beschrieben habe, würde mich wohl auch beim normalen Arbeiten (Scrollen!) stören.

  • Hi,


    leider bekommt man die 20" Geräte dieser Welt selten einmal im Laden zu Gesicht, deswegen würde mich interessieren ob hier im Board schon jemand Spiele-/Videoerfahrung mit einem Eizo L885 gemacht hat?
    Ich spiele mit dem Gedanken mir einen solchen Screen zuzulegen. Bin eigentlich nur Gelegenheitsspieler und lege eher Wert auf ein gutes "Office"-Bild, aber wenn ich denn mal spiele sollte das Bild zumindest akzeptabel und nicht total verschmiert sein....


    Über einen Erfahrungsbericht würde ich mich sehr freuen!


    Gruß, Ray