Posts by Blasius

    Hallo,


    da du einen screenshot von diesen phänomen machen kannst (also kein foto - ist doch ein screenshot, oder hast du linie symbolisch per paint reingemalt?) handelt es sich nicht um ein problem des monitors. weil die screenshots bereits vor weitergabe des bildes an den monitor entstehen. dieses problem kann aber in zusammmenhang mit deinen monitor entstehen z.b. bei niedrigen hertzzahlen etc.


    leider kann ich dir nicht sagen wie du es lösen könntest - versuch doch mal den monitor an einen anderen rechner anzuschliessen. falls das problem weiterhin besteht wird der monitor einen defekt haben.


    Blasius

    Hallo heike,


    versuche doch mal cleartype zu installieren/einzustellen - leider weiss ich auch nicht mehr ob in windows 2000 cleartype aktiviert werden kann. beim umstieg von einen crt auf einen tft bedarf es einer eingewöhnung auf das andere bild eines tft. da bei windows die schrift noch auf crts optimiert wurde kommt es zur leicht pixeligen schrift am tft. falls du linux oder macos benutzt bekommst du ein viel bessere schrift am tft.


    scheinbar scheint es kein cleartype unter windows 2000 zu geben. siehe hier:



    falls du mit der schrift garnicht zu recht kommst sehe ich 2 möglichkeiten:


    1. Windows xp installieren :)
    2. Den tft zurückgeben. Tipp: Sony TFTs stellen die Schrift viel besser da, da sony einen speziellen filter verwendet. Falls du doch einen TFT haben möchtest


    hoffe ich konnte ein bischen helfen.


    Blasius (aus nbg :) )

    Hallo,


    das knacken hab ich auch bei meinen hyundai L90D+ bei auflösungwechseln. wenn wir noch ein paar leute finden bei denen es genauso ist wird es normal sein :)


    ob es normal ist kann ich dir derzeit nicht sagen. die lautsprechen sind es nicht. habe sie gerade auf 0 gestellt. Info: der hyundai hat lautsprecher eingebaut die aber hinten im gehäuse versteckt sind. steht auch im handbuch!



    Blasius

    das problem an pixelfehlern ist leider das sie dann auffallen wenn man sie schon längst verdrängt hat. ich arbeite an meinen monitor problemlos und bin auch damit zufrieden solange ich kein schwarzes bild z.b. von einen spiel oder einen film sehen muss. und schwups: ich werde daran erinnert das ich einen fehlerhaften monitor für knapp 500 euro gekauft habe. es handelt sich doch dabei um ein fehler da dieser sogar in einer fehlerklasse "klassifiziert" werden muss.


    die neuen pixelfehlerklassen sind ein schritt in die richtige richtung. das würd die hersteller der panels "zwingen" die herstellungstechnologien zu verbessern.


    ich habe übrgens bereits 4 tfts zuhause gehabt. die pixelfehlerquote: 50 %:
    f siemens C17-3 0 pixelfehler
    sony 17 zoll 1 pixelfehler, 2 subpixelfehler
    iiyama E431S-B 0 pixelfehler
    hyundai L90D+ 0 pixelfehler, 2 subpixelfehler (einer komischerweise sehr klein und rot - auch aus nähster entfernung kaum sichtbar, der andere leuchtet richtig blau/lila).


    natürlich alle tfts der pixelfehlerklasse 2. finde ich persönlich einen schlechten schnitt.


    Blasius

    danke für die beispiele.


    bin zu müde um weiter darüber zu diskutieren. solange es für beide parteien entsprechende produkte gibt darf es auch beide meinungen geben.


    muss auch sagen dass ich persönlich ein tft mit einen subpixelfehler besitze. der grund wieso ich ihn damals nicht zurückgeschickt habe: angst davor noch einen schlechteren monitor zu erwischen - vielleicht mit 2 oder 3 pixelfehlern! ich finde das sehr traurig...


    Blasius

    Es gibt auch leute die nicht wahr haben wollen das ein pixelfehlerklasse die veralteten, unzureichenden produktionsverfahren der Hersteller verschleiern soll! kann mir jemand ein weiteres produkt aus dem consumerbereich nennen wo es auch fehlerklassen gibt????


    Blasius

    Hallo,


    entschuldigung das ich eingreife aber ein auto mit einen monitor zur vergleichen ist absoluter blödsinn, wieso? weil ein auto als haupteigenschaft die fortbewegung hat und nicht das anschauen des lacks. wogegen ein monitor als haupteigenschaft das arbeiten also das ausgeben eines bildes hat. d.h. im klartext: wenn ein auto nicht immer bremst ist seine haupteigenschaft verletzt - zur fortbewegung gehört auch das bremsen. der kunde kann laut bgb nachbesserung verlangen. ein monitor der nicht alle pixel die er anzeigen sollte anzeigt ist eigentlich auch ein fehlerhafter da sein haupteigenschaft das anzeigen von bildern ist - und diese ist teilweise verletzt. die pixelfehlerklassen sind eine rechtfertigung dafür kunden fehlerhafte und unausgereifte monitore zu verkaufen - nichts anderes. monitore die mehr als 500 euro kosten mit solchen fehlern zu verkaufen ist eine grosse schweinerei und absolute kundenverarsche!!! leider klappt das ganz gut, weil kunden sich "gerne" verarschen lassen - leider!


    Blasius

    Hallo,


    datum: febraur 2005. leichte ausleuchtungsfehler (unterschiedliche helligkeiten auf der linken und rechten bildschirmhälfte bzw. auf der rechten seite leicht gelbliches weiss), ein subpixelfehler oben links (blau).


    bin trotzdem sehr zufrieden. ich hatte schon schlechtere tfts hier...


    Blasius

    Hallo,


    ein schöner testbericht mit einen kleinen "schönheitsfehler".



    ...Ausser den fehlenden Lautsprechern ist er von den Funktionen vergleichbar mit dem Siemens...



    der hyundai besitzt lautsprecher die aber in der rückwand des monitors versteckt sind. das kann man im handbuch nachlesen - zugegeben, man sieht es nicht sofort :)


    mfg


    Blasius

    Hallo,


    das es sich bei bios und beim booten um andere auflösungen handelt als z.b. in windows muss für diese auflösung das auto-adjust ausgeführt werden. danach sollte das bild richtig sein. falls es immernoch nicht der fall ist kannst du im menü des monitors falls er analog angeschlossen ist das bild manuell verschieben. grundsätzlich würde ich bei tfts digital also per dvi anschliessen, dann muss auto-adjust auch nicht mehr durchgeführt werden - in deinen fall ist es einmal pro unterschiedliche/unbekannte auflösung nötig.


    Blasi
    p.s. wie du auto-adjust auslöst steht im handbuch und die meisten monitore haben sogar eine spezielle taste am gerät für diese funktion!

    Hallo,


    ich bin selbst besitzer eines L90D+ und empfehle dir studium des folgenden threads:


    Hyundai L90D+ (Prad.de User)


    Wir (Betroffene des Hyundai-Ausleuchtungsproblems) hatten auch ein anderen Thread aufgemacht dem ich jetzt aber auf die schnelle nicht gefunden habe.


    Schau dir mal meine bilder von pivot an.. dieses Phänomen haben sehr viele Neukäufter des Hyundai in letzter zeit. scheint normal zu sein...


    Blasius

    hallo,


    das liegt an der festen (nativen) auflösung der tfts. da bei 17 und 19 zöllern eine feste auflösung von 1280x1024 festgesetzt wurde haben diese auch ein verhältnis von 5:4, wogegen ein 15 Zoll monitor für eine 1280x1024 auflösung zu klein wäre (würde man fast nichts mehr erkennen) hat er eine auflösung von 1024x768. bei 20 zoll tfts ist es eben 1600x1200 was wieder einen verhältnis von 4:3 entspricht. ich glaube die wahl der auflösungen war davon abhängig welche auflösung die grafikkarten über dvi unterstützen müssen/dürfen. das sind:


    640x480
    800x600
    1024x768
    1280x1024
    1600x1200


    ist bestimmt irgendwo festgelegt, vielleicht in der tco ????


    ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bischen helfen


    Blasius

    Hallo,


    der hyundai unterstützt im dvi modus nur 3 auflösungen:
    640x480 60 hz
    1024x768 60 hz
    1280x1024 60 hz


    im analogbetrieb aber mehr als die oben genannten auflösungen. schau mal in dein handbuch (auf cd). vielleicht startet deine software in einer zwischenauflösung oder einer anderen hertzzahl.


    da kannst du nicht anders machen als dein ghost mit analoganschluss zu starten und zu schauen ob sich etwas umkonfigurieren lässt sodas ghost immer in einer unterstützten auflösung startet. falls das nicht geht bleibt dir nichts anders übrig als den monitor im analogbetrieb zu fahren...


    Blasius