Posts by oclock

    @pinkeyedcyclops

    Thank you very much for your feedback. You dont have to regret that your monitor is dead silent. It just motivates me to try to get it replaced.

    I dont have to be close with my ears to hear it. In a silent room it is audible even when I am 2 meters away from the monitor, so it is not that I am just sensitive to "a little bit of" noise.


    BTW: I only work at 80 cd/mm2 (where it is dead silent), but this does not mean that I should accept a defective monitor that produces noise at higher levels.


    I will contact NEC and hope that they replace it.


    I also found another bug (defect?) with my monitor: When I am in sRGB mode and I change the brightness "too often" then from time to time the color temperature changes abruptly, e.g. from "cold" to "very warm/reddish". It did not happen (yet), if I deactivate the internal sensor.


    Off-topic:

    One year ago I bought a 43" TV and it has perfect uniformity, makes no noise, has no backlight bleeding, no quality issues etc. and it cost ony ~300 Euros. And also the TVs from my family and friends dont have any noticeable problems.

    Why do I have to go through all this pain with desktop monitors? Something is definitly wrong here... First Eizo and and now NEC. Can I not expect basic quality if I pay more than 1000 euros? This really annoys me as hell ...

    Thank you for your reply.


    In the meantime, I bought a PA271Q as well and basically I am quite happy with it. I can confirm everything you wrote (IPS glow is purple, which is hardly visible, the display uniformity is great, but also that build quality is not perfect: My frame around the screen has some darker spots and the monitor wiggles easily.)


    But there is one thing that annys me a lot:

    Everything over about 150 cd/m2 produces coil whine and the volume gradually increases until 400 cd/m2. At 400 cd/m2 I find it quite annoying.


    Do you have this noise as well?



    @Mediafrost

    Ich meine Du hast hier irgandwo mal geschrieben, dass das Gerät (die, die Du Dir angesehen hast) keine Geräusche macht. Wie oben geschrieben höre ich ab ca. 150 cd/m2 ein leises Summen/Zierpen, welches mit steigender Helligkeit lauter und aufdringlicher wird (klingt bei 400 cd/m2 dann so wie wenn Wind bei Sturm durch ein undichtes Fenster pfeifft). In einem ruhigen Raum ist das sehr nervig. Würdest Du sagen, dass das ein "Montagsgerät" ist?

    Taugt der PA271Q auch etwas, wenn man ihn nur im srgb -Modus betreibt (also in den Monitorsettings auf srgb gestellt)?


    Da ich heute bei meinem EV2780 gesehen habe, dass an einer Stelle der Rahmen deformiert ist und ein hässlicher Spalt das Gesamtbild trübt, bin ich am überlegen, ihn zurückzuschicken.


    Daher käme auch wieder der PA271Q ins Spiel (oder halt ein ev2780 Austauschgerät).


    Wichtig sind mir:

    Möglichst homogene Ausleuchtung und kein störendes Backlightbleeding.

    Wide Gamut möchte ich nicht nutzen (wenn dann nur sporadisch), daher srgb-Modus.


    Er sollte auch mal für ein wenig EBV herhalten. Meistens nutze ich ihn aber als Office-Monitor und zum surfen, EMails, ab und an ein Film etc.


    Würdest Du unter diesen Gesichtspunkten den PA271Q empfehlen wenn Geld keine Rolle spielt?

    Ich habe seit heute ebenfalls einen EV2780-BK. Davor viele Jahre einen EV2333 (damals für 199 Euro neu!). Einsatzzweck: Hauptsächlich E-Mail, Libreoffice, Programmieren und hin und wieder RAW Fotos entwickeln. Alles sRGB. Erweiteter Farbraum interessiert mich nicht.

    Mit dem EV2333 hatte ich diesbezgl. nie Probleme und Fotoabzüge haben mich nie enttäuscht. Bin halt kein Profi :-)


    Ich habe mir den EV2780 geholt und nicht den EV2750, weil bei letzterem im Test stand, dass der Monitor am oberen Rand einen weißen Streifen hat (aufgrund der Beleuchtung). Im Test des EV2780 und auch in diversen Youtube Videos konnte ich davon nichts sehen. Daher fiel meine Wahl auf diesen Monitor.


    Was soll ich sagen ... mein EV2780 hat ebenfalls diesen Streifen. Ansonsten aber kein BLB welches mir irgendwie ins Auge springen würde. Auch im dunkeln nicht. Ich bilde mir aber ein schon mit bloßem Auge zu erkennen, dass der Monitor tendenziell oben etwas heller ist, als unten. Wie gesagt, kann auch nur Einbildung sein. Passt aber zu den PRAD Messungen. Ansonsten sieht er auf meinem Schreibtisch sehr schick aus.


    Ich frage mich gerade aber ernsthaft, ob der PA271Q nicht "besser" gewesen wäre, selbst als nur "Office Monitor". Habe von diesem Monitor leider erst heute und hier erfahren. Davor hatte ich ihn nicht auf dem Radar. Den CS2730 wollte ich nicht.


    Habe für den EV2780 ~890 Euro gezahlt. Der PA271Q würde "nur" ~150 Euro mehr kosten (ohne SW+Colorimeter).


    Wenn man nicht richtig liest. Leider versendet der shop auch auf persönliche Nachfrage nicht ins Ausland...

    Sorry, habe überlesen, daß Du es Dir ins Ausland schicken lassen willst.


    Wo im Ausland bist Du denn?


    Du könntest Dir die HW auch bei NEC bestellen und über einen Maildrop in der USA überall hinschicken lassen ...

    Ruhig schlafen kann ich so oder so, der preisliche Unterschied ist auch nicht so groß. Das Problem ist eher an die Nec Version ranzukommen, vor allem eben mit ins Ausland versenden (ohne MwSt). Deshalb die Frage ob mir die NEC Version soviel mehr bringt dass sich der Aufwand lohnt.


    HW hier für 219 Euro:


    Software für 89 USD direkt bei NEC als Download.



    Problem gelöst ;)

    Ist das überhaupt relevant wenn ich meinen Workflow "farbmanage", also mit entsprechenden Profilen arbeite?


    Ja, es ist für NECs Umsatz relevant ;-)


    Im Ernst:
    Wenn die die Geräte in der README auflisten und sagen, daß es damit geht, dann erwarte ich auch, daß es damit geht. Wenn Geld keine Rolle spielt, kauf Dir das NEC Zeug, damit Du ruhig schlafen kannst...

    Danke für den Hinweis - dann benötige ich aber immer noch ein Messgerät. Könnt ihr da eins Empfehlen? Oder funktioniert da auch nur eine NEC eigene Lösung?


    Lade Dir SpectraView II runter und schau in die enthaltene README. Da stehen alle kompatiblen Geräte drin. DTP94 und i1 Display Pro waren dabei, wenn ich mich richtig erinnere... Mehr braucht man(n) nicht ;-)

    Ich selbst bin froh noch einen für 199 Euro bekommen zu haben. Jetzt sind sie quasi vom Markt gefegt. Bis auf das Surren/Brummen bin ich sehr zu frieden. Gibt sicherlich viel bessere Monitore auf dem Markt, aber garantiert nicht für 199 Euro mit 5 Jahren Garantie von Eizo :)


    Fall Du -was ich nicht glaube- irgendwo noch ein Schnäppchen finden solltest: Nicht lange überlegen, sondern zugreifen! Zur Not dann bei ebay für 50 Euro mehr verkaufen :-)


    Viel Glück!

    Das dtp94 kannst Du in Verbindung mit NECs Software (kann man über NECs Webseite direkt kaufen) auch zum Hardwarekalibrieren verwenden. Ob die Software das andere Colorimeter unterstützt müsstest Du mal überprüfen (Man kann die Software bei NEC downloaden. Darin ist ein Readme enthalten, welches kompatible Colorimeter auflistet. Ohne Key kannst Du die Software aber nicht nutzen. Kostet $80, wenn ich das richtig in Erinnerung habe). Falls nicht und Du wirklich ein PA241 kaufen möchtest, dann spräche das für das dtp94.

    Wissen sie ob der geräusche macht (piepen und solche sachen )


    Ich habe den EV2333WH heute bekommen, als Ersatz für meinen alternden Viewsonic VP191s. Eigentlich wollte ich mir wegen EBV den PA241 holen, aber nachdem ich nochmal in mich gegangen bin, möchte ich den Schwarzwert meines Viewsonic VP191s nicht mehr missen und IPS Glow, IPS Glitzer und Geräusche des PA241 haben mich dann das Lager wechseln lassen. Abgesehen davon betreibe ich auch viel Office/Programmieren und schaue sehr viele Filme. Im Vergleich dazu ist die EBV eher als gering anzusehen. Wollte daher wieder einen xVA Panel. Für 199 Euro wollte ich mir dieses Schnäppchen nicht entgehen lassen. 16:9 empfinde ich als nachteilig, aber rein von der Auflösung fahre ich nicht schlechter, als mit meinem VP191s (1280x1024). Das Gerät hat keine Pixelfehler und die Ausleuchtung ist top!



    Zu Deiner Frage:
    Kurz und schmerzlos: Ja, er macht Geräusche.


    Oben/hinten links: Surren ('laut')
    Oben/hinten rechts: Surren ('leise' und hochfrequenter)
    Wenn man mit dem Ohr etwa 5-10 cm hinter dem Monitor horcht, dann hört man auch ein deutlich wahrnehmbares Brummen, wenn eine Helligkeit <100% eingestellt wurde. Bei 100% ist dieses Brummen komplett weg.


    Positiv: Die Geräusche strahlen hauptsächlich nach Hinten.
    Negativ: Vorne kommt trotzdem noch etwas an.


    Wenn der Monitor direkt an einer Wand steht, kann ich mir auch gut Vorstellen, daß noch mehr Geräusch nach vorne reflektiert werden.


    Meine Arbeitsumgebung:
    Thinkapd T61 mit SSD Platte und meist deaktiviertem Lüfter. Also Geräusche durch Notebook fast nicht vorhanden.
    Abstand Kopf-Monitoroberkante: ca. 80cm. Hauptsächlich sitze ich Abends/nachts an meinem Arbeitsplatz. Es sind also auch quasi keine Störgeräusche von draussen vorhanden (ich wohne nicht an einer Strasse o.ä.).


    Das Surren von oben/hinten links kann man hören, wenn man sich 100% darauf konzentriert. Find ich aber überhaupt nicht störend.


    Das Brummen ist unterschwellig immer vorhanden, wenn es absolut still ist. Mit leiser Musik, mit einer externen Festplatte oder wenn der Lüfter angeht, dann ist das Geräusch so gut wie nicht mehr wahrnehmbar.


    Leider sind mir 100% Helligkeit zu hell, um das Brummen komplett zu eliminieren. Bin noch unentschlossen, ob ich damit zurecht komme.



    Zum Vergleich habe ich einen Viewsonic VP191s. Ihm entweicht ein mega leises Surren, welches nur hörbar ist, wenn man das Ohr an den Lüftungsschlitz legt. Aber beim Arbeiten vor dem Monitor nehme ich keine Surren und kein Brummen wahr. Egal bei welcher Helligkeit. Im Vergleich dazu ist der EIZO EV2333 ein richtig lauter Brummer. Und das meine ich nicht alles Übertreibung.


    Meine Fazit:


    Hat man einen noiseless PC, arbeitet gerne Nachts in absoluter Ruhe, dann wird das Geräusch auffallen und je nach Person stören oder nicht.


    Hat man einen gewissen "Grundlärm" im Zimmer (PC, Musik, Frau, vorbeifahrende Autos, etc.), dann hört man den Monitor quasi nicht.


    Im übrigen glaube ich nicht, daß es auch nur ein Exemplar gibt, welches gar nicht brummt. Das halte ich für ein Gerücht. Kann ich aber nicht beweisen :D

    Hast ja Recht, aber die armen Händler, die dann einen "gebrauchten" Monitor verkaufen müssen, tun mir auch leid. Die Teile scheinen wie Steine im Regal zu liegen.


    Zb:
    Bei Amazon liegen 12 Stück auf Lager und das seit ~1 Monat oder länger (seit dem überlege ich was ich kaufen soll und besuche die Amazon Seite hin und wieder). Die bei Amazon Warehouse sind auch nicht weniger geworden. Die silbernen bei Amazon Warehouse sind in kürzerster Zeit von 1 auf 3 gestiegen. Bei TftShop liegt auch schon seit einer haben Ewigkeit ein silberner PA241 in der Schnäppchenecke...


    Dazu kommt, daß mir "hin und herschicken" keine Freude bereitet. Vorallem wenn absehbar ist, daß das Gerät öfters mal Mängel hat ("Geräusche" aka "Serienstreuung"). Leider kann ich mir den NEC auch nirgends ansehen *Seufz*



    Naja, mal sehen ...

    Aber das würde bedeuten, daß an den Geräusch-Gerüchten tatsächlich etwas dran ist?


    Ich habe viele Threads gefunden, wo User behaupten, daß man nur etwas hört, wenn man sein Ohr an das Gehäuse hält. Auch im Prad Test war nichts negatives berichtet worden.


    Also NEC PA = laute, aber gute Geräte?


    Wenn er wirklich so laut ist, dann ist er für mich uninteressant :-(

    Überlege die ganze Zeit mir den NEC PA241 zu kaufen. Bei Amazon habe ich festgestellt, daß ziemlich viele als Rückläufer über Amazon-Warehouse verkauft werden. Von der schwarzen Version 5 Stück, von der weißen Version 3 Stück. Auch von den anderen NECs werden vergleichsweise viele Rückläufer verkauft. Bei sämtlichen EIZOs ist das nicht der fall.



    Stimmt irgendwie allgemein was mit den NECs nicht? Bin ein bisschen verunsichert... Muß ja irgendeinen Grund haben, daß so viele Käufer die NECS zurückschicken.

    So, Eizo 2333 ist da.


    Sowas hätte ich mir von einem TFT nicht erwartet... übertrifft alle Erwartungen. (vorsicht - Laie)


    keinen Pixelfehler, unglaublich sattes Schwarz (wenn man bisher nur TNs von Bekannten oder die Austellungsgeräte in div Läden zum Vergleich hatte) - schlicht und ergreifend ein hammer bild :D - und das nach dem Preissturz seit November für 219 euro - bäm! von den grauen Geräten gibt es wohl noch recht viele. zuschlagen! :>


    Kannst Du mir bitte folgende Frage beantworten:
    Wie macht sich die langsame Reaktionszeit beim Scrollen von Text bemerkbar? Zieht der Text schlieren oder ist das völlig problemlos?


    Gruß,
    Klaus