Posts by Uwe B.

    Quote

    Original von Sailor Moon


    Nein, sicher nicht :-)


    :-)... ich will mich ja nicht streiten, aber man kann es überall im netz nachlesen, so auch hier


    Auszug:
    "Die Umsetzung der Vollbild-Verarbeitung ist bei DVD-Playern technisch sehr aufwändig. Denn gerade bei Film-DVDs liegt das Material zwar in der Ursprungsform (Filmkameras arbeiten, wie oben bereits erläutert, im Vollbildverfahren) in progressiver Form vor."

    Quote

    Original von Sailor Moon


    Das Material auf einer DVD ist ja eh interlaced gespeichert........


    Nee Denis, da täuscht Du Dich. Bei den meisten Kauf-DVD´s handelt es sich um progressive Vollbilder. Auch meine privaten DVD´s kann ich progrssiv erzeugen. Sie werden zwar von dem Camcorder interlaced aufgenommen, ich kann sie dann aber deinterlacen + so auch auf DVd ausgeben.


    Und darum geht es mir ja eigentlich....


    Lass uns einfach mal davon aushehen, dass ich recht habe. Soweit ich bisher mich so reingelesen habe, gibt es wohl bei den neueren DVD-Playern, wenn man sie über DVi/HDMI anschliesst, die Möglichkeit, dass sie dass progressive Material ohne qualitätsverlust digital progressiv an den HDTV weitergeben, richtig?


    Wenn dem also so ist + software-deinterlacing qualitativ bessere Ergebnisse erzeugt als die mit mängeln behafteten internen Deinterlacer => wäre der Weg über das Software Deinterlacing vorzuziehen...

    Quote

    Original von Sailor Moon
    Die Sache ist eigentlich ziemlich einfach. Wirklich gute Deinterlacer hat kein LCD oder Plasma-TV. Selbst die ganz Teuren nicht.


    Das würde ja jetzt für mich im Umkehrschluss heißen => ein qualitativ hochwertiges Deinterlacing per Software ist auf jeden fall dem Hardware-deinterlacing vorzuziehen...! Richtig? Wichtig wäre natürlich dabei, dass die DVD-Player dieses progressive Bild auch weitergeben + nicht erst wieder interlacen + der Flach-TV wieder hardwaremäßig deinterlaced...


    Quote

    Original von Sailor Moon
    Wichtig ist, schon bei der Auswahl des Displays auf ein nativ ansteuerbares Gerät zu achten, sonst geht ein Teil des Qualitätsgewinns durch VPs wieder verloren. Schöne Geräte gibts von DVDO. iScan VP20 und VP30 bieten mit dem ABT-102 Deinterlacer Upgrade optimalstes SD Deinterlacing. Gutes SD Material kann mit 720p Broadcastmaterial mithalten. Für echtes HD Deinterlacing sollte man sich in Richtung VP50 orientieren.


    In diesen Bereich kenne ich mich nicht so gut aus. Meinst Du damit, um überhaupt ein akzeptables - gutes Deinterlacing zu bekommen, muss man sich externe Deinterlacer für viel Moos anschaffen?

    Hi,


    ich beschäftige mich ziemlich intensiv mit Video (Bearbeitung...). Die Frage, die sich mit immer öfter stellt, ist:


    - Was ist besser => ein gutes - sehr gutes Software-Deinterlacing in der Postproduktion des Videos oder Interlaced lassen + auf die Qualität des Hardware-Deinterlacer im LCD/Plasma-Tv zu hoffen?


    - Haben die billigen Tv´s schlechte Deinterlacer + die teuren Gute? Oder gib´s dort einfach natürliche Grenzen?


    Über fachkundige Ratschläge + links würde ich mich freuen...


    Gruss
    Uwe

    Quote

    Original von Tiefflieger
    Oder dachtest du, dass 3 Jahre Garantie auch mit 3 Jahre Anspruch auf Neugerät gleichzusetzen wäre?


    Ehrlich gesagt, genau das dachte ich....

    Danke Shoggy. - Ist es eigentlich bei anderen Herstellern genauso, dass bei einer 3-Jahres-garantie man nur in den ersten 14 Tagen ein Neugerät bekommt im Schadensfall?

    Nochmal ein Nachtrag + Bitte um Hilfe:
    Bei diesem Forum ist in meiner Erinnerung, dass die Hintergrundfarbe links bei "Letzte posts" hellgrün ist + nicht hellblau so wie jetzt bei mir + zum Schluss beim Alten... Kann mal jemand die Seite aufrufen + schauen?


    Bei mir sieht´s jetzt so aus von der Farbgebung

    Muss mal meinen Frust loswerden. Vor 2 Std. wurde also der Ersatz-Monitor von TNT-Express angeliefert. Also Neuen ausgepackt, Alten in die gleiche Kiste....


    Ich den Neuen voller Vorfreude angeschlossen + siehe da => auch kaputt => bunte Streifen, pixelig, flimmern... Ich dachte, mich trifft der Schlag. Ich gleich wieder rausgerannt, TNT-Fahrer stand noch da + schrieb was auf seinen Zettel.... "Den können Sie gleich wieder mitnehmen => auch kaputt. "Geht nicht, müssen Sie wieder bei FS anrufen"


    Ich wieder angerufen + Frust abgelassen. Dabei stellte sich heraus, dass man nur in den ersten 2 Wochen ein Ersatz-Neugerät bekommt, danach nur ältere Gebrauchte, aber nicht älter als das, was man hatte... Also anderes Gerät soll wieder in 1-4 Tagen kommen...


    Nach mehrmaligen Hochfahren fing sich das Gerät aber im Bild. Wenn man ihn für ne halbe Stunde ausmacht => kommen nur noch bei Startvorgang diese Farbflecke, danach scheint er bis jetzt normal zu laufen..... Aber das ist ja wohl auch nicht normal, oder? => also werde ich wohl wieder auf einen anderen warten...............

    Ich hab mir Deinen kl. Clip mal angeschaut => sieht heftig aus. Bei mir war es ja nur ein kl. Hell/Dunkel-Flackern, als ob vielleicht "Stromschwankungen" vorliegen würden.


    FS tauscht Vorort aus - innerhalb der nächsten 4 Tage kommt also Einer - nimmt den alten mit + bringt den Neuen...

    Erst nochmal vielen Dank für die Antworten. Stand der Dinge:
    Hatte mein TFT P20-2 über die DVI-Schnittstelle digital angeschlossen. Habe sie heute morgen dann mit dem anderen Kabel analog über VGA angeschlossen => gleiche Probleme. Also am Kabel konnte es dann auch nicht liegen.


    Dann jetzt noch einen alten Röhren-Monitor (Compaq S900) rausgekrambt + angeschlossen. Dort tritt dieses leichte Flackern nicht auf. Öfters bei prägnanten Stellen hin + her-gestöpselt.


    Es ist eindeutig der Monitor defekt. Gerade bei Fujitsu-Siemens angerufen => bekomme in den nächsten 4 tagen einen Neuen geliefert......

    Ja Danke Shoggy. Sind die mit dem klassischen Panel auf der gleichen Seite bei ATI downloadbar?


    Stand der Dinge ist => es ist besser geworden, aber zwischendurch in gewissen Abständen kommt noch ein Flackern. Nicht mehr so doll, aber ist eben vorhanden...


    Schon merkwürdiges Verhalten + Problem....

    Ja, ich kann es nur mit Hell/Dunkel-Flackern beschreiben. Besonders auf weißen Flächen merkt man es stark. Habe den Monitor digital angeschlossen + es tritt immer auf (scrollen + Standbild)


    Hab jetzt ein Bios Update gemacht => kein Erfolg
    den Grafiktreiber nochmal installiert => kein Erfolg
    NetFramework 2.0 nochmal neu installiert (wird als Vorauss. von ATI) genannt...
    .... jetzt läuft es seit ca. 1 Std. normal => Hoffnung.....

    Hi,


    seit ca. 2 Wochen hab ich immer so ein Hell/Dunkel-Flackern auf dem Monitor => FujitsuSiemens P20. Der ist höchstens 6 Monate alt. Komischerweise tritt dies Flackern hauptsächlich im Browser auf.


    Hab schon im gerätemanager nachgeschaut => alles OK. Hab den neuesten treiber für meine ATI radeon 9600 heruntergeladen + installiert => keine Besserung.


    Hat jemand noch einen Rat...?


    Gruss
    Uwe