Posts by ntl-

    Mich wundert, dass zu diesem Monitor hier so wenig zu lesen ist.


    Laut Firingsquad ist der Monitor sehr schnell und auch von der Farbwiedergabe fast so gut wie mein NEC 1980FXI (die dortige Referenz):




    Weitere Testberichte:




    bzw.


    Ausserdem wurde der Monitor wohl von der deutschen Computerzeitschrift PC Magazin zum Produkt des Jahres gekürt:


    Hat den sich niemand gekauft? Kostet bei Geizhals ca. 1120 EUR.

    Geist


    Da Du auch den NEC 2180UX besitzt würde mich sehr ein Vergleich dieses Monitors mit dem Eizo interessieren.


    Kannst Du zu den Unterschieden dieser beiden Monitore irgendetwas sagen?


    Mir ist klar, dass das Schwarz des Eizo besser ist und vermutlich schliert er weniger als der NEC. Aber abgesehen davon ... hast Du den Eindruck, dass Bildqualität, Farbwiedergabe, Ausleuchtung beim Eizo besser sind als beim "alten" NEC?


    Es wäre sehr nett, wenn Du hierzu ein paar Statements verlieren könntest, da ich immer noch zwischen den Eizo-Displays und dem NEC2180 bzw. dem NEC2080UXI schwanke.

    1.
    Der Formac hat meines Wissens ein VA Display und zwar ein MVA Display.


    2.
    Die LG S-IPS Displays sind meiner Meinung nach nicht schlecht. Es ist nur so, dass die schlechten LG Displays von den Billigherstellern und die guten LG Displays von Herstellern wie NEC eingesetzt werden. Es gibt nunmal beim gleichen Displaytyp riesige Qualitätsunterschiede (sehr aufschlussreich: )


    Die LG S-IPS sind die modernsten Displays ihres Typs. Die in Grafikermonitoren von NEC und Eizo eingesetzten S-IPS Displays von NEC und Hitachi sind vom Farbraum m.E. nicht signifikant besser als die neuen LG Displays.


    3.
    Den Eizo Widescreen würde und werde ich mir zur Bildbearbeitung wahrscheinlich nicht kaufen, nachdem ich die Screenshots von freed gesehen habe, die das hier im Forum diskutierte Problem mit der Blickwinkelstabilität (Helligkeitskontrastunterschiede) belegen. Bin sehr gespannt auf den Prad Test von Geist, der dieser Sache in Bezug auf den S2410 nachgehen will.

    "Momentan führt an den Eizo Geräten kein weg vorbei. Weder im 19, noch im 21 oder 24 Zoll Sektor. Keine Chance."


    Gilt das auch für den NEC 1980FXI, den NEC 2080UXI und den NEC 2180? Falls ja: was findest Du an den NEC Monitoren schlechter?


    Danke.

    Ich hatte bisher zwei NEC 1980FXI und will jetzt auf NEC 2080UXI + NEC 1980FXI (Pivot) wechseln. Beide Displays sind vom Farbraum her fast identisch. Meine auch, dass beide Displays (wg. S-IPS) ganz gut für Bildbearbeitung geeignet sind. Gut getestet wurden sie auch. Siehe die Berichte hier im Forum (mit entsprechenden Links) sowie


    Der Eizo S1910 scheint mir dagegen nicht 100% geeignet (mangelnde Blickwinkelstabilität bei blauen Farben) zu sein, wenn ich mir die Erfahrungsberichte hier im Forum anschaue. Für Bildbearbeitung ist das gerade relevant.

    Also bei mir (ATI Omega Treiber) klappt es nicht mit zwei Profilen. Weise ich dem einen Monitor Profil A zu und anschliessend dem zweiten Monitor Profil B...dann hat anschliessend auch der erste Monitor dieses Profil.

    Kann man 2 unterschiedliche Farbprofile verwenden, wenn man zwei unterschiedliche Displays gleichzeitig betreibt?


    Glaube, dass das nicht so einfach geht und spricht vielleicht dagegen, eine Monitorwand aus zwei unterschiedlichen Monitoren zu bauen...

    Wenn ich meinen 1980UXI an das Laptop anschliesse, erkennt GammaComp den Monitor nicht. Das liegt bestimmt daran, dass das native Laptop Display erkannt wird. (Selbst wenn ich den Laptop-Deckel schliesse.) Kann man Gamma-Comp irgendwie beibringen, den Sekundärmonitor anzusteuern?

    Gibt es eine Webseite oder ähnliches, wo man sich anschauen und vergleichen kann, wie normale Windows Schrift bei Pixelpitch .294 (19 Zoll) und .255 (20 Zoll mit 1600*1200) ausschaut? Ich möchte mir mal in Ruhe überlegen, ob für mich ein 20 Zöller in Betracht kommt.


    Danke.

    Geist


    Wenn Du es als geeignet ansiehst, kannst Du es gerne benutzen. Aber vielleicht kann ja Freed sein Weihnachtsbaumbild auch noch clonen und per imageshack zur Verfügung stellen. Das scheint mir fast noch besser für Demonstrationszwecke geeignet.


    Ausserdem wäre es absolut super, wenn ihr auch noch das s-rgb Profil in das Farbraumdiagramm zu Vergleichszwecken einzeichnen könntet. Irgendwie schaut Euer fogra isocoated ganz anders als das isocoated bei behardware aus (-> daher leider keine vergleiche möglich). Absolut super wäre es auch, ein Farbraumprofil von einem richtig guten S-IPS Display (z.B. NEC 2180 UX) zu haben. Bist Du nicht auch neugierig, wie gut Dein eigener Monitor abschneidet? ;-)

    Tja...dann stellt sich nur noch die Frage, ob Du, CMOS und Triple-D ein schlechteres Display erwischt haben, als Prad für den Test zur Verfügung stand.

    Das sieht man ja ganz deutlich. Der linke Tannenbaum ist viel heller. Am unteren Ring kann man auch richtig in den Baum hineinschauen. Bei den beiden anderen Bildern "saufen die Schatten ab".


    So etwas ist für Bildbearbeitung (egal ob Amateur oder Profi) nicht zu gebrauchen.


    Der Prad Testmonitor war wohl besser??



    P.S.: Vielen Dank für diesen Screenshot. Das war EXTREM hilfreich für meine Kaufentscheidung.

    Ausserdem rege ich noch mal folgenden Vergleich an:


    Farbraum NEC 1980 FXI (laut behardware):


    Farbraum EIZO S2110 (laut Prad):


    Farbraum Fujitsu P19-2 (laut behardware):


    Farbraum Fujitsu W19-1 (laut Prad):


    Irgendetwas stimmt da ganz und gar nicht ...