Posts by hellsayer

    Also ich habe den Monitor noch nicht gesehen, aber das von Chip ist echt lächerlich... sie schreiben, dass man möglichst keine TN Panels kaufen soll und schmeissen dann ein TN Panel auf den 2. Platz der allgemeinen Bestenliste. Dieser Monitor soll dann auch noch eine bessere Qualität als das PVA- Panel von EIZO haben (überhaupt 100%)... lächerlich.


    Ausserdem ist der Monitor weder Höhenverstellbar noch sonst was, weshalb er für mich schon mal uninteressant wäre.

    Also, ich bin seit 1 1/2 Jahren und 2000h Besitzer eines S1910 und verfolge auch die Threads des 'Nachfolgers' 1931, und irgendwie fällt mir auf, das Eizo immer mehr ein Qualitätsproblem zu haben scheint, oder die Displays werden beim Transport zu häufig beschädigt.


    Ich lese hier immer öfter von Pixelfehlern bei Neugeräten, das muss in dieser Preisklasse ja wirklich nicht sein (vor allem in Zeiten, wo sogar Notebooks mit billig- Displays nurmehr sehr selten (vor allem die glare- Displays) betroffen sind).


    Achja: meiner hatte bei einem Neupreis von 535€ auch einen Subpixelfehler, amazon-sei-dank weg damit neuen her und der hat keinen, hoffe nur, dass keiner hier meinen dann schlussendlich bekommen hat ;)
    Das lustige dabei war: der erste kam in Originalverpackung genau wie der zweite, nur dass der zweite plötzlich zusätzlich eine Schutzvorrichtung aus Pappe nur für die Oberfläche des Displays hatte.


    Schließlich meine Absicht dieses Postings: will nur mal hören was ihr so dazu sagt, soll keine Schlechtmachung sein oder so, bin sehr zufrieden sonst mit der Bildquali des S1910 und bin in der gesamten Bekanntschaft 'der Mann mit dem schärfsten Display' :D


    PS: obwohl rein technisch nicht möglich, ich kenne sehr viele TFTs wo die Schrift und alles andere total unscharf ist.


    mfg hell

    @ eagle: ich denke, du meinst die Ausrichtung nach der Benützung der Pivot- Funktion.


    Es gibt leider keine Einrast- Funktion, deshalb musst du wohl oder über selbst nachjustieren, was aber durchaus ein Vorteil sein kann wenn man zb. wie ich einen schiefen Tisch hat :D

    Also ich bin hier kein Spezialist, besitze jedoch seit 1 1/2 Jahren den S1910. Als vertrauenswürdig würde ich auf jeden Fall amazon.de einstufen, habe meinen Moni auch 2 mal von dort bekommen jedes mal originalverpackt.


    Blickwinkelabhängigkeit kannst du viel leichter testen, geh einfach um den Monitor rum und schau, wie lange der Kontrast stabil bleibt. Für ein PVA Panel typisch ist, dass im Gegensatz zu TN auch wenn du von unten drauf schaust der Kontrast relativ lange stabil bleibt. Bei meinem Monitor ist die ausgezeichnet, einzig bei Blau zeigt er Schwächen (wurde hier eh viel diskutiert, mich störts nicht).


    Firmwareupgrades kann ich mir so gar nicht vorstellen, vor allem dass man das Overdrive per Hand einstellen kann, so ein Blödsinn! Überleg dir mal die Folgen eines solchen Schrittes...


    Gute Allrounder siehst du in der Kaufemfehlung auf dieser Seite.


    Mit Ghosting kenne ich mich nicht aus, habe es noch nie bemerkt (spiele aber wenn dann nur W3 und C&C 3).


    Habe den Moni seit nunmehr 2000h in Betrieb und bin absolut zufrieden, das Staubkörnchen kam bei mir diesen Somer auch dazu =)


    mfg Hell

    HI Leute!


    Hier mal eine rein theoretische Frage: mein Problem ist nämlich folgendes:


    Ich besitze einen Eizo S1910K und eine Nvidia Geforce 5800 und irgendwie passiert es mir häufig, dass bei einer interpolierten Bilddarstellung der Bildschrim nach beenden der Anwendung nicht mehr in die native Auflösung zurückspringt, sondern bei dem Versuch "hängen bleibt". Das ist dann sehr nervig, weil mann nur teilweise falsch dargestellte Flächen sieht, aber keine Maus und gar nichts anderes (gestern zb sah ich nach NFSU Carbon mit 800*600 nach der Schließung des Programms nurmehr Winamp, aber nur inaktiv heisst ich konnte nichts anklicken).


    Das gleiche Problem habe ich, wenn ich wegen Pivot das Bild um 90° drehen will... das einmalige Drehen geht, jedoch stürzt irgendwas beim zurückversetzten ab und ich sehe nur ein teilweise aufgebautes und größenteils schwarzes Bild. Wenn man es schafft, das Bild ohne Desktop dann wieder in den 90° Modus zu drehen, geht er wieder. Das Einzige was immer hilft, ist der Neustart (interessant ist jedoch: der Abmeldebildschirm wird dann wieder korrekt angezeit ?!?).


    Nun die Frage: was, zum Teufel, ist hier defekt? Ist meine Graka für den Ar***, geht der Moni nach 1000 Stunden ein, oder ist der installierte Treiber (aktuellster Nvidia Treiber) einfach nicht wirklich kompatibel mit irgendwas in meinem PC?


    EDIT: Habe den uralt- Treiber nochmal installiert und einen neuen drüber und jetzt funzt es (warum auch immer)!

    Nein nein, Ihr seht das vollkommen richtig! Das Tier ist echt winzig (ich glaub sogar nicht mal die Hälfte eines Pixelfehlers), ich wollte nur mal so wissen, was zum Teufel das so sein könnte ;)


    Würde meinen "Schatz" nicht wegen so einem kleinen Blödsinn umtauschen gegen ein Gerät mit etwaigen echten Fehlern (denke zwar nicht, dass man bei Eizo ein Tauschgerät mit Pixelfehler kriegt, aber was weiß ich schon, mein erster Eizo hatte auch nach 5 Minuten einen Subpixelfehler), allein der Ärger, nein danke!


    Trotzdem danke für die Infos, werde das jetzt mal meinen ungläubigen Freunden berichten, dass sich in meinem Monitor ein (mittlerweile totes) Tierchen befindet (rofl), hoffe, es fängt nicht irgendwie an zu verrotten oder andere zum Begräbnis einzuladen oder sonstiges! :D

    so hab jetzt ganz genau geschaut... das winzding ist immer vorhanden, bei allen Grundfarben außer schwarz!


    wäre dies denn auch ein Grund, bei EIZO mal nachzufragen oder ist der Mangel in diesem Fall zu gering (auf den Bildern hier im Forum sind die Dinger meistens gut 4mal so groß)?

    hmm aber dieser "Fehler" ist so winzig, glaube nicht, dass ein Tierchen so winzig sein kann...


    Außerdem warum sollte es nur bei weiss, rot und grün sichtbar sein?

    HI!
    Bin jetzt kein Spezialist, was TFTs angeht, aber ich habe hier schön öfter im Forum gelesen, dass alle TFTs Probleme speziell mit Fußballspielen haben. Das würde auch erklären, dass du bei dem Eizo ähnliches gesehen hast.


    Der Monitor ist deswegen aber sicherlich nicht zu "langsam", schon gar nicht ein Monitor mit TN- Panel.

    Liebe Mitglieder!


    Ich bin seit 1000 Stunden glücklicher Besitzer des besagten Monitors. Allerdings ist mir letztens etwas Seltsames aufgefallen, was ich mir nicht ganz erklären kann:


    In der rechten unteren Bildhälfte zeigt sich bei weiß, grün, und rot etwas ähnliches wie ein Subpixelfehler, nur ist es keiner.


    Es sieht aus wie ein winziger Kratzer, was ich auch anfangs vermutete, doch als ich sah, dass es nur bei besagten Farben auftritt, wusste ich, dass es so nicht sein konnte (außerdem spürt man auf der Bildschirmoberfläche keine Vertiefung).


    Das "Phänomen" ist sehr klein und wenn überhaupt recht schwer zu finden, nur wenn man weiß, wo es sich befindet. Mich würde allerdings interessieren, mit was ich es hier zu tun habe, allein aus Interesse...


    PS: es dürfte ebenso schwer sein, den Fehler mit der Kamera abzubilden... ein Subpixelfehler ist aufgrund der dünnen und länglichen Form auch auszuschließen (ca. 1mm lang, 1/4 mm dünn *g*)

    dem kann ich mich nur anschliessen... bei manchen leuten frage ich mich echt, ob sie wirklich SO hohe anforderungen haben, den moni noch nie vor sich hatten oder einfach nur keine ahnung von feinster technik haben... so ein monitor ist ja auch kein spielzeug bei dem es darum geht, auch noch den kleinsten fehler zu fnden und zu bemängeln. macht das mal be einer röhre, da kann man damit gar nicht merh aufhören wenn mal einmal (eizo) tft verwöhnt ist!
    mfg hell

    ob du mit einem Modell der augezählten schon zufrieden bist, kann dir hier niemand beantworten!


    Mir war es allein schon der Schwarzwert und die wirklich brillianten Farben bei 10 Bit Lookup Table wert, ein wenig länger auf meinen EIZO zu sparen... mein Grund: ich verwende den Moni so lange es geht (den letzten 6 Jahre), und da zahlt sich ein Mehrpreis natürlich aus, wenn man dann wirklich konsequent daran arbeitet und täglich die Vorteile genießt.
    mfg hell

    klar gibts den 940p nicht stimmt schon, sry für die falsche info!


    Ich meinte natürlich den 970P!


    Von meiner Seite auch eine klare Empfehlung für eines der beiden Geräte, da sie in dieser Preisklasse einfach TOP sind! Wenn dir das nicht reicht, musst du wohl zum EIZO greifen oder noch warten, die Bedingung hier: das was du brauchst kommt irgendwann in den für dich akzeptablen Preisspielraum.


    mfg hell
    (nochmal: mit dem FSC kannst echt nix falsch machen, ich kenne keinen Test wo er nicht Testsieger oder sehr gut war! Bestell ihn oder den Samsung und wenns nicht passt, verwende das Fernirgendwasgesetz und schicks zurück).

    Also ganz klar ist jedenfalls:


    Samsung baut ja nicht 40 verschiedene Monitore, sondern meistens nur einen anderen Standfuß oder ein geändertes Gehäuse, aber das Panel und die Technik (meistens, wenn sich was ändert, dann nur ein schärferes Overdrive zb) ist gleich. Von daher sind die Unterschiede hier reine Gesschmackssache! Der eine hat Pivot, ist weiss (960bf), der 930 bf ist schwarz und hat kein Pivot, etc. Manchhmal hilft auch einfach ein Vergleich der Funktionen, da sich hier die größten Änderungen befinden.


    mfg hell

    naja weisst du ich muss hier auch mal was loswerden: die Leute hier, die sich auskennen, haben es auch vielleicht satt den Tausendsten Thread der lautet: Samsung...bf oder ... bf oder VX922 oder VX924 zu beantworten, da es immer dieselben fragen sind und man ja die Möglichkeit hat, die Fragen seiner Vorredner einzusehen und auch was die Leute, die die Monitore besitzen darüber schreiben.

    also kommt total auf dich an: der 940P hat als einziger ein S-PVA Panel, ist den anderen beiden deshalb bei Kontrast, Schwarzwert, Bildwiedergabe- und darstellung und Blickwinkelstabilität bei weitem (!!!) überlegen.


    wenn du jedoch ein Harcoregamer bist, den eventuelle Schlieren echt stören, wirst du mit dem 940P schlecht bedient sein, da hier sein klarer Nachteil gegenüber den anderen Beiden liegt (obwohl der 940P wohl zu den schnellsten Monitoren im 19er Bereich mit VA Panel gehört).


    sollte das nicht der Fall sein: klare Empfehlung für den 940P (bedenke aber, dass er keinerlei Möglichkeit bietet, ohne Software gesteuert zu werden und dasse hier einige im Forum die Mechanik bemängeln).


    Siehe auch den Test auf Tomshardware.com, wo er sehr gut abgeschintten hat.

    glaub ich auch... hab mir vor nem Monat noch den Vorgänger S1910 um 530€ gekauft (Österreich), deshalb denke ich, dass er deutlich über 500 liegen wird, denn bekanntlich ist EIZO ja recht Preisstabil und den "alten" wird es ja vlt. noch weiterhin geben also soviel dazu...


    also für 300€ würd ich ihn mir 100- fach bestellen und dann um 400 weiterverkaufen... wär für die Käufer immer noch ein Schnäppchen... :P


    mfg hell