Posts by X-Man5

    Die C´t hätte - wie andere Testseiten auch - sicher den WZ getestet, wenn denn dieser in ausreichend Shops in Deutschland gelistet wäre. Bei Geizhals ist das WZ Modell z.B. gar nicht vorhanden.

    Wenn ich die Zeit habe, poste ich was :-) Ist aber wie bereits erwähnt mit Familie (2 kleinen Kindern), Haus und einem ausfüllenden Job nicht so einfach :-)
    Wer eine 100%igen Test haben will, sollte sich die aktuelle Ct kaufen, da wurden der Benq, der LG 245WP und der Eizo 24" getestet.


    Für reine Zocker ist der LG dann mit Sicherheit die Beste Wahl ;-) Der Test der Ct bestätigt zumindest meinen Eindruck und ich bin weiterhin zufrieden und glücklich :D

    Natürlich nicht, aber die Firmware wurde verbessert.
    Die Wiedergabequalität eines Panels hängt wesentlich von der Software und der Hintergrundbeleuchtung ab und da ist der Dell qualitativ ein ganzes Stück hinter dem Eizo und nicht automatisch besser als der vergleichbare LG oder Benq.
    Mit dem Eizo hast Du sicher den 24"er mit der besten Bildqualität, aber wenn man nicht bereit ist über 1000€ auszugeben, dann gibt es eben auch Alternativen außer dem Dell. Und dieser hatte/hat ja auch mit diversen Problemen zu kämpfen (unzählige Revs, Banding, Ausleuchtung, Signalqualität an den zusätzlichen Eingängen,...).

    Das ist Wohl Ansichtssache ;-)


    Ich habe mir sowohl den Eizo, den Benq als auch den Dell angesehen und mich für den Benq entschieden (Preis-Leistung). Nur weil das Panel vom Dell identisch mit dem vom Eizo ist, muss nicht auch die Bildqualität gleich sein... vom DELL gab es ja immerhin schon 4 Revs (Banding, 1:1 Darstellung usw.) Meiner Meinung nach liegen bei der Darstellung zwischen dem Dell und dem Eizo "Welten" ;-)


    Meine Aussage zum Benq bezieht sich auf das neue Modell (Produktion ab Dezember 2006).


    Weitere Usertests zum Benq FP241W gibt es hier.

    Tja da hast Du Pech gehabt mit dem Pixelfehler. Wenn er Dich stört, dann schicke den TFT zurück und bestelle woanders einen.


    Wenn Du Dir den Akt ersparen willst, musst Du bei einem Versender bestellen, der einen Pixelfehlertest anbietet, der auch nach Auslieferung noch gilt, d.h. für 24h, 48h oder 7/14 Tage. Dann kannst Du solange tauschen wie Du willst ;-)
    Ein normaler Pixelfehlertest bringt wenig, da der Shop nur zusichert, dass beim Test in den eigenen Räumen kein Fehler vorhanden war (in wie weit man dem Glauben schenken darf sei dahingestellt ;-)). Packt man das Teil dann daheim auf den Tisch und findet Pixelfehler, dann hat man Pech, da der Fehler ja auch durch den Transport aufgetreten sein kann (zwar unwahrscheinlich...).


    Betreffend der Einrastung kann ich nur sagen, dass bei mir nichts schief hängt, allerdings habe ich keine Wasserwaage auf den TFT gepackt ;-)

    1) FSC P19-2 -> 0 Pixelfehler


    2) FSC P19-2 -> 1 Pixelfehler - > Austauschgerät 0 Pixelfehler


    3) BenQ FP91GP -> 6 Pixelfehler -> Austauschgerät 0 Pixelfehler


    4) BenQ FP91GP -> 0 Pixelfehler


    5) Belinea 102035W -> 0 Pixelfehler


    6) Benq FP241W -> 0 Pixelfehler

    Ich habe meinen Text noch nicht fertig und auch noch keine Bilder (bin derzeit mit Job und Familie etwas ausgelastet ;-))... aber um Dir die Entscheidung zu erleichtern:


    Das Gerät wurde innerhalb 24h geliefert und stand Freitag Mittag im Arbeitszimmer. Testen konnte ich allerdings erst am Samstag, praktischerweise war dieses Weekend eine LAN mit Freunden bei mir ;-)


    Vorneweg: Ich bin von einem Belinea 102035W (20"Wide) umgestiegen, d.h. keine Umgewöhnung von CRT auf TFT und auch die Bildschirmgröße "erschlug" mich nicht. Icons und Schriften lassen sich für meinen Geschmack deutlich besser lesen als auf dem 20"er... ist eben alles ein wenig größer.


    Kurz und schmerzlos:
    Super verpackt, keine Macken. Der Monitorfuß ist vom Design sicher nicht jedermanns Sache, aber er ist sehr solide und schwer. D.h. der TFT wackelt nicht - Pivot und Normalstellung haben eine Einrastung. Die Höhenverstellung ist einfach zu bedienen. Der gesamte TFT ist sehr sauber und ordentlich verarbeitet.


    Der TFT hat keinen Pixelfehler, die Ausleuchtung ist für meinen Geschmack sehr gut und man muss die Helligkeit stark zurückstellen, um nicht zu erblinden. "Schwarz" ist wirklich "Schwarz", so zumindest mein Eindruck, der von 8 anwesenden Freunden bestätigt wurde.


    Mein System: Intel P4 3,2 - 2 GB RAM - ATI Radeon X800-XT-PE
    "Mauslag" und Schlieren konnte ich keine feststellen, gestestet wurden die folgenden Spiele jeweils native in der 1920er Auflösung (da natürlich ohne AA/AF - sieht aber dennoch sehr gut aus) als auch in 1650er (wenn die Frameraten zu niedrig waren) im Vollbildmodus als auch in der 1:1-Darstellung:
    Flatout2, CSS, HL2DM, HL2-Mod The Hidden, BF2, POE2, Farcry, CoD2, FEAR


    Die 1:1 Darstellung klappt ohne Probleme, Bildschirmmenü ist in Ordnung, an die Tasten rechts an der Seite muss man sich u.U. erst gewöhnen. Die USB-Ports funktionieren fehlerfrei.


    Den HDMI-Port kann ich mangels Abspielgerät nicht testen (Kabel ist im Übrigen auch keines dabei), Composit oder S-Video wollte ich noch überprüfen und D-Sub funktioniert fehlerfrei.


    Ein ausführliches Review kommt sobald ich die Zeit dafür habe...

    Als ich gestern gesucht hatte, war der günstigste Preis für den LG bei €919,-- (lieferbar innerhalb 48h). Laut den Posts hier bei Prad sind die Geräte (Benq und LG) wohl technisch gleich gut oder unterscheiden sich nicht viel.
    Den Benq konnte ich gestern bei Easynotebooks für €869,- bestellen und die Lieferung erfolgte vor einer Stunde!
    Wenn mir der Benq nicht zusagt werde ich auch den LG noch testen.


    Klar läuft bei den Online-Shops nicht immer alles glatt und es gibt wohl bei allen Shops Höhen und Tiefen.
    Dennoch würde ich aus Sicherheitsgründen nie ein Gerät bei einem Shop bestellen, der seinen Firmensitz im Ausland hat.


    Über die Formulierung in den AGBs von Komplett.de kann man sich streiten. Meiner Meinung nach gilt bei Mahn- oder Gerichtsverfahren nicht mehr das deutsche Recht bei Privatpersonen (deshalb auch der Hinweis bei Geizhals). Bei Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts ist das natürlich anders;-)
    Ist auch klar warum der Shop, das so anbietet: Er will mit Firmen und Behörden in Deutschland Geschäfte machen, die würden aber umgekehrt nicht bei einer Firma ordern, die Ihren Firmensitz im Ausland hat ;-)


    Und von wo aus die Waren versendet werden oder der Service erfolgt ist völlig nebensächlich.

    Ursprünglich wollte ich den LG L245WP bestellen, aber der Anbieter hat die Bestellung storniert wegen eines angelich falschen Preises (ProMarkt online -> von dem Laden kann man nur abraten) ;-)


    Nun habe ich gestern bei Easynotebooks den Benq für 869,- Euro per Nachnahme bestellt. Der Laden ist fix: Meine E-Mail-Anfrage wurde innerhalb 5 Minuten beantwortet, um 14:00 Uhr habe ich bestellt, die Ware wurde um 18:00 Uhr an DHL übergeben und laut Pakettracking wird der TFT heute zugestellt :-)


    Einen ausführlichen Test (meinen ersten) gibt es dann nächste Woche - vorausgesetzt der TFT ist technisch in Ordnung =)

    Viel Spaß und hoffentlich ist das Gerät 1A in Ordnung und es gibt nichts zu bemängeln.


    Der Shop ist schon recht gut, aber wenn man sein Geld zurück haben will oder eine Reklamation hat, könnte es im Streitfall sehr problematisch werden, denn der Firmensitz ist nicht in Deutschland sondern den Niederlanden. ;)
    Auch die Angabe der Verfügbarkeit schwankt... momentan steht da:
    Nicht auf Lager. 1 Stk erwartet im Lager 2007-02-09


    Wie ich finde eine sehr schwammige Formulierung. Wer aktuell Interesse hat sollte dann schon lieber bei Hardware-Versand.de bestellen. Der Shop ist sehr gut und hat seinen Firmensitz in Deutschland.


    Mangels Alternativen habe ich mir gestern den Benq FP241W für 869,- bestellt. Das Teil wird laut Pakettracking heute geliefert =)

    Naja ich habe es halt probiert... bei Dell und anderen Shops hat eine solche Bestellung mit definitiv falscher Preisangabe bei einer Kreditkartenbestellung schon funktioniert.


    mosi : Wieso benötigst Du ein so langes HDMI-Kabel?

    Gut, dann hat sich die Sache wohl erledigt. Wobei man könnte noch mit einem Anwalt drohen, da man ja per Kreditkarte den Kauf abgeschlossen und sogar eine Bestätigung für die Lieferung erhalten hat. In meiner E-Mail steht:


    Sehr geehrter XXX,


    wir danken Ihnen fuer die Uebermittlung der angefragten Informationen und haben Ihren Auftrag freigegeben.
    Die Lieferung Ihres Auftrages wird an die von Ihnen angegebene Lieferanschrift erfolgen.


    Vielen Dank !


    Ihr ProMarkt Online GmbH-Team



    ProMarkt sollte es da relativ schwer haben mit einer Störnierung, wenn man es auf einen Rechtsstreit ankommen läßt. Schließlich wurde nach der Kreditkartenprüfung der Auftrag freigegeben und in keinster Weise auf den geänderten Preis hingewiesen!


    Mal schauen wie es weitergeht. =)


    Edit: So das ging jetzt ganz fix, die Stornierung ist gerade eingegangen. Da ich keine Lust habe mich mit einem Onlineshop rumzuärgern, der falsche Angaben macht und dann noch nicht mal zu seinem Fehler steht, hat sich die Sache für mich erledigt.
    Allerdings werde ich noch eine gepfefferte E-Mail an den Support schicken... und bei Geizhals und allen weiteren Verbraucherforen entsprechende Einträge machen!

    Habe gerade auch mit dem Service gesprochen... ja die Überprüfung wäre in Bearbeitung. Man würde bei höheren Bestellungen über Kreditkarte eine Überprüfung machen... bla bla bla aber nicht in jedem Fall.
    Ja klar, wer es glaubt wird seelig =)


    Egal wie, die Lieferzeit beträgt nach Freigabe zwischen 3 und 6 Werktage, wobei die 6 Tage wohl eher die Regellaufzeit sein werden.


    Positiv - sofern es die Wahrheit ist - das Gerät wurde reserviert und auch der Preis von 800€ sind soweit in Ordnung. Daran gäbe es nichts zu rütteln, so die Dame von der Servicehotline.


    Was lernt man daraus... bei ProMarkt online - wenn es schnell gehen soll - per Expressversand (Nachnahme) liefern lassen.


    Dann werde ich den TFT wohl erst am Montag/Dienstag nächste Woche erhalten und testen können!



    Edit: Kaum habe ich mit der Dame gesprochen und etwas Dampf gemacht, bekomme ich von Promarkt die "Freigabe" per E-Mail. Mal sehen wann die nun liefern :D

    Laut Handbuch (S.23 (B22)) sollte die Funktion "1:1" zur Verfügung stehen, wenn im Menü "Bildformat" unter "HDMI" die Option "PC" aktiviert ist.



    Ich habe den LG gestern testweise bei ProMarkt-online geordert.
    Bestellt habe ich per Kreditkarte, da ich das Gerät umgehend geliefert bekommen wollte (quasi so wie per Nachnahme). Die Order selbst im Shop und der gesamte Bestellvorgang war problemlos. Ich habe auch gleich eine Bestätigungsmail bekommen.


    Leider hat sich dann eine der Usermeinungen von Geizhals über ProMarkt-online bereits bewahrheitet. X(
    Gestern um 18:30 trudelt dann eine E-Mail von ProMarkt-online ein. Inhalt: Zur Sicherheit führe man bei Kunden mit Kreditkartenbestellung stichprobenartig Kontrollen durch. Man soll eine Ausweiskopie an die Finanzabteilung von Pro-Markt-online schicken. Wenn quasi die Identität des Kreditkarteninhabers überprüft ist, würde die Ware versendet. Alternativ könne man den Betrag auch auf das Konto von ProMarkt-online überweisen.


    Sowas ist natürlich völliger Blösinn (ich arbeite bei einem Kreditinstitut) und meiner Meinung nach nur Hinhaltetaktik des Anbieters, um sich vor den Kreditkartengebühren zu drücken, weil die Kunden dann die Bestellung in Nachnahme oder Vorkasse ändern.
    Ich habe natürlich gleich mit einer "netten" E-Mail geantwortet, die Kopie mitgeschickt und freundlich darauf hingewiesen, den TFT doch bitte umgehend zu versenden. Wenn dies nun nicht mehr möglich sei, würde ich gerne vom Kauf zurücktreten ;)
    Ich habe so ein wenig das Gefühl, dass die kein einziges Exemplar auf Lager haben und man u.U. Wochen warten muss.


    Na ja warten wir es ab, im Notfall widerrufe ich die Bestellung eben und "teste" einen anderen 24"er =)
    Werde so gegen 11:00 den Service anrufen und fragen was die Bearbeitung meiner Bestellung macht :]

    Also ich habe den Belinea 102035W und die fehlende Höhenverstellung vermisse ich nicht - ist wohl wie Pivot ein Extra, was man nicht unbedingt haben muss. Die ganzen zusätzlichen Eingänge, die die DELLs liefern sind auch nett, aber für eine normale Arbeit/Spiel am PC nicht "kriegsentscheidend". Vom Preis-Leistungsverhältnis ist der Belinea mit rund 480 Euro jedenfalls unschlagbar.


    Weitere 20" Alternativen sind der FSC S20-1W und der FSC P20-2 (wurde ebenfalls bei PRAD getestet).


    Den 20"er von DELL würde ich wegen der Ausleuchtungsprobleme nicht nehmen und anstatt des 24"er von DELL läge der Eizo FlexScan S2110W-BK auch noch im Rennen.
    Von der Bildqualität und der Ausstattung ist der Eizo ohnehin der Beste in dieser Runde, auch wenn er "nur" 1680x1050 als Auflösung bietet wie der Belinea.


    Bei der Grafikkarte wird wohl in jedem Fall "nachgerüstet" werden müssen und gute AGP-Karten sind relativ teuer... leider ;(

    Wieso kommt der Belinea nicht für Dich in Frage ?
    Der Test hier bei Prad mehr als okay und persönlich kann ich das nur bestätigen, mein Belinea 102035W hat keine Pixelfehler, ist gleichmäßig ausgeleuchtet (nicht so toll wie ein Eizo aber für einen 20" schon gut), reaktionsschnell und für 480 Euro ein guter TFT.


    Das ideale Gerät gibt es doch sowieso nicht oder wenn, dann nur zu einem Preis, den man nicht mehr als "günstig" bezeichnen kann.


    Wenn Du sehr penibel bist, dann solltest Du Dir die Wide-Modelle von Eizo ansehen... da bekommst Du wirklich sehr gute Qualität, aber die hat eben auch ihren Preis :-)

    Das Flackern entsteht meiner Meinung nach bei Verwendung eines schlechten, nicht gut abgeschirmten DVI-Kabels.


    Ich habe mehrere ausprobiert und bei zweien auch flackernde Pixel zu sehen bekommen. Kaum habe ich ein anderes Kabel angesteckt waren die flackernden Pixel verschwunden :-)

    Einzig der Preis von knapp 1400 Euro ist da ein Hinderniss ;)
    Und ich glaube kaum, dass man den FSC 24"er zu so Sonderaktionspreisen bekommen kann wie beispielsweise den kommenden DELL 2407FPW.


    Preislich liegt er damit ohnehin sehr eng am Eizo 24"er. D.h. selbst wenn die Bildqualität annähernd so gut ist, bleibt als einziges Addon der DVI-Eingang mit HDCP-Unterstützung, den man ohnehin erst in ein bis zwei Jahren sinnvoll nutzt.
    Die anderen Eingänge kann man sich fast schenken, da die TFT immer mit 60 Hz arbeiten (Fernseh- und Videosignale aber mit 50Hz).