Posts by cave_canem

    Quote

    Selbst 1000:1 mit 8ms als MVA und dann zu dem Preis? Irgendwie schwer vorstellbar. Die BW-Stabilität war auch nur geringfügig besser wie bei dem daneben stehenden Sams. 930BF. Das sollte bei einem VA aber doch schon sehr deutlich sichtbar sein.


    Also die Sony Homepage ist da recht eindeutig: es ist ganz klar von einem MVA Panel die Rede.


    Ich selbst hab auch schon vermutet, ob nich ein Tn-Panel verbaut wurde. Aber die Nachteile der TN-Technologie sind mir bei einem echten TN-Monitor doch deutlicher aufgefallen als hier beim Sony. Aber sei es wie es sein mag, ich finde den Monitor gut und bin zufrieden damit, die technischen Details können mir dann egal sein....

    vergiß das tool. brauchst du glaub ich eh nur wenn analog angeschlossen. und selbst da kann man den monitor automatisch einstellen lassen...beim digital angeschlossenen muß man sowieso nichts mehr einstelleN. man kann höchstens noch schärfe, kontrast, farbe , helligkeit und sowas nachregulieren....(was man auch tun sollte=)

    also ich hab den sony, und bin sehr zufrieden mit...für deine bedürfnisse würde er auch in jeder hinsicht ausreichen. jedoch würde ich nicht davon ausgehen, das der sony ein mva panel hat. ich glaube eher das es ein tn panel ist....ich hatte aber vorm kauf auch daruf wert gelegt das es ein mva panel is, und mittlerweile isses mir wurscht. das bild is gut, und fertig. (achte beim kauf aber darauf, das du einen der neueren bekommst mit 1000er kontrast)....
    nichtsdestotrotz würde ich wohl selber zum viewsonic tendieren. den mittlerweile sind sie ziemlich günstig geworden, und man hat noch zusätzlich höhenverstellung und pivot funktion im gegensatz zum sony. außerdem kann man sich eher sicher sein ein spieletaugliches mva panel zu erhalten.
    also mein tipp: wen du online bestellen willst, dann würde ich erstmal den viewsonci nehmen....falls er dir nicht gefällt, kannst ja immernoch umtauschen. falls ein media markt in deiner nähe ist, dann kannst dir aber auch den sony da mal anschauen,den die verkaufen den momentan recht günstig..

    die leistungsdaten haben mit der gehäusefarbe nichts zutun....man muß einfach nur darauf achten, wann das gerät gebaut wurde. ab november 2005 wurden die sonys mit neueren panels ausgerüstet...thats it. man muß folglich einfach mal das gerät umdrehen und sich hinten den geräteaufkleber anschauen

    na wen es nur darum geht, dann kann ich dich wirklich beruhigen:
    du bist nicht gezwungen mit der maximalen helligkeit eines monitors auszukommen, den man kann die bei jedem monitor herunterregeln!!! von daher is das gerede von wegen zu hoher helligkeit einfach bloß quatsch

    da hilft nur eins: kaufen und hier einen testbericht schreiben!!! :]
    hatte jahrelang einen lg monitor, und kann auch sagen das die voll in ordnung sind. viel verkehrt macht man da nicht, solide und zuverlässig. man muß allenfalls abstriche bei der ausleuchtung machen und bei der farbdarstellung sowie im blickwinkel (wegen tn panel). das ist aber vorhersehbar, für 299 euronen darf man nicht state of the art erwarten.

    tja.....von den leistungsdaten geben sich beide nichts. da es beide high end modelle sind, wird es sicherlich auch schwierig irgendwelche eklatanten schwachstellen gegenüber dem jeweils anderen modell auzumachen. wen du mal unter testberichte.de schaust, dann wirst du auch sehen, das beide modelle gleich gut in diversen testzeitschriften abgeschnitten haben.
    der eizo ist gut 100 euro billiger....das is sein vorteil
    der illyama sieht meines erachtesn etwas schöneraus, hat eine bessere höhenverstellung und eine pivotfunktion. außerdem hast du bisher immer illyama gehabt, schließlich wechselt man nicht so ohne weiteres etwas bewährtes.

    oh...vor kurzem war der lg bestimmt noch 50 euro teurer. is ja wirklich ein schnäpchen jetzt.....also man kann ihn sicher uneingeschränkt empfehlen. zum spielen ist er mit 4ms hervorragend geeignet. dazu noch äußerst schickes aussehen.....also ich würde ihn nehmen!

    wen du viel mit grafik machst, dann würde ich keinen von beiden nehmen, da beide ein tn panel haben, das für professionelle grafikbearbeitung nicht gut geeignet ist. tn,s können nämlich nicht den ganzen farbbereich darstellen. schau dir doch einfach mal folgende tft,s an:
    samsung syncmaster 940fn
    viewsonic p930
    fujitsu siemens p19-2
    belinea 101920
    nec 1970nx


    die liste kann sicher erweitert werden, aber das sind so die monitore, die deinem nutzungsprofil eher entsprechen würden, und auch so in dem preisrahmen von 400 euro liegen.

    du kannst das nur bei dunkelheit gut sehen. tagsüber kannst du es schlecht sehen.. also bei dunkelheit einfahc mal einen schwarzen hintergrund erzeugen....oder eine film-dvd einlegen, wo du oben und unten schwarze balken hast. dann kannst du recht gut sehen was gemeint ist.

    naja, "made in china" steht auf einem großteil aller technikgeräte. mein sony is auch made in china.......
    Das Ding is wohl eher, das viele LEute denken, nur weil die butter und der kaffee im aldi und lidl ein schnäppchen sind, trifft das auch auf deren computerzeugs zu. auf dem ersten blick erscheint es recht günstig, aber auf dem zweiten blick sieht man, das es oft eher minderwertiger art ist.
    meinen ersten pc hab ich in nem lebensmittelmarkt gekauft. danach hab ich meine rechner nurnoch selbst zusammengeschraubt, den grund kann man sich denken ;-))

    die qualität eines tft,s wird ja nicht bloß vom panel bestimmt. die steuerungselektronik für die panels stellen die hersteller selbst her und passen diese an das panel an. und es ist dadurch keineswegs ungewöhnlich ,das andere hersteller aus einem samsung panel mehr herausholen können, als samsung selbst.


    wen du nach der logik entscheidest, dann würde ich den siemens nehmen. einfach weil er durchweg gute referenzen vorzuweisenhat. aber ein kauf ist ja auch eine bauchentscheidung.du hängst schon lieber am samsung, das merkt man ;) also würde ich auch den samsung nehmen....den für deine bedürfnisse reicht der auch dicke aus, und hast trotzdem noch etliche leistungsreserven. und falls du doch nicht ganz zufrieden bidst, dann tausch ihn um. den siemens kannst ja dann immernoch nehmen

    ist nicht jedermanns sache, das stimmt ;)


    aber ich würde mir trotzdem ernsthaft überlegen, ob du nicht auch tn panels in deine überlegung mit einbeziehst. du eröffnest dirmehr möglichkeiten inder auswahl, und schlußendlich kommt es nur darauf an, in wie weit ein monitor einen überzeugen kann.und ich würde prophezeihen, das bei deinem nutzungsprofil ein gutes tn panel einfach bessere ergebnisse für dich liefert.

    hey hartcore,na alles frisch?? ;-DD


    hier is auchnoch alles bestens.
    und bei den spielen find ich es besonders nett, das der monitorsogar indirekt ein kleines speedupdate für meine graka bringt. ich hab nämlich sonst immer auf 1280iger auflösung gespielt, damit es schöner aussieht...was aber bei neueren spielen meine graka arg beutelt. mit dem tft kann man nonchalant auf 1024 wieder runtergehen, ohne das es sonderlich schlechter aussieht

    das mit den 75hz stimmt aber....gilt jedoch nur wen du den monitor analog anschließt, was man aber der qualität wegen nicht tun sollte. ich kann dir nicht sagen was genau für eine technische bewandnis die hz-zahl beim tft hat..und wieso beim digitalen "nur" 60 hz sind.mit dem bildaufbau wird es schon zusammenhängen, ist aber nicht so ein qualitätskriterium wie beim crt, da ein tft so oder so nicht flimmern tut. die höhere hz zahl hat meines erachtens nur bei spielen eine bedeutung, und das auch nur wen du v-sync aktivierst, weil dann die framerate entsprechend höher ist. dieser modellfall ist aber wohl nur für wirkliche hardcorezocker von relevanz, und selbst die stellen meistens v-sync ab, bzw greifen garnicht erst zu einem tft. als resümee kann man ziehen, das du dir um die hz zahl keine grauen haare wachsen lassen mußt. es ist einfach von niederer bedeutung

    xerox und auchviele verkäufer sind mit den leistungsangaben ziemlich schludrig, weilauch in einer serie unterschiedliche panels verbaut wurden und werden, deswegen gibts da so ein durcheinander.....
    wenn mich aber nicht alles täuscht steht das modell 900p für die 8ms variante....dafür spräche auch das produktionsdatum. wen du allerdings soviele schlieren siehst, dann würde man eigentlich davon ausgehen das es die 16ms variantesei. auch müßte auf der umverpackung kleine aufkleber sein, wo 8ms draufsteht....
    aber mit ziemlicher sicherheit hast du ein MVA panel.
    generell würde ich dir jedoch abraten dir allzuviele gedanken jetzt zu machen ob 8ms, oder 16., den es bringt dir nichts. schau einfach nur ob du mit dem monitor klar kommst oder nicht. wen du dich darauf konzentrierst, dann hat das einen größeren nutzen als so eine theroetische frage nach den leistungsdaten

    du hast ja auch alsonlinekunde die möglichkeit denmonitor auszutesten und ihn bei nichtgefallen wieder zurückzuschicken, vergiß das nicht. es würde also durchaus sinn machen erstmal den benq zu bestellen, zu schauen ob er deinen bedürfnissen gerecht wird, und dann gegebenfalls ihn wieder zurückzuschicken. den eizo kannst ja dann immernoch nehmen.