Posts by Rasputin

    Also wenn du den Monitor hauptsächlich für Bildbearbeitung nutzt, dann ist ein TN-Panel wohl nicht so optimal. Katastrophal sind sie zwar sicherlich nicht, vor allem wenn du das nur als Hobby betreibst, aber mit einem Budget von 350.- ist es durchaus möglich auch was anderes als ein TN-Panel zu bekommen.


    Ich empfehle übrigens den neuen Artikel über Paneltechnologien, der fasst die Unterschiede eigentlich recht gut zusammen, auch wenn man sich wohl drüber streiten kann ob IPS- oder VA-Panels die besseren Allrounder sind.


    Da die aktuellen Modelle in der Regel alle größer sind als 19", findest du bei dieser Displaygröße vor allem ältere Modelle, die eben "nur" eine Auflösung von 1280x1024 haben. (Ausnahme ist z.B. der ViewSonic VX1940w)
    Ich habe mir gerade so ein älteres Modell gekauft und mir reicht die Auflösung, wenn du es von deinem Laptop aber schon gewohnt bist, ist vielleicht tatsächlich ein Monitor mit einer höheren Auflösung die bessere Wahl.


    Displays mit 20" bzw. 22" haben normalerweise eine Auflösung von 1600x1200 (4:3) bzw. 1680x1050 (16:10), ich selbst nutze den DELL 2007WFP mit S-IPS-Panel und bin damit sehr zufrieden, hier im Forum gibt es auch ein Angebot das in deinem Budget liegt.


    Bei 24" und 16:10 kommst du sogar auf 1920x1200 wie z.b. der Yuraku YV24WBH1 (ich glaube ich
    Hierbei handelt es sich um ein MVA-Panel, das ebenfalls in deinem Preisrahmen liegt. Es ist zwar ein Widescreen, aber unter den aktuellen Modellen ist es schon ziemlich schwierig noch eines mit 4:3 zu finden.



    Grundsätzlich ist es natürlich am besten, einen digitalen Monitor auch digital anzuschließen, damit bekommst du die beste Bildqualität. Beim analogen Anschluss musst du u.U. doch Abstriche in der Farbdarstellung und Bildschärfe machen, das hängt aber wohl auch immer vom Gerät ab.
    Ob es vernünftig ist einen TFT analog anzusteuern ist wohl Ansichtssache, es gibt genug Leute die das machen, weil sie, wie in deinem Fall, ja auch garkeine andere Wahl haben.

    Quote

    Originally posted by nobody4ever
    [Sollten nicht auf der rechten Seite im weißen Block auch Zahlen sein? Ist das echt nur ein heller weißer Fleck? :rolleyes:


    Die Fotos sind im abgedunkelten Raum entstanden und ich hab die Belichtungszeit jetzt so gewählt, dass man die Zahlen links sehen kann. Auf der rechten Seite sind natürlich auch Zahlen zu sehen, mit einer geringeren Belichtungszeit wäre das auch auf einem Foto sichtbar.
    Hab ich mir an dieser Stelle aber gespart.


    Quote

    Originally posted by nobody4ever
    Die Ausleuchtung scheint auch nicht sehr gleichmäßig zu sein, oder liegt das am gemachten Foto?


    Auch hier ist halt das Problem, dass die Ungleichmäßigkeit in der Ausleuchtung durch die lange Belichtungszeit verstärkt wird.
    Die Lichthöfe in den Ecken sind aber bei einem Display in dieser Preisklasse keine Seltenheit und sollten daher auch hier nicht überbewertet werden.


    Insgesamt muss man mit der Einordnung solcher Bilder etwas vorsichtig sein, da sie ja immer unter speziellen Bedingen enstehen (und auch oft von Laien erstellt werden :-> )

    Quote

    Originally posted by Rasputin


    So hab diesen TFT jetzt bestellt, alles weitere dazu im obigen Thread.


    Der Monitor ist heute angekommen - kleiner Testbericht dazu im verlinkten Thread.

    Quote

    Originally posted by TheScarface
    Rasputin :
    Naja, die Augen macht dir ein anständiges TN-Panel auch nicht kaputt... (solang du es auf vernünftige, d.h. niedrig genuge, Helligkeitswerte stellen kannst).


    Ich meinte ja auch nicht, dass man sich mit einem TN-Panel die Augen kaputt macht, sondern dass man sie mit einem xVA- oder IPS-Panel mehr erfreuen kann :)

    Sooo... der Monitor ist heute morgen geliefert worden, in Sachen Geschwindigkeit ist Maxware also schon mal absolut zu empfehlen, hat insgesamt nur 2 Tage gedauert:


    Bestellung: Donnerstag
    Versand: Freitag
    Lieferung: Samstag


    Der Monitor war sauber in der Originalverpackung verpackt und machte schon beim Auspacken insgesamt einen guten Eindruck, auch wenn das weißgraue Plastikgestell nicht besonders hochwertig aussieht.
    Der Standfuß ist allerdings solide und der Monitor hat dadurch einen stabilen Halt und wackelt kaum.
    Drehen, Neigen und auch die Hohenverstellung funktionieren einwandfrei und stufenlos, es muss dazu auch kein Knopf gedrückt werden, es ist alles mit 2 Händen zu bewerkstelligen.
    Gebrauchsspuren am Gehäuse sind so gut wie keine vorhanden, nur der Menu/Exit-Knopf ist ein wenig abgegriffen.
    Auch das Display ist wie beschrieben ohne Kratzer und Druckstellen.


    Die Bildqualität (über DVI, analog sollte man einen TFT ja eh nicht unbedingt ansteuern) ist subjektiv sehr gut und steht auf den ersten Blick meinem Dell 2007 WFP in nichts nach. Bei genauerer Betrachtung konnte ich bei Farbverläufen allerdings eine leichte Streifenbildung bemerken, das fällt aber im normalen Betrieb nicht weiter auf.
    Die Ausleuchtung (erstes Bild unten) ist nach meinem Empfinden ohne nennenswerte Unregelmäßigkeiten.


    Bei schwarzem Hintergrund konnte ich leider zwei blaue Subpixelfehler feststellen (sind auch auf dem ersten Bild unten zu sehen), was aber kein Kritikpunkt für diesen Monitor ist, da das ja auch bei Neugeräten vorkommen kann. Im normalen Betrieb sind diese ohnehin nicht zu sehen.


    Kontrast war auf 50% und Helligkeit auf 100% voreingestellt was mich zuerst doch etwas geblendet hat, so dass ich die Helligkeit auf 80% runtergesetzt habe. Die Einstellungsmöglichkeiten sind also mehr als ausreichend.
    Auf dem von blah124 genannten Testbild kann ich daher auch links ohne Probleme Zahlen erkennen (zweites Bild unten).


    Ansonsten bringt das Display die typischen S-IPS-Eigenschaften mit (tolle Blickwinkel, gute Farbdarstellung, leichter Kristalleffekt).



    Da außer ein paar Kleinigkeiten an dem Gerät nichts auszusetzen ist und die Bildqualität insgesamt überzeugend ist, gebe ich für diesen Monitor nicht nur wegen des tollen Preises eine klare Kaufempfehlung.
    Wie schon oben angedeutet ist auch der Händler sehr zu empfehlen, schnelle Abwicklung, freundliche Kommunikation und der Preis sprechen für sich.

    Da aldern wegen seiner Tirade ganz vergessen hat, den Yuraku YV24WBH1 zu erwähnen, hole ich das mal nach :)


    Hierbei handelt es sich um ein 24" Display mit MVA Panel, dass für deine Zwecke qualitativ sicherlich besser ist als jedes TN-Panel (das behaupte ich jetzt mal ungeachtet der laufenden Diskussion).
    Was die Verarbeitungsqualität und die Ausstattung angeht, ist der NEC natürlich klar überlegen (höhenverstellbar, drehbar, Pivot-Modus), dafür kostet er auch doppelt so viel.
    Inwieweit auch das S-PVA Panel dem MVA Panel überlegen ist, kann ich dir allerdings nicht sagen.


    Wenn du Geld sparen willst, ist das vielleicht einen Versuch wert, ansonsten haben die Vorredner natürlich Recht: Qualtität hat nunmal seinen Preis.
    Ob dir das dein Hobby, deine Augen oder auch einfach nur dein Empfinden für Ästhetik wert sind, kannst wohl nur du selbst entscheiden.

    Hi.


    Also erstmal darf ich dich auf meinen Thread verweisen, da geht es auch um die beiden genannten Modelle.
    Vermutlich handelt es sich beim NEC mit S-IPS Panel um das selbe Angebot, das du gefunden hast. Genaueres zu diesem Gerät im dort verlinkten Thread, wenn ich es bekommen habe.


    Um auch auf deine Frage einzugehen:
    Da Spielen für dich nicht wichtig ist, ist in deinem Fall ein MVA/PVA Panel u.U. die geeignetere Wahl, denn das besitzt einen besseren Kontrast und damit auch besseren Schwarzwert als ein S-IPS Panel, bei ähnlich gutem Blickwinkel.
    Mit Overdrive-Technologien können diese Panels zwar auch für Spieler interessant sein, allerdings führt das teilweise zu anderen unerwünschten Seiteneffekten (Stichwort Korona).


    Ein S-IPS Panel ist grundsätzlich für Spieler besser geeignet, da es weniger Schlieren zieht als ein MVA/PVA, und kann somit das ideale Allround-Display sein, auch wenn es weniger Kontrast bietet.
    Manche Leute stört das leichte Glitzern dieser Panels, ich kann das allerdings nicht bestätigen.
    Ich selbst habe ja den Dell 2007 WFP mit S-IPS Panel und bin damit sehr zufrieden, für das ein oder andere Spielchen ist er sehr gut geeignet.
    Hardcore-Gamer kaufen sich sowieso ein TN-Display.


    Grundsätzlich sind die Unterschiede aber zwischen S-IPS und PVA/MVA nicht so dramatisch, so dass es sich durchaus lohnt auch auf den Preis zu schauen. Wenn es sich bei dem oben erwähnten NEC mit S-IPS also um gute Ware handelt, ist der bestimmt mehr als nur eine Überlegung Wert.


    Vom Viewsonic VP930 gibt es zudem einen PRAD-Test; wie er sich jetzt im Vergleich zum 1970 NXP schlägt kann ich dir aber leider nicht sagen.

    Erstmal danke für deine Antwort.


    Quote

    Original von aldern
    Guckst du:


    Ja, das ist schon ein wirklich gutes Angebot. Wobei mir persönlich 1 Jahr Garantie zu wenig ist.
    Aber da der TFT ja nicht direkt für mich ist, kann ich die Entscheidung ja abgeben :)


    Quote

    Original von aldern
    Wenn du um 40€ aufstockst wäre der 24 Zoll Yuraku mit MVA Panel für rund 293€ empfehlenswert wenns was grösseres sein soll, den würde ich jedem 22" mit TN Panel vorziehen.


    Der Preis ist hier natürlich gigantisch.
    Ich hab mir den Testbericht durchgelesen und bin ein wenig skeptisch wegen der Verarbeitungsqualität.
    Wie oben angedeutet ist das Gerät nicht für mich persönlich, allerdings muss ich bestimmt herhalten, wenn es Probleme gibt (bzw. das Ding auseinanderfällt).


    Außerdem ist bei einem 24er die native Auflösung ja wieder ein Stück höher, das kann bei Leuten die keine so guten Augen mehr haben ja auch ein Problem darstellen (insofern sie ein OS benutzen, bei dem man Schriften und Icons nicht beliebig skalieren kann, Stichwort Windows XP). Wie ist denn deine Einschätzung bzgl. der Auflösung?


    Ich werde das Gerät jedenfalls mal in die Auswahl mit einbeziehen, die endgültige Entscheidung werde ich (hoffentlich) sowieso nicht tragen müssen.


    Ein Monitor mit TN-Panel muss es ja wie schon erwähnt sowieso nicht unbedingt sein...

    Hallo zusammen.


    Nach einer kleineren Aktivitätspause hier im Forum, bin ich auf der Suche nach einem TFT der vor allem für Internet- und Office-Anwendungen sowie für kleinere Foto- bzw. Grafikarbeiten verwendet werden soll.
    Da es sich um einen Bürorechner handelt werden hier keine Spiele gespielt und in der Regel auch keine Filme geschaut.


    Die aktuellen TFTs sind ja vor allem im Bereich von 22" angesiedelt, diese Größe ist für den Einsatzzweck aber meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig, zumal die Zielperson bisher eh nichts anderes gewohnt ist als eine 17" Röhre bzw. einen 15" Notebook-TFT.
    Da das Budget vorerst mal bei 250.- EUR angesetzt ist, ließe sich daher auch ein kleinerer TFT anschaffen, der dafür eine besser Bildqualtität besitzt.


    Konkret im Auge habe ich dabei den ViewSonic VP930, ein 19" mit MVA-Panel. Der hat im PRAD-Test ja sehr gut abgeschnitten und ist momentan für ca. 255.- EUR zu haben.


    Gibt es in dieser Kategorie denn noch weitere Alternativen oder wäre für die oben genannten Anwendungen vielleicht doch einer der 22er mit TN-Panel besser geeignet?


    Bin für jeden Tipp dankbar!

    @Mortarvan


    Also die "Lichthöfe" hab ich bei meinem Dell (Rev A02) auch, die Ausleuchtung ist bei dem Monitor halt leider eins der Dinge, die nicht so gut gelungen sind.


    Firecorge


    Das Banding wurde zumindest in Rev A02 nur für den Desktop-Modus behoben, den ich daher auch ausschließlich nutze.
    Was die "Wölkchen" angeht, so kann ich das nicht nachvollziehen. Bei Filmen hat der Monitor stehts sehr gute Dienste geleistet.


    PS: siehe auch meinen Vergleichstest

    Quote

    Original von Katzensprung
    Also Rasputin, das mit den Bildern brauchst du nicht machen...


    Sorry, irgendwie ist der Ordner vom Webspace verschwunden, hab ich wohl mal versehentlich gelöscht.
    Nichtsdestotrotz hab ich die Bilder alle wieder hochgeladen, auch wenn du sie jetzt nicht mehr unbedingt brauchst.


    Vielleicht schauen sie ja doch noch ein paar andere Leute an :o)


    Als kurze Zusatzinfo noch:
    Ich hab schließlich den Dell behalten, und bin absolut zufrieden damit. Den Viewsonic hab ich nicht zuletzt wegen den schon oben beschriebenen Macken wieder zurückgeschickt.


    Grüße