Posts by x-ray

    So jetzt schreib ich hier nochmal da mir Aufgrund meiner Aussage im letzten Post, schon einige Leute per Mail geschrieben haben, die natürlich wissen wollten wie ich meinen Xerox wieder hinbekommen habe.
    Ich konnte leider nicht allen Helfen da einige doch etwas abweichende Probleme hatten. Es scheint mir tortzdem besser, einfach kurz zu beschreiben wie ich meinen wieder hinbekommen habe.
    ACHTUNG: Natürlich übernehme ich keine Haftung für einen eventuell auftretenden Schaden. Kurz gesagt ist das was ich gleich schreibe keine Anleitung für euch sondern nur eine Information wie ich meinen wieder hinbekommen habe! Was ihr aus den Informationen macht ist ganz allein eure Sache.
    --------------------------


    Mein Problem war folgendes: Der Monitor hat sich nach einiger Zeit des benutzens abeschaltet und die blaue LED hat geblinkt. Erneutes Aus- bzw. Wiedereinschalten hat den Monitor dazu veranlasst für etwa 2 Sekunden ein Bild zu zeigen und sich dann wieder mit blinkender LED abzuschalten.
    Mein Verdacht war also gleich dass irgendein Bauteil (eventuell Halbleiter) Temperaturprobleme welcher Art auch immer hat. Also hab ich den Monitor aufgeschraubt und alle Platinen (Netzteil und Ansteuerung für das Panel) freigelegt. Nun wollte ich warten bis das Problem wieder auftritt (Bild weg mit blinkender LED) und dann mit einem Kältespray schauen welches Bauteil eventuell Probleme macht. Dazu kam es leider (oder auch zum Glück) nicht mehr, da dass Problem einfach nicht mehr auftreten wollte, sprich der Monitor einwandfrei lief. Daraus hab ich dann gefolgert, dass nun wirklich Wärmeprobleme vorliegen, und ich kurzer Hand durch folgende Modifikation die Luftzirkulation und Wärmeabfuhr verbessert habe:


    Ich habe einfach den Metalldeckel (grün) (siehe Bild) entfernt und ganz draussen gelassen, so dass kein Wärmestau entstehen kann. Unter dem Metalldeckel ist zum einen das Netzteil und die Platine zur Ansteuerung des Panels.
    Die weis-rosa Kabel mit Steckverbinder habe ich bei dem Vorgang nicht abgesteckt, da diese für die Hintergrundbeleuchtung zuständig sind, 600V anliegen und ich eine Verwechslung beim zusammenstecken vermeinden wollte. Es hat bei mir gereicht lediglich das Datenkabel zwischen Panel und “Metalldeckel” zu trennen, und das Panel nach rechts umzuklappen. Beim schließen habe ich die gelben (siehe Bild) Schaumstoffstücke auf das Panel geklebt und zusätzlich eine nicht leitende Folie ganzflächig auf der Rückseite des Panels angebracht, um auf jeden Fall einen leitenden Kontakt zum Netzteil bzw. Anteuerplatine zu vermeiden.


    Kurze Info zum öffnen des Monitors:
    Entfernen der beiden Schrauben auf der Rückseite des Monitors, und dann wie im Bild gezeigt (zweites Bild) die Scheibe etwa 2cm parallel zum Gehäuse nach oben schieben (Pfeil rot), und dann senkrecht zum Gehäuse nach vorn abnehmen (Pfeil grün). Dann dass TFT Panel von den Schrauben befreien und nach vorn bzw. rechts klappen.


    [Blocked Image: http://home.mnet-online.de/sk9/Xerox_besch01.jpg]


    [Blocked Image: http://home.mnet-online.de/sk9/xerox_open.jpg]


    Laut meinem letzten Post läuft der Monitor jetzt also etwa 1 ½ Jahre ohne Probleme (Bis auf ein einbrennen des Bildes nach längerem laufen, nervt mich schon ziemlich werde mir sicher bald nen neuen kaufen, dann aber richtig schauen und bissl mehr ausgeben, und sicher kein Xerox mehr).


    Schönen Gruß!

    Der vierte Monitor ist jetzt kaputt und meine Garantie ist abgelaufen!


    Habe allerdings den Monitor selber reparieren können, weis nicht ob das bei allen geht aber die Probleme sind ja meist die selben! Hätte ich gleich machen sollen :)


    Falls jemand noch immer Probleme mit dem Monitor hat kann er sich gern bei mir melden...


    Schönen Gruß,
    Jan

    Hallo,


    ich hatte wie viele andere hier im Forum auch, ebanfalls Probleme mit meinem Xerox (Bild bzw. Hintergrundbeleuchtung schaltet sich kurz ein verschwindet dann wieder und LED blinkt) hatte damals einen neuen bekommen, bei dem das selbe nach einem halben Jahr passiert ist. Der wurde mir dann repariert, und es ging bis jetzt alles gut, bis vor ein paar Tagen da kam der Fehler schon wieder. Allerdings habe ich es komischerweise hinbekommen das er wieder läuft. Keine Ahnung ob das nun der selbe Fehler wie sonst auch ist oder einfach Zufall, vielleicht hat aber jemand von Euch noch einen defekten Monitor mit dem selben Problem zuhause und kann selber mal testen ob es funktioniert. Ihr braucht allerdings eine Grafikkarte mit 2 DVI Anschlüssen. Zuerst schließt ihr einfach mal den Monitor an den zweiten DVI Anschluss der Grafikkarte und bootet den PC (muss nicht ganz hochfahren) so dass ein Bild (meist ja nur kurz wegen dem Fehler) zu sehen ist. Während er dann also weiter bootet bzw. startet, den Monitor wieder an den ursprünglichen DVI Anschluss der Grafikkarte stecken und den Reset Knopf am PC drücken! So hat es zumindest bei mir funktioniert und der Fehler war wieder weg. Wie beschrieben war das vor nem Monat schonmal und ich dachte so ein misst jetzt geht das schon wieder los und es hat damals ebenfalls auf diese Weise funktioniert dass er wieder läuft. Werde das mal genauer beobachten bevor ich ihn wieder einschicke, hat ja anscheinend eh keinen Sinn. Also testet es einfach mal und sagt bescheid...


    Gruß,
    x-ray

    Hallo,


    genau kann ich Dir auch nicht helfen, aber schön dass sich jemand von den Kunden mal um das Problem selber kümmert :) ! Es würde mich nämlich auch interessieren was an den Xerox immer kaputt geht, und soweit ich mal gehört hatte muss es irgendwas am Netzteil sein was nach ner Zeit den Geist aufgibt. Dieses Problem was du beschreibst, hatten schon viele hier im Forum und natürlich auch ich. Falls dir also jemand geschrieben hat bzw. du nun rausgefunden hast was für ein Bauteil kaputt ist dann lass es uns wissen, dann lege ich nämlich beim nächsten mal auch lieber selber Hand an...


    Gruss!

    Ok kann ich auch verstehen, aber wenn deine mal richtig kaputt gehen kannst die Nummer ja dann nutzen. Mich würde allerdings noch interessieren was du mit einbrennen meinst, das hab ich noch nicht so ganz verstanden. Also du kannst mit dem Monitor ne gewisse Zeit arbeiten und dann friert das Bild ein oder wie kann ich mir das vorstellen?

    Kann dir leider kein Schaltbild geben, aber mich wuerde interessieren ob du denn keine Garantie mehr hast? Denn diese Probleme dachte ich sind immer bei den Modellen von Februar 2005 aufgetreten, und da muesstest du ja noch Garantie haben. Oder ist es schon der 5. der Kaputt gegangen ist. Uebrigens habe ich auch den selben Fehler und das schon zum 2. Mal, jetzt will ich garkein Austauschmodell sondern lass es von denen reparieren und hoffe dass ich dann meine Ruhe habe. Aber falls du doch noch nen Schaltplan findest oder irgendwie raus bekommst welches dumme Netzteil Bauteil kaputt geht dann sag bitte bescheid. Dann pack ich naemlich beim naechsten mal auch meinen Loetkolben aus.......


    Gruss,
    Jan

    Quote

    Nur mal so als Zwischenbericht:
    Es sind nun 3! Monate seit meiner Relamation vergangen und Xerox hat sich noch nicht geruehert. Meine beiden Monitore brennen nach wenigen Minuten ein, aber nicht dauerhaft. Vondaher kann man damit noch arbeiten aber es nervt. Naja gerade bei meinem 4. Anruf als ich mit Anwalt drohte, wurde mir versprochen es sofort an die Geschaeftsleitung zu geben die sich dann schriftlich bei mir melden.... Mal sehen was passiert....


    Also mit dem Service an sich habe ich bei Xerox keine Probleme, nach meinem Anruf und der gefaxten Rechnung waren die immer nach 3 Werktagen bei mir! Warum spreche ich hier in der Mehrzahl ?? Naja weil das Austauschmodell auch kaputt gegangen ist 8o


    mode : Welche Nummer rufst du denn da immer an, vielleicht habe ich ja ne andere....